Bauchfellentzündung bei Katze, wie wird das behandelt?

Die Katze meiner Freundin erbricht fast jedesmal ihr Fressen.Die Blutwerte waren alle in Ordnung.Der Tierarzt tippt auf Bauchfellentzündung. Die Katze bekommt jetzt erst einmal Medikamente. Sollte es nicht besser werden,wird eine Endoskopie gemacht. Wißt ihr vielleicht,was es sonst noch sein könnte. Die Katze ist 2 Jahre alt,und macht ansonsten einen ganz normalen Eindruck, und hat kein Fieber.

3 Antworten

Ich lese grad Deine Frage, und mir tut die Mietz auch sehr Leid. Ich kann aber leider auch nicht helfen.....bin leider kein Tierarzt. Will mich trotzdem einbringen; vll. probiert Deine Freundin mal anderes Futter; oder das Nassfutter gänzlich weglassen einen Tag, oder das Trofu....es kann so vieles sein, warum sie erbricht. Man müsste wissen, seit wann sie erbricht (schon von klein auf?); vll. hat sie auch was mit dem Magen; es kann vieles sein. Das Mäuschen tut mir sehr Leid und ich hoffe, der TA kann ihr helfen.

Wie ich schon schrieb,ist die Katze 2 Jahre alt. Es ist eine Britsch-Langhaarkatze. Bis jetzt ging es immer gut mit dem Futter.Ich hatte schon gedacht,ob sie eine Futterallergie entwickelt hat?? Ich hatte mich belesen.Bei einer Bauchfellentzündung wäre der Bauch sehr hat. Aber das ist nicht so.

Deine Vermutung kann ja stimmen, Sabi56, und vll. versucht sie es wirklich mal mit weglassen eines Futters. Hast Du das hier auch gelesen? Ich habs grad entdeckt. --> http://www.cato.ch/fip.htm

Frisst die Katze auch Frischfleisch? ich lese hier, von Kaninchen und Schwein kann die Katze angesteckt werden...

Vielen Dank für Deine Bemühungen.Die Katze bekommt nur Trocken-und Naßfutter.

Wenn deine Freundin schon beim Tierarzt war, die Katze Medikamente bekommt und vielleicht weiter nachsehen wird, was es sein könnte, wenn es nicht besser wird, warum fragst du dann, was es sonst noch sein könnte?

Bringt doch nichts, wenn du deiner Freundin jetzt Panik machst, in dem du ihr sagst, der und der hat gesagt, es könnte dies und das sein... Wartet einfach ab, ob es ihr in der Zeit, wo sie die Medikamente nimmt, besser geht... Wenn dies nicht der Fall ist, müsst ihr ja sowieso wieder zum Arzt...

Gute Besserung an die Katze. (:

Ersteinmal mache ich meiner Freundin keine Angst. Sie hat Tierartzhelferin gelernt. Sie ist gestern erst mit den Tabletten angefangen. Da es nur eine vermutung vom Arzt ist,kann man doch andere Erfahrungen einholen.

Bei meiner Katze ist das auch so ....wie oft erbricht sie sich denn ?

Meine Freundin sagt heute,nach jedem Fressen. Das geht wohl schon über einen längeren Zeitraum.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"