Soll ich diese Katze vermitteln?

Wir hätten einen Wurf mit Bauernhof Katzen so vermitteln (nein, nicht unsere, aber wir haben die Erlaubnis, also regt euch nicht über mich auf). Sache ist eines hatte eine Augenentzündung die momentan fast weg ist, manchmal ist das Auge noch 'nass', manchmal sieht man garnichts. Wir haben die anderen wurfgeschwister schon auf Willhaben reingestellt. Frage ist ob wir eine weitere Anzeige für diesen Junge machen sollten. Wir sind und nämlich nicht sicher ob es krank ist. Wir haben sehr viel Erfahrung mit dem katzenschnupfen und am Anfang hatte es wirklich alle Symptome. Mittlerweile hat es allerdings eine gute körperspannung, läuft viel herum, ist sehr aufgeweckt, das zutraulichste Junge vom ganzen Wurf (was ein schlechtes Omen ist) und so groß wie die anderen. Frisst auch wie ein gecko, aber immer fast ein ganzes Dackel katzenfutter während die anderen gemeinsam nur 1 1/4 essen. Allerdings kann man eine kranke Katze nicht anbieten. Wäre es möglich das es keinen katzenschnupfen hatte oder geheilt ist? Die Jungen sind zwischen 6-7 Wochen . Mit 1-3 Wochen hatte es schlechte Augen, mit 4 Wochen war es wirklich kränklich aber dann ging es bergauf.

Bitte keine antworten wie 'frag einen Tierarzt' ich kann das Junge nicht einfach oder hinbringen, wäre ein Riesen schock für alle jungen und die Mutter

4 Antworten

Wenn das Junge wirklich Katzenschnupfen gehabt hätte , wäre der nicht durch ein paarmal Salbe ins Auge geben weg , normalerweise geht man da über Monate zum Tierarzt und die Katze bekommt Spritzen und Vitamine , im schlimmsten Fall kann ihr das Auge rausfallen. Beschreibe das Kätzchen als das kleinste des Wurfes das besonders viel Zuneigung benötigt.

Das ist es auch was mir sorgen macht. 9/10 Katzen verweigern dann normalerweise auch das essen, aber Kämpfer gibt es auch immer. Allerdings braucht es eben Monate und Medikamente und nicht eine wunderheilung... Manche Junge werden aber auch plötzlich krank obwohl sie immer gesund und gut genährt waren...

Hallo, ich hab schon gehört, dass Katzenschupfen auskuriert wurde. Sicherheitshalber kannst du ja angeben, das es evtl. krank ist. Dann kann jeder selbst entscheiden ob er das möchte.

Wir haben sowas auch schon mal kuriert, allerdings mit viel Zeit und Antibiotika (Ich spreche von Monaten) bei unserer Katze. Deshalb kommt mir eine Heilung als wäre Jesus persönlich da gewesen etwas komisch vor . Aber versuchen kann ich es ja mal. Danke für euer Feedback, wenn es wirklich gesund wird/ist kann ich ja das 'eventuell krank' rausnehmen :)

Wir benutzenauch regelmäßig salben etc um Junge zu behandeln, Antibiotika hatte es aber keine.

Weitere Katzenfragen zu "Kauf, Verkauf & Vermittlung"