Fremde verletzte (misshandelt?) Katze ist bei mir. Wie soll ich vorgehen?

Hallo, also seit 3 Wochen läuft eine Katze bei uns herum und Anfangs dachte ich mir nicht viel dabei, gibt hier ja viele Katzenbesitzer. Aber sie war sehr aufdringlich! Wollte um jeden Preis in die Wohnung und hatte aber Angst vor mir. Das war das erste seltsame. Dann hab ich sie länger nicht gesehen und jetzt ist sie seit einer Woche jeden Tag hier. Aber sobald man ihr näher kommt faucht sie ganz arg. Wir haben ihr Joghurt hingestellt und Wurst (hatten zu dem Zeitpunkt kein Katzenfutter). Die Wurst hat sie komplett aufgefressen. Gestern um 2 in der Früh hab ich dann ganz laute schrei von der Katze gehört und das klang nach einem "miauen" bei dem sie verletzt wird. Heute geht sie zu meiner Terassentür und ihr hinterbein hat innere verletzungen. Kann nicht auftreten. Sie hat sich auf meiner Terasse (sehr gross) versteckt und das berücksichtige ich, ich hab ihr katzenfutter, wasser und trockenfutter hingestellt. Alles gefressen. Jetzt ruht sie sich aus. Meine Frage: Ich werde mit ihr zum Tierarzt müssen, man kann kein Tier so leiden lassen, wie soll ich aber vorgehen? Sie faucht mich wie wild an, sobald sich meine hand ihr nähert und ich hab ja selber ein bisschen Angst vor ihr... Soll ich sie mit einem Handtuch nehmen? Und ein bisschen einwickeln und am Schoss nehmen, wenn man zum T.A fährt? Und wie viel kostet es T.A-Besuch in etwa, in so einem Fall?

3 Antworten

du kannst dir vielleicht beim tierheim eine falle ausleihen. man stellt etwas futter rein und dann geht die tür zu. ist aber nicht ganz so praktisch, wie es sich anhört- es kann eine riesige sauerrei geben, wenn die katze da drin mit der schale futter durchdreht. daher ist das handtuch keine gute idee: eine katze kann daraus recht schnell entkommen, wenn du nicht weißt, wie du zupacken musst. und dabei fängst du dir kratzer ein. du brauchst mindestens einen katzentransportkorb.

vielleicht hilft dir ein tierheim-mitarbeiter.

was es kostet, kann ich dir nicht sagen. man ist bei unfällen uä. jedoch oft schnell bei 70-100 euro für eine behandlung.

Hallo,

löblich das du helfen willst...doch lass lieber die Profis an....rufe den Katzennotruf an

In jeder größeren Stadt gibt es eine Katzenhilfe. google mal nach Katzenhilfe und deine Stadt. Die solltest du anrufen. Die kommen kostenlos und haben viel Erfahrung, wie sie mit dem Tier umgehen sollen.

Danke

Weitere Katzenfragen zu "Verletzungen"