Ist es heutzutage zu gefährlich, Katzen rauszulassen?

Man hört so viel von Katzendieben, Krankheiten und anderen Gefahren draußen. Meine eine Katze wurde überfahren, die andere hatte eine Krankheit (vermutlich draußen Virus eingefangen). Auch sehr viele Züchter, an deren Kitten ich Interesse hatte, verkaufen ihre Katzen an niemand, der sie rauslassen will. Liegt das daran, dass es Rassenkatzen sind oder ist es heutzutage einfach klüger, die Katze bei sich in der Wohnung/Haus zu halten? Auch heißt es, die würden dann länger leben und das Leben in der Natur nicht vermissen, da sie es gar nicht kennen..

5 Antworten

Also ich lasse meine Katze auch drinnen, jedoch hab ich Gewissensprobleme damit.
Irgendwie ist es doch egal wenn die Katze stirbt... Leben ist leben und sterben ist sterben. Eine Katze sollte durch die Wiesen streifen sonst ist es kein richtiges Katzenleben. Ich will aber nicht dass meine Katze stirbt. Jedoch ist das meiner Ansicht nach purer Egoismus. Ich mag meine Katze und ich mag sie um mich haben.
Kennt ihr das Höhlengleichnis?
Letztendlich ist es wohl völlig egal. =) Hab deine Katze lieb und es geht ihr gut. Schlafen ja eh die meiste zeit =)
LG

Hey,

ich selber behalte meine 2 Mietzen auch in der Wohnung. Erstens wohne ich direkt an einer starkbefahrenen Straße und das Risiko ist mir zu hoch und zweitens kennen sie es nicht anders.

Meine Bonnie ist da auch überhaupt nicht interessiert dran, mein Clyde ist schon neugierig was sich da draußen abspielt, deshalb habe ich für ihn eine Leine geholt, die er sich auch gefallen lässt und geh 1-2 x die Woche auf den Vorhof wo er dann bisschen schnuppern und erkunden kann. 

Wären meine Katzen allerdings damit groß geworden raus zu dürfen, würde ich sie nicht damit quälen drinnen zu bleiben. 

Meine zwei leben auch ausschließlich in der Wohnung und nur zu gern würde ich sie rauslassen, aber hier direkt an der Straße und im 2.Og ist das nicht wirklich umsetzbar. Man kann Katzen auch an eine Leine gewöhnen und sie so mit raus nehmen, aber nicht jede Katze macht das mit. Dann gibt es noch die Möglichkeit Balkon und wenn man ein Haus hat kann man auch ein Außengehege bauen. Das beste ist es, auf dem Dorf zu wohnen in der Nähe von Wald und Wiesen, aber das kann leider nicht jeder. Aber in der Wohnung ist immer noch besser als Tierheim. 

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"