Neuer Besitzer aber gleiches Revier oder alter Besitzer und neue Wohnung - was ist besser für meine Katze?

Hallo zusammen,

was ist für eine Katze besser?

ein umzug in der 300m entfernten Nachbarschaft sodass das revier der Katze ungefähr gleich bleibt allerdings hätte die Katze dann neue Besitzer!

Oder ein Umzug in ein ganz anderen Wohnort aber dafür mit den bisherigen Besitzern!

Was ist für die Katze die bessere Lösung ?

Bin über jede hilfreiche antwort sehr dankbar!

Liebe Grüße susanne

9 Antworten

Man sagt, Katzen sind Ortsgebunden und nicht Menschgebunden. Das trifft aber sicher nicht auf jede Katze zu. Klar, wenn das eine KAtze ist, die eh immer nur draußen ist , mit vielen Katzenkumpels die Gegend unsicher macht und nur zum fressen mal kurz nach hause kommt und bei jedem Nachbarn gern mal ein stündchen auf dem Sofa verbringt, dann würde ich sie da lassen, wenn sie aber meist bei dir ist, dich liebt, bei dir schläft und dich putzt und dir Geschenke von ihren Exkursionen draußen mitbringt, dann würd ich sie mitnehmen. Dann gewöhnt sie sich auch an ein anderes Umfeld, wichtig wäre allerdings, das sie dort auch raus kann. Du mußt das dann behutsam angehen und sie langsam an eine neue Umgebung gewöhnen. Wie gesagt, wenn sie dann ganz furchtbar ihre andere Umgebung und ihr Revier vermissen würde, dann wär es für die Katze besser dort zu bleiben. wenn sie aber ihr gewohntes Kuschelschlafplätzchen in deiner Armbeuge in der Nacht vermissen würde, dann nimm sie mit. Schwere Entscheidung??? Die Katze ist der King, mach nicht was DU willst sondern was die Katze will. Meine 5 Katzen würden allesamt mit mir mitkommen, die brauchen zwar ab und zu Freiheit aber wenn die nicht ihre Kuschelstunden auf Papas Brust haben oder Mamas Arm festhalten können während sie versucht hier zu tippen, dann sind sie nicht glücklich...glaube ich. wer vershet schon eine Katze??? :) lieber Gruß und ein glückliches Händchen bei der Entscheidung Silberstreif

Du weisst ja sicher, dass man sagt, einmal Freigänger, immer Freigänger und das bedeutet:

Wenn Du Deiner Katze am neuen Wohnort ebenfalls Freigang bieten kannst, natürlich nach einer Eingewöhnungszeit von etwa 4-6 Wochen, ist es besser, die Katze mitzunehmen.

Sollte jedoch Freigang am neuen Ort nicht möglich sein und Du hast am alten Wohnort bereits jemanden, der Deine Katze übernimmt, natürlich mit allen Konsequenzen, dann solltest Du die Katze am alten Ort lassen. Voraussetzung, jemand übernimmt die Katze, denn einfach so dalassen, das gehört sich nicht, wenn man sein Haustier liebt.

Was ist für die Katze die bessere Lösung ?

Darauf gibt es nicht nur eine Antwort, denn das kommt auf Deine Katze und Dein Verhältnis zu Deiner Katze an. Meine Freigänger-Katzen sind an mich gebunden und überall dort zuhause wo ich mich aufhalte. Wir haben aber auch einen sehr engen Kontakt und die beiden kommen abends auf Pfiff ins Haus.

Die Frage ist wohl primär, wie stark Du gewillt bist, auf Deine Katze einzugehen und Dich mit ihr zu beschäftigen um ihr die Eingewöhnung in ein neues Zuhause zu erleichtern.

Wenn Du zu Deiner Katze keinen engen Kontakt hast, wird sie wohl eher an Haus und Umgebung gebunden sein und dann ist ein Verbleib im alten Revier vermutlich besser für sie. In meinem Bekanntenkreis ist die Katze auch ständig an den alten Wohnort zurückgelaufen. Ich habe hier auch eine Katze übernommen, die die Vorvormieterin am Haus gelassen hat. Die Pelznase hat ganz schnell spitz gekriegt, daß das Pfeifen am Abend mit Futter verbunden ist und kommt nun schneller angesprungen als meine beiden. Hier geht der Kontaktaufbau von der Katze aus und ich merke, wie sehr die Streunerin es genießt, wieder eine warme Ofenbank und eine streichelnde Hand zu haben.

Du wirst Deine Katze und die gegenseitige Bindung besser einschätzen können, als wir hier, so daß die Entscheidung letztlich bei Dir liegt. Wenn Du fragen mußt, dann ist die Entscheidung für Dich doch eigentlich schon gefallen - oder?

Alles Gute für Dich und Deine Samtpfote!

Wie macht man bitte diese blaugrauen Kästen??

Mit der "Zitier-Funktion". Das ist das kleine Männchen mit der Sprechblase direkt neben der "Kursiv-Funktion" in der Zeile "Kommentar schreiben".

@Samirkana:

Wie macht man bitte diese blaugrauen Kästen??

Du bekommst das auch hin, in dem Du dieses Zeichen: >, gefolgt von einem Leerzeichen eintippst und dann natürlich den Text, der in dem Kasten erscheinen soll. So siehst Du es auch in der Textvorschau

Wenn Du, so wie von tachyonbaby beschrieben, vorgehen möchtest, musst Du den Text, der in dem Kasten erscheinen soll natürlich vorher markieren. Davor und danach muss außerdem eine Leerzeile einfügt werden. Das heißt, Du drückst davor und danach zwei mal die Entertaste. Wenn Du die Entertaste danach nicht zwei mal drückst, erscheint der gesamte nachfolgende Text in dem blau-grauen Kasten. Wenn Du mit einem Zitat beginnst, musst Du die Entertaste davor natürlich nicht zwei mal drücken

Weitere Katzenfragen zu "Umzug"