Katzenhaltung - wie erziehe ich meine Katze am besten zum Freigänger?

Hallo liebe community,

Ich plane mir ein Kitten zuzulegen, und habe nun eine frage: sobald das kotten alt genug ist auf meine fensterbank zu hüpfen, möchte ich dem tier den weg nach draußen gewähren, sodass es mehr freilauf hat. (Ich habe eine kellerwohnung mit einem fenster auf kopfhöhe, welches einen durchgang auf den fußweg in unserem garten frei macht) Unsere nachbarn machen das mit ihrem Perser/EKH mischling. Der wird zu einer bestimmten uhrzeit am tag rausgelassen und kommt dann irgendwann wieder. - ich frage mich ob mein hauskätzchen denn überhaupt den sinn entwickeln kann wieder zurück zu finden, und ob sie dann noch genauso verschmust werden kann, wie wenn sie nur in der wohnung lebt?

LG und danke im vorraus für tipps und rat! :)

6 Antworten

Das kann schon so klappen. Wichtig ist aber, dass du dir zwei Kitten anschaffst. Kitten brauchen Artgenossen! Und es dauert ja, bis es das erste Mal raus darf.
Frühestens mit 12, besser mit 14 - 16 Wochen erst von der Mutter trennen und dann nicht in Einzelhaltung.

Die familie aus der mein kitten zu mir kommen wird hat mir schon versichert, dass sie sich in 10wochen melden werden, da die mutter erst vor 2 wochen den wurf bekommen hat. Ich denke, dass sie das nicht zum ersten mal machen. Und das ist auch gut so x)

Wie gesagt: Bitte nimm zwei!

Eine Katze, die Freigang hat, braucht nicht unbedingt einen Artgenossen im Haus. Die können sich ihre Sozialkontakte auch draussen holen.

Aber ein Kitten braucht dringend Artgenossen. Und wie ich schon schrieb, dauert es ja seine Zeit, bis es raus darf.
Bis dahin können sich schon erste Verhaltensstörungen manifestiert haben.

Ich denke, dass sie das nicht zum ersten mal machen.

Dann lasse bitte die Finger von dem Kitten.

Da werden zu den 40000 in Tierheimen sitzenden Katzen absichtlich welche dazuproduziert, und dann noch als Kitten in Einzelhaltung abgegeben. Das ist höchst unseriös und verantwortungslos.

Das klingt allerdings sehr plausibel

Wobei ich einer tierheim katze als unerfahrene katzenhalterhin das ganze nicht zumuten möchte. Ich habe bereits in unserem örtlichen tierheim nachgesehen aber oftmals sind die katzen extrem scheu/agressiv/mit handycap etc. ich möchte der katze ja von beginn an ein gutes zu hause bieten, was mir bei einer tierheimkatze, die besondere pflege und aufwand benötigt nicht gelingen würde.

wenn du dein Kätzchen hast lass sie auf jeden Fall chippen, weil falls sie doch mal nicht den weg zurückfindet könnte sie durch ihre tattoowierung wieder zu dir finden.am besten is du gewöhnst sie erst mal ein paar wochen an deine umgebung und probierst mit ihr zusammen draussen vorm haus erst mal ein paar testläufe . Von Halsband halte ich nix, die könnte durch ihren wildfang irgendwo hängen bleiben und sich so strangulieren, ich hab auch 2 Katzen und die machen auch viel unsinn :D so sind nun mal katzen

Weist du was einmal chippen und impfung in der regel kostet und wann man das machen lässt? Kastration laut einer freundin nach einem halben jahr mit ca 90-100€

ein kitten hat im freigang nichts verloren. freigang gibts erst nach der kastra und frühestens so mit nem halben jahr. kleine kinder sind unvorsichtig und haben zu viele feinde.

mit dieser planung solltest du eher drüber nachdenken eine erwachsene bereits kastrierte katze zu nehmen. und da du anscheinend ansprüche an den charakter hast wäre das eh besser da man bei kitten nicht immer vorhersagen kann wie sie sich entwickeln. geh ins tierheim, frag nach freigängerkatzen und nimm eine die sofort begeistert ist wenn du ins zimmer kommst und sich durchknuddeln lässt. die ist verschmust *g

ob eine katze schmusen kommt oder nicht hängt von zwei dingen ab. erstens ihrem charakter und zweitens davon wie eng die beziehung zum menschen ist. die zuneigung einer katze gibts nicht geschenkt, die muss man sich verdienen

wohnungsenizelkatzen sind anhänglicher, ja. hat aber nichts mit zuneigung zu tun sondern damit dass sie keine alternativen hat. es ist ne verhaötensauffälligkeit und kann so weit gehen dass sie nicht allein gelassen werden kann

Sie im kitten alter raus zu schicken hatte ich nicht vor, das wäre verantwortungslos. Aber auch vielen dank für deine antwort, damit habe ich eine weitere meinung aus anderer perspektive!:)

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"