Wie bringt man Welpe und Katze dazu, nicht in die Wohnung zu pinkeln?

Hallo liebe Tierfreunde!

Ich würde gerne wissen, welche Möglichkeiten es gibt, Welpen, erwachsene Hunde oder Katzen zu trainieren, damit sie nicht in die Wohnung pinkeln, sondern sich bemerkbar machen, dass sie z.B. rausgehen wollen.

Mein Hündin ging immer an die Wohnugstür, saß da und wartete. Wenn niemand drauf reagiert, kam sie an die Kette ihrer Leine immer wieder "zufällig" mit ihrer Schnauze dran, bis wir das Geräusch hörten. Dann saß sie wieder an der Tür.

Aber wie lernt das ein Hund? Oder eine Katze?

14 Antworten

Hund: Muss als Welpe alle 2 Stunden nach draußen.Macht er draußen wird er viel gelobt,macht er drinnen wird das ganze ignoriert.Es ist wichtig auf Anzeichen zu achten: Der Hund dreht sich im Kreis,schnüffelt wild herum,sucht einen Löseplatz..dann muss man schleunigst mit dem Hund raus.Das dauert eine Weile und erfordert viel Geduld.

Katze:Die meisten Katzen sind schon stubenrein,wenn man sie vom Züchter bekommt,denn das lernen sie alles von ihrer Katzenmutter.Ansonsten muss man der Katze ihr Katzenklo im neuen Zuhause immer wieder zeigen,dann wird das bald von selbst klappen.

ein Training brauchst du nicht durchführen - lediglich der Katze ein peinlich sauberes Klo anbieten - wenn sie neu bei dir eingezogen ist - einmal reinsetzen und gut is !- sie wird es annehmen und man braucht auch keine Spirenzchen veranstalten - von wegen mit der Pfote kratzen u.s.w. - selbst verwaiste Katzenbabys von 6 Wochen gehen sofort auf Klo - das ist angeborener instinkt . für den Hundewelpen gilt : viel Zeit ! am besten jede Stunde eine Runde Gassi gehn - dann immer etwas verlängern .. alle 2 Stunden u.s.w. !

Eine Katze kannst Du nur sehr schwer erziehen. Stell ihr ein Katzenklo hin und halte das sauber.

Einen Welpen erziehst Du innerhalb 2 Wochen, wenn Du ihn mit der Nase in seine Hinterlassenschaft drückst, einen kleinen Klaps gibst und mit ihm Gassi gehst.

Regelmässig Gassi gehen zu festen Zeiten zuerst alle 15 Minuten später 2 Mal täglich ist auch ein Weg.

Sehr schlechte Antwort.

Ich hatte Hunde und Katzen: Wenn die Katze vom Züchter kommt,ist sie meist schon stubenrein im neuen Zuhause muss man das Katzenklo dann nur noch mehrmals der Katze zeigen.Der schlimmste Erziehungsfehler überhaupt,ist es die Hundenase (sehr empfindliches Organ!) in die Hinterlassenschaften zu drücken,man kann einen Hund auch ohne Gewalt erziehen,dazu ist positive Bestärkung und Geduld notwendig.

Grrrr!!!!!!

Es war mir klar, dass so ein Kommentar abgegeben wird.

Meist ist nicht immer! Deshalb hat der Halter das Problem.

Tiere haben ein anderes Verhältnis zu Kot und Urin. Das müsste ein Tierhalter wissen und oft beobachtet haben.

Wenn Dein Hund nach dem Motto "Ach das arme, arme Hündchen" verwöhnt wird, tanzt er Dir bald auf dem Kopf herum und Du rennst ihm hinterher, weil er nicht hört.

dich sollte man auch mal mit der nase in deine exkremente drücken. völlig sinnfrei

Warum fressen Hunde Katzenscheisse?

Warum fressen Tiermütter dsen Schit ihres Nachwuchses?

Warum ekeln sich Menschen wor ihren eigenen Ausscheidungen?

Schalt mal Dein Gehirn ein!

es geht hierbei um die nötigung und die tatsache das du das tier zu etwas zwingst das vollkommen sinnfrei und unnötig ist. es bedarf dieser methode nicht um einem hund stubenreinheit beizubringen.

rede mal mit züchtern bei jungtieren machen die miesten das auch so....

ein seriöser züchter täte soetwas niemals

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"