Ich kann meine Katze schlecht loslassen, wenn ich irgendwohin fahre, was kann ich machen?

Moin Leute, wenn ich irgendwohin fahre, zu meiner Freundin oder zu Verwandten oder sonst wohin, egal ob für 1 Tag oder für 2 Wochen, kann ich meine Katze schlecht los lassen also alleine zuhause lassen. Zwar ist mein Vater da und normalerweise meine Mutter auch, aber die ist zurzeit weg. Ich weiß halt, dass es meiner Katze alleine ohne mich nicht gut geht, wenn ich lange weg bin, würde sie sterben. Ich weiß es, weil ich einmal für 2 Wochen weg war und da ging es ihr sehr schlecht, zwar füttert mein Vater sie und so, aber lässt sie nicht so oft rein, kümmert halt um sie nicht so sehr gut. Jetzt fahre ich für 1 Woche weg und mir geht es sche**e, dass ich sie wieder alleine lasse und ab und zu kommen mir Tränen, was kann ich machen? Danke schon mal :)

3 Antworten

Hallo,

ich mache es so, daß ich immer zu Hause bin, wenn die Katze auf Tour gegangen bin. Wenn ich weg gehe, sperre ich sie ein. Für längere Zeitabschnitte gebe ich die Katze in eine Katzenpension ab.So ist es am sichersten, finde ich.

Emmy

Mein Vater bringt die immer sehr oft nach draußen wenn ich weg bin, deshalb ist es schlecht sie einzusperren, in katzenpension wie viel kostet sowas? Weil ich nicht so viel Geld verdiene 

Katzenpension kostet ab 5-8 (je nach Region) und bis 15 Euro etwa. Es kommt auch darauf an ob ihr eigenes Futter mitbringt und eigene Toiletten oder dort ihre benutzen möchtet usw.. Schau dich einfach im Internet in deiner Gegend bis 30 km im Umkreis um.

Ganz wichtig: achte auf Erfahrungsberichte ob es viele gibt( bei wenigen könnten Freunde kommentiert haben), schau es dir vorher unbedingt an, deine Katze braucht Impfpass und einige Impfungen, falls deine Katze Besonderheit hat wie z.b. Türen selber aufzumachen oder schnell zwischen den Beinen raus laufen,  musst du alles Bescheid geben, sonst ist deine Katze dann weg. Was wichtig ist ob Katze alleine oder mit mehreren gehalten wird. Sogar reine alleinige Wohnungskatzen kommen (wenn große Räume vorhanden sind) mit anderen ihrer Art zurecht, weil es ein neutrales Territorium ist. Was ist nicht empfehlen würde eine Katze einzeln in einem Raum zu halten. Im fremder Umgebung wird sie nocjmwhr daran kaputt gehen, als alleine daheim.

Ok vielen Dank :) ist doch nicht so teuer wie ich dachte 

Wenn die Katze in einer Pension untergebracht werden soll, dann muß sie kastriert, gechipt und geimpft worden sein!!!

Manche Tierheime bieten auch Unterbringungsmöglichkeiten für fremde Katzen, natürlich auch gegen Entgeld! Sollte die Katze während der Ferien untergebracht werden, dann muß man sich schon zeitig anmelden!

Emmy

Kannst du sie denn nich mit nehmen? 
Oder vllt zu Freunden/ Familie bringen, weil wenn dein Vater sich nicht ordentlich kümmert und sie jedes mal fast drauf geht würde ich mal ein ernstes Wörtchen mit ihm reden ich meine es geht um ein Lebewesen. 

Familie nur vielleicht, eigentlich nur einer Tante aber bei ihr ist es auch schlecht weil sie ein kleines Kind hat und die ganzen Haare ist ja schlecht, und halt weil mein Vater sie nur sehr wenig rein lässt ist auch schlecht gerade jetzt wo es kälter wird, weiß nicht ist es denn auch für Katzen kalt? 

Wenn es eine Hauskatze ist die es gewöhnt ist viel Drinne zu sein und nur ab und zu raus zukommen, könnte ich mir schon vorstellen das sie irgendwann anfängt zu frieren, sie bildet bestimmt auch nicht so ein dickes winterfell wie Katzen die immer draußen sind. Könntet ihr nicht eine Katzenklappe in eine Tür bauen? Damit sie rein und raus kann wann sie will? und dein Vater sich so nur noch ums Füttern und Katzenklo sauber machen kümmern muss? Und wenn das nicht geht frag Freunde oder vllt Tierpensionen in deiner Umgebung, manche Tierheime nehmen Tiere für kurze Zeit zur "Pflege" auch auf. :)

Die ist eigentlich öfter draußen also die will selber oft raus aber halt nicht so wie es mein Vater macht, und die schläft auch immer drin mit mir im Zimmer und so. Ist nur etwas öfters drin als draußen, danke :)

Mitnehmen

Geht leider nicht

Weitere Katzenfragen zu "Mensch und Katze"