Er will seine bald kommenden Katzenwelpen töten!

Hallo Leute, das ist jetzt echt dringend. Ich besuche ein privates Gymnasium. Um dort hinzukommen, werden die Schüler, die weiter weg wohnen von einem Shuttle - Bus abgeholt. Mein Busfahrer hat mir jetzt erzählt, dass seine Katze, die er im November vergangenden Jahres gefunden hat ( wahrscheinlich ausgesetzt ), eventuell Katzenwelpen bekommt, weil der Kater seiner Nachbarn sie gedeckt hat. Ich habe ihn dann gefragt, ob er die Katzen weitergeben will oder sie an das Tierheim abgibt. Daraufhin hat er gesagt, dass er alle Katzen bis auf eine gleich umbringen wird. Die eine Katze lässt er leben, damit die Mutter keinen Milchbrand bekommt. Ich bin total entsetzt darüber und er als gelernter Schäfer ist der Meinung, dass dies vollkommen "normal" ist. Ich habe es auch schon meiner Mutter erzählt, da diese Tierarzthelferin ist und sie wäre bei unserem Gespräch fast an die Decke gegangen. Auch habe ich versucht ihn davon abzubringen. Wir haben selber drei Hunde und drei Katzen und ich finde es abscheulich, wie man Tiere nur so behandeln kann. Ich kann ihn leider nicht dazu überreden die Katzen am Leben zu lassen. Könnt ihr mir sagen, wie ich ihn umstimmen kann?

13 Antworten

Leider kenne ich das Problem auch von hier nur zu gut. Hier werden kleine Katzen einfach im Meer ertränkt, im Plastiksack erstickt, oder abgeschossen oder wenn sie am Leben bleiben dürfen, verwildern sie hier einfach und vermehren sich hemmungslos, weil die Besitzer sie nicht kastrieren lassen. Vielleicht kannst Du mal mit Deiner Mutter reden, dass sie mit dem Typ mal redet, dass er die Katzen leben lässt, indem ihr erzählt, ihr habt jemanden, der kleine Katzen möchte. Vielleicht könnt ihr ihn auch unterstützen, indem ihr Fressen für die Katzen besorgt und ihm bringt. Es ist besser, wenn ein Erwachsener mit ihm redet, das bringt meist mehr, als wenn Du es selbst tust.

das finde ich auch schrecklich abr meines wissen ist es leider erlaubt. ich habe selbs zwei katzen, die ich vor dem tod rettete, der bauer von dem ich sie habe hätte sie auch umgebracht wenn ich sie nicht genommen hätte.

versuche doch leute zu finden, die gerne eine katze möchten oder im schlimmsten fall muss man sie halt ins tierheim geben.

ich hoffe du schaffts es den busfahrer umzustimmen und die kätzchen zu retten. Lg

Das Töten von Haustieren darf höchstens ein Tierarzt durchführen, wenn ein Grund dafür vorhanden ist - d.h. das Tier ist unheilbar krank, leidet, o.ä. Ansonsten ist das laut Tierschutzgesetz unter Strafe gestellt. Auch die Tatsache, dass es immer noch heimlich gemacht wird, sanktioniert das nicht. Wenn man davon erfährt, hilft es nur, demjenigen eine Anzeige anzudrohen, wenn er die Tiere nicht rausgibt. Wenn man so wie in diesem Fall Zeit hat, würde ich allerdings lieber einen Tierschutzverein einschalten, um unnötige Konfrontation zu vermeiden und dafür sorgen, dass die Mutterkatze kastriert wird.

Er selber sagt, dass er die Katze schon längst hätte kastrieren lassen, wenn sie sich einfangen lassen würde. Sie lässt sich laut seinen Aussagen aber nicht einfangen, weil sie noch zu wild sei, aber streicheln kann er sie komischerweise. Dann wird er es wohl irgendwie gepackt bekommen, die Katze im Nacken zu nehmen, damit sie ihn nicht hauen kann. Habe schon versucht ihn dazu zu überreden, dass er in die Tierarztpraxis kommt, aber er findet immer irgendwelche Ausreden.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"