Kleine Katzen nutzen das Klo nur teilweise :/ Was tun?

Guten Morgen,

meine Freundin und ich haben uns Katzen angeschafft. Nach langer Vorbereitungszeit haben wir eigentlich alles, was die beiden kleinen Kater (ca. 3-4 Monate) brauchen. Das Problem ist jetzt, dass beide hin und wieder in die Wohnung pinkeln. Meist auf Decken oder Kissen. Das Katzenklo nutzen sie aber auch dafür und für das große Geschäft. Die aus dem Tierheim meinten wir brauchten erst einmal nur eine Toilette, da sie bisher noch nicht so verwöhnt sind ihre Geschäfte zu trennen. Jetzt haben wir uns aber doch eine zweite Toilette angeschafft und hoffen das es damit besser wird.

Aber vielleicht liegt es auch gar nicht daran und die beiden markieren nur... oder so etwas. Vielleicht könnt ihr mir noch ein paar Tipps geben.

Zudem noch ein weiteres Problem. Die beiden sind jetzt erst ein paar Tage bei uns, aber die ganze Wohnung stinkt schon nach Katzenklo, obwohl wir extra klumpendes Streu mit Babypuderduft gekauft haben, wo der Verkäufer zu geraten hat. Natürlich wollen die immer das beste und teuerste Verkaufen. Ich habe aber bisher von einer Bekannten auch nur gutes über diese Marke gehört. Am Futter kann es auch nicht liegen. Die bekommen sehr hochwertiges Futter mit wenig Getreide und sehr hohem Fleischanteil. Wir sind jetzt zudem auf eine Toilette mit Lüfter gestoßen (von Oster Bionaire). Die soll wohl die Gerüche ganz gut filtern.

Hat jemand Erfahrung damit? Weil für den Preis wollte ich schon was bekommen. Gibt es sonst noch Dinge die man gegen den Geruch tun kann?

Vielen Dank!

6 Antworten

Die Gründe, warum Katzen ihr Klo nicht richtig nutzen, sind vielzählig. Manche Katzen reagieren sehr sensibel auf Veränderungen (Umzug, neue Katze, Umstellen der Möbel,... ), was vor allem bei älteren Katzen gern mal das Verschmähen des Katzenklos verursachen kann.
Der wesentlich häufigere Grund für derartiges Verhalten sind aber meistens die schlechte Platzierung der Klos und unzureichende Reinigung der betroffenen Stellen (Da sollte man wirklich sehr pingelig sein, da für Katzen oft zählt: Was nach Klo riecht, ist auch ein Klo). 

Zur Platzierung der Klos: Katzen bevorzugen ruhige, sichere Stellen für ihre Geschäfte. Ein Klo, dass direkt neben der Tür steht, wird gern mal gemieden. Auch die Nähe zum Futter und Trinken kann die Katze dazu bringen, sich ein anderes Örtchen zu suchen. Auch die Art des Klos ist entscheidend. Ist das Klo zu klein, ist es für das Tier recht unangenehm. Manche Katzen mögen lieber Katzenklos mit Haube und "Tür", andere würden da im Leben nicht rein gehen (Die Klos mit Haube verhindern auch ein wenig besser die Ausbreitung des Geruchs, aber was bringt es wenn das Tier nicht rein will). Selbst das Katzenstreu kann entscheidend sein, ob die Katze das Klo nutzt oder nicht. Und ja: Auch die Sauberkeit des Katzenklos wird von den kritischen Katzennasen gern mal bemängelt. Deshalb am besten täglich Säubern, denn wer steht schon gerne in seinen Hinterlassenschaften?

Vielen Leuten fällt nicht auf, dass Katzen oft bevorzugte Routen durch Haus, Wohnung und Garten haben. Wenn man dies ein wenig beobachtet und kann man recht gut die besten Orte für die Katzenklos herausfinden, oder auch verhindern das Katzen Möbel als Kratzbaum nutzen.

Auch das Markieren kann - vorallem bei Katern - der Grund sein, warum die Tiere mal an einem Ort ihr Geschäft. Da hilft oft nur eine Kastration, was für Kater ein eher kleiner Eingriff ist (Bei Freigängern sollte das an den Gedanken an Tierheimkatzen eigentlich Pflicht sein). Wann der richtige Zeitpunkt für die Kastration ist, sollte mit dem Tierarzt individuell für die Tiere abgesprochen werden. Wer keine Kastration will, kann auch Hormonchips als Alternative überdenken. Jedoch müssen diese häufig aufgefrischt werden, was meiner Meinung nach mehr Stress für das Tier ist, als die einmalige Kastration.

Zum Katzenstreu: Ich vermute mal ihr benutzt das feine (also Gegenteil von "grob") Premiere-Streu. Zu denken, dass der Babypuderduft wirklich etwas gegen den penetranten Geruch des Urins bringt, ist recht naiv. Es hilft ein bisschen, aber ein Wundermittel ist es leider nicht. Hier hilft wirklich nur häufiges Reinigen. Der Vorteil ist natürlich, dass das Streu sehr gut klumpt und dabei auch ziemlich sparsam ist. Aber beim Geruch werden auch andere Streus nicht viel ändern.

Bevor ich jetzt den Rahmen sprenge: Anmerkungen, Ergänzungen und Kritik sind gern gesehen~

Wir haben das zweite Klo jetzt in einer Ecke im Wohnzimmer und das andere steht in einer Ecke im Bad (das stand da auch vorher schon). Es scheint bisher etwas zu wirken. Mal sehen wie es sich entwickelt.

Ist das Streu von Cats Best Öko plus wohl besser als das von Premiere? Ich habe da jetzt schon viel gutes drüber gelesen. Das soll auf jeden Fall Gerüche besser binden. Das bisherige hat ja trotz mehrfachen Reinigen am Tag einen strengen Geruch entwickelt.

wenn es für dich streng riecht stinkt es für ne katze bestialisch, eine katzennase ist sehr viel feiner als die eines menschen. grobe faustregel: wenn nach der reinigung das klo für dich geruchlich noch wahrnehmbar ist muss das streu gewechselt werden.

cböp nutze ich auch und bin soweit sehr zufrieden. es hat einen leichen holzgeruch den ich sehr mag. ich hab keine wohnungskatzen, meine klos werden vergleichsweise selten benutzt, druaßen ist wohl besser.. und manchmal merk ichs über tage nicht wenn was drin ist wenn gut verbuddelt wurde. ich denke das spricht für die geruchsbindenden eigenschaften^^

es gibt allerdings katzen die das streu nicht akzeptieren weil es ihnen zu hart an den pfoten ist. mein rat wäre da erstmal ne kleine tüte in ein klo füllen und gucken obs angenommen wird

Da meine Katzen auch Freigänger sind, wird das Katzenklo auch bei mir recht selten genutzt. Meine Katzen mochten das Streu von Cats Best leider nicht, weil es ihnen zu grob war. Aber die Geruchsbindung ist wirklich besser als bei vielen anderen Streus, jedenfalls ist mir das bei Bekannten aufgefallen. Daher sollte man wirklich erstmal zur kleinsten Packung greifen um zu gucken ob die Tiere das Streu auch annehmen.

Wenn das Klo stinkt, obwohl man sauber gemacht hat, kann es auch sein, dass Urin/Kot am Klo selbst gelandet ist. Meine Kleine balanciert immer wie ein Huhn auf dem Rand. Da kann es passieren, dass etwas halt am Rand kleben bleibt, was irgendwann auch unangenehm riechen kann (Mit dem Zuscharren hat sie übrigens keine Probleme sich ins Klo zu begeben). Deshalb muss ich es manchmal auch gründlich ausspülen, damit die Katzen es nicht verschmähen. Aber wie gesagt: Meine beiden nutzen die Klos wirklich selten.

Ich habe das von den meisten hier hochgelobte Katzen Öko Best Plus noch nicht probiert, werde es aber tun. Früher in meinem Tierheim habe ich grundsätzlich Biocats, damals noch in gelben Säcken verwandt, inzwischen nehme ich auf Anraten meines Sohnes Natusan, das ist ein sehr feines, superklumpendes Streu, das meine beiden reinen Hauskatzen sofort akzeptiert haben. Ich fülle es immer ziemlich hoch ein, reinige es, wenn ich selbst ins Bad, wo die Klos stehen, gehe und habe eigentlich nur dann Geruch, wenn das Geschäft gerade passiert. Ist es zugescharrt, ist auch der Geruch weg. Ich erneuere die deiden Toiletten alle 14 Tage komplett, da dann das meiste Katzenstreu den Weg in den Mülleimer gefunden hat und der "schäbige" Rest nicht mehr so gut verbuddelt, riechen tut es trotzdem nicht. Vielleichr wartest Du erst noch ein paar Tage und probierst es notfalls noch mit einem 3. Klo, wenn das 2, schon super eingeschlagen hat. Viel Glück und streichle die beiden Miezen von mir!

markieren beginnt mit der geschlechtsreife. da sindse beide noch etwas arg jung für


was ne rolle spielen kann ist dass sie kinder sind. und kinder haben noch nicht soo die perfekte blasenkontrolle. da kann es passieren dass sie merken "oh. ich muss. dringend!" und wenn das klo zu weit weg ist geht es daneben. deswegen macht es sinn einer jungen katze in jedem zimmer in dem sie oft ist ein klo zur verfügung zu stellen. wenn die älter werden können die weg. zwei sollten bleiben und sie sollten nicht nebeneinander stehen

mir fällt auch auf ass du von decken und kissen redest. schlafen die da in der nähe? ist wieder son kleine-katze-ding, aufwachen und gaaaaanz dringend müssen. dass machen auch katzenkinder mal ins bett..


das mit dem trennen von groß und klein hat nichts mit verwöhnt zu tun. mehr damit dass katzen das seit ungefähr zweitausend jahren so handhaben dass kot und urin nicht am gleichen platz landen. dass beides eigentlich üebrhaupt nichts miteinander zu tun hat. und jetzt kommen wir blöden menschen daher und meinen das ändern zu wollen. klappt oft nicht. da sprechen alle instinkte der katze dagegen. bei kleinen katzen klappt das oft noch weil die ausscheidungen mit einsetzen der geschlechtsreife an bedeutung gewinnen.. und dann auf einmal wichtig wird sie "richtig" loszuwerden. aber "oft" heißt nicht "immer"


babypudergeruch kann für katzen irritierend sein. katzen haben eine sehr feine empfindliche nase. versuch mal ein feines, geruchsfreies streu. frag alternativ nach welches im tierheim verwendet wurde, das hat da ja geklappt


lüfter heißt geschlossenes klo? was passiert wenn du die hauben abnimmst? katzen machen eigentlich nicht in höhlen.


was noch wichtig ist, katzen machen dahin wo es schon nach urin riecht. war einmal ein gutes klo, ist auch wieder ein gutes klo. katzenlogik. deswegen brauchst du etwas was uringeruch auch für katzennasen entfernt. es muss urinkristalle brechen, zb biodor animal, myrtheöl,..  sorg im gegenzug dafür dass beide klos leicht(!) nach urin riechen. als geruchliche hilfe für die kleinen.


decken und kissen würd ich tagsüber wegräumen bis das im griff ist, die bekommt man schlecht sauber. und inkontinenzunterlagen auf die matraze legen, sicherheitshalber. zum schutz

Dringend "müssen" kann eigentlich nicht sein, weil die teilweise extra zu den Stellen gehen. Gestern zum Beispiel die Knisterhöhle neben dem Kratzbaum und heute morgen ist eine zu uns ins Bett gehüpft und hat sich dort erleichtert :/

Aber das zweite Klo nehmen sie jetzt schon sehr gut an. Die nächsten Tage werden wir wohl sehen ob es daran gelegen hat. Ein anderes Streu könnten wir aber auch noch probieren.

nun extra oirgendwohin gehen ist normal. die frage ist, hätten sie es in der zeit auch zum klo geschafft?

ich drück die daumen dass es sich nun mit dem zweiten klo von allein löst :)

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"