Katze draußen jammern sehen - soll ich ihr helfen?

Hallo ihr lieben, also es ist so, ich habe gestern Abend eine Katze gesehen draußen (in der Stadt wohne ich) und es hat richtig geweint, so ein Miauen habe ich schon lange nicht gehört. Die Katze sah verstört aus und hatte auch Angst. Ich wollte sie dann gestern zu mir nach Hause holen, weil ich Katzen liebe und sie mir total Leid tat.

Aber mein Mann sagte, sie ist eine Wildkatze und sucht nur Essen. Er hat aber keine Ahnung von Katzen und dann sagt er noch sie hat bestimmt viele Bakterien. Aber ich weiß wie Katzen aussehen, wenn sie draußen sind. Und sie war eine Hauskatze, sie war total verstört und ängstlich, bei jedem Geräusch ist sie zusammen gezuckt.

Jetzt meine Frage: Würdet ihr dieser Katze helfen oder einfach so weiter miauen lassen und warten bis was passiert?

14 Antworten

Natürlich würde ich der Katze versuchen zu helfen. Hol sie rein, gib ihr Wasser und etwas zu essen (ist schnell gekauft). Ruft doch den Tierschutzverein oder den nächsten Tierarzt an. Vielleicht ist das Tier längst als vermisst gemeldet worden, und das Herrchen oder das Frauchen freut sich riesig aufs Wiedersehen. Dein Mann ist überängstlich. Dann müsste die ganze Nation verseucht sein, weil wir Millionen von Katzen in unseren Wohnungen haben, und Hunde und Ratten und Kaninchen und Vögel und und und.

Ja von den wissen wir auch, dass sie gesund sind (das sollte zumindest so sein)

du kannst auch die tierrettung anrufen, wenn du die katze selber nicht anfassen magst. die können auch sehr gut entscheiden, was mit der katze passieren soll. mit etwas glück ist sie gechipt, das kann die tierrettung vor ort prüfen und sie gleich nach hause fahren.

Helfen würde ich ihr schon. Wenn sie keine wilde Katze ist, lässt sie sich mit Futter anlocken. Lässt sie sich dann auch nach einigen Beschnupperungen anfassen, dann kannst Du davon ausgehen, das sie ein zu Hause hat oder hatte. Denk immer daran, es ist wieder Urlaubszeit und viele setzen ihre Katzen einfach aus. Kann sein, muss aber nicht. Gegen die Parasiten kann man ja etwas tun. Wir dürften dann ja überhaupt nicht nach draussen gehen. Die lauern da nämlich überall. Man muss es nicht übertreiben. Sollte die Katze herrenlos sein, dann überlege es Dir sehr gut. Katzen adoptieren uns Menschen nicht umgekehrt. Es ist schon eine grosse Verantwortung. Katzen können mindestens 15 Jahre alt werden. Bei guter Pflege sogar noch älter. Einer unserer Kater wurde auch 15 Jahre alt. Lg Gabi

Ich würde mal probeweise rausgehen und schauen, ob sie kommt. Vielleicht kommt sie, wenn du ihr Katzenfutter anbietest? Ich würde ihr einen Extraraum fertig machen, wo es auch nicht schlimm wäre, wenn sie Flöhe hätte. Bau ihr eben ein Bett aus alten Decken und stell ihr Futter, Wasser und ein Katzenklo hin. Wenn sie gegessen hat, gehst du mit ihr zum Tierarzt. Vielleicht ist sie irgendwo entlaufen oder wurde ausgesetzt. Darum würde ich auch in Tierheimen anrufen und mich allgemein erkundigen. Vielleicht findest du ja ihre Besitzer wieder und bringst ihnen ihre entlaufene Katze wieder.

Weitere Katzenfragen zu "Vermisste und zugelaufene Katzen"