Kann ich meinem Kater beibringen Türen zu öffnen?

Wenn ich zum Beispiel an die Klinke etwas dranhänge wo er ziehen kann? Interresiert mich, wär doch genial

20 Antworten

Ich kann mich nur der ersten Antwort anschließen, sei froh, wenn er es nicht kann.

Mein Cib öffnet Türen und Quiry versucht es - es ist übelst, weil wenn ich vergesse die Türe abzuschließen und den Schlüssel abzuziehen es sein kann, dass die Türe sperangelweit offen ist während ich einen Mittagsschlaf halte.

Cib hat es von alleine gelernt. Hilfreich war für ihn dass neben den Türen ein Schränkchen war, welches ihm ermöglichte einfach auf die Klinke zu drücken. Mittlerweile springt er auch ohne Schränkchen die Klinke an und versucht zu schließen - bzw. den Schlüssel zu drehen....

In meinem Katzentagebuch kannst Du es gerne nachlesen, denn ich wäre froh, würde er es nicht beherrschen.

http://katzentagebuch.katzenkratzbrett.de/?p=384

lieben Gruß von Dagmar

Hallooo, es kommt darauf an wie alt ihr kater ist wenn es noch ein junger Kater ist dann geht es leichter ihm das bei zu bringen. Also sie müssen ihm öfters am Tag an die Türklinke hängen und dann ihm zeigen das die Türe dabei aufgeht irgendwann checkt der das dann schon, aber es ist gar nicht so gut wenn Katzen das können, weil wenn sie mal nicht zu Hause sind und sie schließen Türen wo Katzen nicht rein dürfen und die Katze dann aber Türen aufmachen kann ist das blöd und Katzen wollen immer dort hin wo sie nicht hin dürfen ;) Ich habe das auch den Katzen meiner Mutter begebracht und meine Mama muss sogar nur wenn sie einkaufen geht oder auf Urlaub fährt muss sie jede einzelne Türe zu sperren. Hoffe der Tipp hilft ;)

In meinem ganzen Leben mit vielen Katzen konnte das nur Eine und die, weil sie es selbst gewollt und erkannt hatte, wie es geht. Es einem Tier beizubringen, dürfte schwierig sein. Vor allem aber auch riskant: Denn vor so einer Katze ist dann keine Tür mehr sicher. Die oben erwähnte Katze öffnete auf diese Weise auch schwere, feuerhemmende Türen und wenn die Wohnungstür über Nacht abgeschlossen wurde, dann versuchte sie es unentwegt. Man kann sich vorstellen, wie man sich nachts fühlt, wenn dauernd die Türklinke "scheppert". Außerdem muß man bedenken, daß so ein "Kunststück" eine alt gewordenen Katze, wäre sie darauf angewiesen, nur so rein- und rauszukommen, immer schwerer fällt und vielleicht eines Tages garnicht mehr für sie möglich ist.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"