Aufbaunahrung für Babykatzen alle 2 Stunden, auch Nachts?

Hallo erstmal.

Ich habe gestern bei einem Bauern, der regelmäßig Babykätzchen vergibt eine Katze abgeholt. Normalerweise hat dieser Bauer immer recht gesunde Kätzchen (habe schon eine 2 Jahre alte Katze von dort) aber diesmal war der Wurf ziemlich krank. Die Bauern haben mir versichert, dass die sicher 6-7 Wochen alt sind und auch nur eine Augenentzündung haben, die sie behandeln.

Eines jedoch, das angeblich schon vergeben war, bekam seine Augen jedoch nicht mal mehr auf. Als ich dann heute Vormittag mit meinem (das Kleinste vom Wurf) beim Tierarzt war, meinte der das ist höchstens 5 Wochen alt und hat Schnupfen, Augenentzündung, frisst noch nicht mal selbst.

Er meinte außerdem, dass der Kleine noch nicht mal richtig über den Berg ist, es aber wahrscheinlich schaffen wird. Jedenfalls hat er mir Augentropfen die ich so oft wie möglich eintropfen soll und Aufbaunahrung (Convalescence Support) mitgegeben.

Jetzt zu meiner Frage: Ich soll die alle 2 Stunden mit einer Spritze einflösen.

Muss ich die auch nachts geben? Da ich ihn leider heute nicht mehr erreiche, dachte ich, es gibt vielleicht hier jemanden, der mir helfen kann.

Und kennt ihr vielleicht noch irgendwelche Tipps wie ich dem Kleinen helfen kann oder so?

Dankeschön schon mal im Vorraus :)

3 Antworten

Ja, unbedingt, halte ich für ganz wichtig, dann siehst Du auch gleichzeitig die Entwicklung bei dem Kleinen. Fressen, also Nahrung, wie hier die Aufbaunahrung ist auch ganz wichtig. Würde wohl sofort, falls eine Verschlechterung eintreten sollte, den Tierarzt anrufen, oder wenigstens zeitig Notfallrufnummern parat haben für nachts.

Danke und ich hoffe, dem Kleinen geht es bald viel besser.

Alle 2 Stunden heißt alle 2 Stunden, ohne wenn und aber. Die Katze ist viel zu jung um von der Mutter getrennt zu werden. Das ist unverantwortlich und ich wünsche dir das das Kätzchen durchkommt.

Ja, es war noch viel zu früh, das weiß ich selbst. Es war auch kurz die Rede vom zurückbringen zu der Mutter, aber wenn es wieder in den Stall zurückmuss meinte der Tierarzt wird es erst recht keine Chance haben. Außerdem ist es nicht das erste, das mit der Flasche aufgezogen wird!

Ja, das solltest du tun. Katzenmamas bekommen halt wenig Schlaf! Aber der Lohn ist natürlich groß. Ich wünsche Dir alles Gute mit Deinem Kätzchen.

Und halt sie bitte von der Großen fern, nicht, dass die sich an der Kleinen ansteckt.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"