Wie kann man der Katze den dritten Haushaltswechsel möglichst leicht machen?

Ja wirwerden warscheinlich bald eine 8jährige burma katze bekommen. Das problem ist ,aber das sie halrt schon zum 3 mal dannn den haushalt wechselt. Tierheim__zur großmutter Großmutter---- zu tante tante---zu (uns??)

Ja jetzt würde ich mich mal fragen ob das schlimm ist wenn die katze zum 3.mal den haushalt wechselöt.und wie ich es schaffe,das sie zuneigung zu mir entwickelt. Wir sind 1 frau,1mann,2 kinder(junge 13,mädchen 10)

Lg Sternil

6 Antworten

Warum wird denn das arme Tier so herumgeschoben?

Einfach wird das sicher nicht. Die arme Miez hat ja schon einiges erlebt ^^... .

Das erfordert auf jeden Fall eine Engelsgeduld eurerseits, Unmengen von Einfühlungsvermögen, Respekt vor den Unarten des Tieres, und die Akzeptanz , hinzunehmen, dass dies vielleicht keine Schmusekatze wird.

Deine Kinder sind hoffentlich bereit, die Katze in Ruhe zu lassen, damit sie sich in Ruhe nach Ihren Vorstellungen einleben kann. Wenn die Katze gleich von Anfang an bedrängt wird, kann das ins Auge gehen. Gebt ihr Zeit, von selber auf euch zuzugehen. So habt ihr die größten Chancen, noch weitere schöne 8 Jahre mit ihr zu verbringen.

Gutes Zureden ist immer hilfreich - aber ohne Hände - nur wenn die Katze das zuläßt :o) . - Ich hoffe, ihr seid nun das letzte Glied im Leben der Katze. Wer so eine alte Katze nimmt, verpflichtet sich eigentlich, sie lebenslang zu beherbergen. Alles andere wäre grausam.

ja alle anderen waren immer schlussendlich gegen katzenhaare arlergisch,und die katzte hatte es da auch nie gut :(.UND SELBSTVERSTÄNDLICH werden wir sie dann bis zum ende behalten :) feuer und flamme ;)!

Schön :o) . - Katzenhaarallergie ist meiner Meinung übrigens nach kein Grund eine Katze wegzugeben. Ich halte seit 35 Jahren Katzen mit Katzenallergie. Und ich kenne andere Leute, die das auch tun. Es ist eher eine Sache der inneren Einstellung. An Katzenallergie stirbt man nicht :o) .

und meist ist so eine vorgeschobene Katzen- oder auch Hundehaarallergie eine beliebte Ausrede, weil man anderen dann nicht eingestehen muss, dass man sich die Tierhaltung nicht gut genug überlegt hat. Es ist schon merkwürdig, wie viele Menschen an so einer Allergie leiden und ihre Tiere deshalb abgeben müssen ...

...da hast du Recht, dsupper ;o) .

Lieben Dank für dein Sternchen - und alles Gute für die Miez :o) !

Hallo Sternil, Zuerst einmal spricht es für dich das du dir Gedanken um das Wohl der Katze machst. es wird sicherlich nicht ganz einfach werden, sie vermisst ja ihr bisheriges Zuhause und die Bezugsperson aber mit viel Geduld und Leckerli es wird es schon werden. Wichtig ist das ihr alle sie erst mal ankommen lasst, wartet bis sie auf euch zu kommt um gestreichelt zu werden oder zum spielen. Wichtig ist es den Kindern zu erklären damit die Katze nicht ( wenn schon vorhanden ) noch mehr Verhaltensstörungen bekommt. du schreibst sie war u.A. bei der Oma u.Tante, also in einem ruhigem Haushalt also wenn dem so ist muss sie sich ja auch erst mal an Trubel gewöhnen. Wünsche euch viel Glück und Freude für und mit ihr und verbleibe mit liebem gruss, Leila8

Lasst die Katze einfach auf euch zu gehen.Sie wird euch zeigen was ihr gefäält und was nicht.Im Anfang sehr viel Geduld für sie aufbringen.Ich denke,dass ist das wichtigste.L.G.

Weitere Katzenfragen zu "Umzug"