kleine katzen zu oft streicheln

stimmt das wenn man kleine katzen zu oft streichelt das sie nicht wachsen

7 Antworten

Hallo, schwani94. Auf Anhieb wollte ich grade sagen: Schwachsinn! Aber, denkt man mal kurz nach, ist da was dran, denn Katzenm√ľtter haben was gegen fremde Ger√ľche an ihren Kitten. Fa√üt man also fremde Miezl an, kann es gut sein, dass die Mutter sie verst√∂√üt = keine Milch - kein Wachstum mehr - sterben. Kennt dich aber die Katzenmutter kannst du die Kleinen gar nicht zu viel streicheln und es ist auch gut f√ľr sie, denn so lernen sie, dass vom Mensch keine Gefahr ausgeht, k√∂nnen in ein gutes Zuhause vermittelt werden, lG.

Das ist reiner Blödsinn. Das Knochen- und Körperwachstum hängt bei keinem Säugetier davon ab, wieviel Streicheleinheiten ein Körper abbekommt. Es ist genetisch festgelegt und kann nur durch regelrechte Zwangsmaßnahmen unterbunden bzw. verändert werden (z. B. Bandagen, die Kopfform oder Fußform "verschönern"). Streicheln fördert die seelische Gesundheit eines Lebewesens wie Katze, Hund oder Mensch. Insofern ist das eher noch eine das gesunde Wachstum fördernde Maßnahme. Gruß, q.

Nein, das stimmt nicht, ist Bl√∂dsinn. Aber zu viel Streicheleinheiten werden einer Katze auch nicht gefallen. Ich denke, wenn man mich den ganzen Tag streicheln w√ľrde- w√ľrde ich verr√ľckt werden.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"