Ist mein Kater alleine einsam?

Ich habe einen 1 jährigen Kater . Seit 3 Monaten darf er raus. Jetzt gibt es hier 2 Nachbarkatzen die ständig auf ihn losgehen. Am Anfang ist er den anderen Katzen nachgelaufen und wollte Kontakt . Aber seit die ihn angegriffen haben ist er weg geblieben. Wenn er alleine bei uns im Hintergarten spielt oder wenn er auf dem Rasen liegt und schläft kommen die einfach und greifen Ihn an. Er hat überall Schrammen. Einmal wurde seine Hornhaut geritzt und er konnte 2 Wochen nicht aus dem Haus. Seit dem sitzt er den ganzen Tag alleine in einem Gebüsch und kommt nur raus wenn wir in Garten sind.

Er hat gar keine Katzenfreunde, hat vor den anderen großen Angst und traut sich nicht die Gegend zu erkunden, aber so alleine den ganzen Tag - ist er einsam?

Was soll ich tun das er wieder so lebhaft wird wie früher und wie bekomme ich die anderen Katzen dazu das sie ihn in Ruhe lassen?

6 Antworten

Verscheuch sie doch immer wenn du merkst dass sie kommen, dann sollten sie langsam kapieren, dass sie das nicht dĂŒrfen. Der Nachbarskater von uns hat auch immer unsere Katze angegriffen. Einmal war ihr ganzes Gesicht voller Blut. Dann hab ich ihn gesucht, angeschriehen und verscheucht. Hab ihn danach ne Woche nicht mehr gesehen :D

Ich bin Ihm auch schon nachgegangen und habe vom Balkon Wasser auf Ihn geschĂŒttet aber es bringt nichts. Ich kann sie auch nicht einfangen sie sind zu schnell. Wenn sie mich sehen rennen sie gleich wk aber ich kann nicht den ganzen Tag auf dem Balkon stehen. Mein Baby tut mir so leid.

Danke fĂŒr die Antwort!

Katzen sind ja von Natur aus EinzelgĂ€nger aber manchen Katzen hilft es sehr einen Kameraden zu haben, das hĂ€ngt vom GemĂŒt und oft auch von der Rasse ab, ich will nicht sagen das ich Katzenspezialistin bin aber ich glaube, die anderen Katzen kannst du nicht von deinem Kater abhalten, die Nachbarskatzen sind es wahrscheinlich gewohnt draußen zu sein, und stromern nun mal durch die Gegend da wird es immer mal zu einem Zusammenstoß zwischen deinem Kater und den anderen Katzen kommen, und vllt. akzeptieren die beiden Katzen deinen Kater ja irgendwann... :P

Katzen sind und werden NIE EinzelgÀnger sein.

Sie gehen lediglich alleine auf Beutefang.

In freier Natur leben Katzen in Gruppen zusammen.

Danke fĂŒr die Antwort! Ich werde ihm einen Spielkameraden besorgen.

Super, das freut mich fĂŒr ihn.

Vermutlich durfte er nicht bis zur 12. Lebenswoche bei Mama bleiben und hat nicht gelernt zu kÀmpfen, denn das lernen Kitten mit ihren Geschwistern zwischen der 8. und 12. Woche.

Bitte erzÀhl den Mitarbeitern im Tierheim, wie dein Kater ist und sucht nach einem im Charakter und Alter passendes KÀtzchen, dann wird auch die Vergesellschaftung weniger Probleme bereiten.

LG DaRi

War bei meinem Kater auch so :( Er war noch klein und is halt immer gerne drausen ''spielen '' gegangen nenne ich es jetzt einfach mal, & da war dann eine katze die hat ihn auch immer gekratzt und er kam auch immer wieder mit schrammen auf der nase und so nachhause.. nach einer zeit wollte er garnicht mehr raus und is sehr anhÀnglich geworden hat geweint ( ich weis nich wie es heisst wenn katzen die ganze zeit traurig miauen) und so .. wir wussten nie was wir machen können..

Hoffe du findesst eine Lösung.

Und was habt Ihr dann gemacht? Geht eure Katze wieder raus? Hat sich die Situation
geÀndert? Mein armes Baby er tut mir so leid.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"