Wie hoch sind die einmaligen und die monatlichen Kosten für eine Katze?

6 Antworten

Kommt darauf an, ob vom Züchter (kann schon mal 500 € oder mehr kosten) oder aus dem Tierheim (ca. 25 €). Und dann brauchst du ja häufig Futter und Katzenstreu, Entwurmungsmittel, Imfpungen - puh, vielleicht im Monat so um die 20-35 € kommt darauf an, können auch 50€ sein. Besser wäre es natürlich, wenn du gutes Futter und nicht das billigste kaufst.

Aber was noch wichtiger ist, bedenke, dass es auch zu hohen unvorhergesehenen Kosten kommen kann, mein Kater (heute 13) musste vor einigen Jahren operiert werden, das hat mich 700 € gekostet. Es hat sich natürlich gelohnt, er ist jetzt komplett geheilt und für seine 13 Jahre topfit. Und das Haustier dann nur einschläfern lassen zu müssen, weil man keine Kohle hat - das ist übel...

danke für den Stern! :-)

Du musst monatlich mit Kosten für Nassfutter, Trockenfutter, Schmeckies, Floh- und Zeckenmittel rechnen, ist aber abhängig, welche Marke du jeweils nimmst. Hinzu kommt eine regelmäßige Wurmkur und im Krankheitsfall der Tierarzt. Wichtig: Kastration ab ca. einem halben Jahr.

Generell: Du bekommst die Kosten tausendfach zurück ;))

Die Anschaffung kostet meist nichts. Einfach mal rumfragen. Im Tierheim etwa 40 € Schutzgebühr., Rassekatzen einige hundert €. Dann kommen tierarzt, Entwurmen, Impfungen etc. mit ca. 100 €/Jahr dazu, ebenso das Futter ca. 20 € /Monat. Und wenn das Tier mal krank ist, wirds evtl. teuer.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"