Welche Krankenversicherung für Katzen könnt ihr aus eigener Erfahrung empfehlen?

Hallo zusammen!

Ich suche eine gute Krankenversicherung für meine Fellnasen. Im Internet finde ich zwar eine Menge dazu, aber mir geht es vorrangig um die persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen. Welche KV ist wirklich gut und deckt weitestgehend alles ab, ohne großartige Selbstbeteiligung, gerade im Ernstfall? Und vor allem ohne dass man erst 5 Jahre dabei sein muss. Wer hat welche Erfahrungen gemacht? Würde mich wirklich sehr interessieren, da ich für meine drei (1 Jahr und 3 Jahre) gern eine abschließen würde. Alles sind gesund und kräftig, bis auf Carlson, der hat ein bisschen Zahnfleischentzündung zur Zeit, die ich aber selbst behandle.

Lieber Gruß Mari

5 Antworten

ich habe mich auch damit beschäftigt, ob sich eine Krankenversicherung für unseren Kater lohnt, bin aber nach einem Gespräch mit einem befreundetem Tierarzt, zu dem Entschluß gekommen, das man nur drauf zahlt. Diese Erfahrung hat er auch gemacht, wenn die Besitzer bei einer langwierigen oder chronischen Erkrankung ihr Geld von der Versicherung haben wollten. Um wirklich alles, einschließlich der Impfung erstattet zu bekommen, ist der Beitrag ziemlich hoch. Dazu kommt, das sobald ein Tier wirklich chronisch krank wird und viele Behandlungen braucht, die Versicherung dir dann einfach kündigt oder den Beitrag erhöht. Dann stehst du wieder da und musst allein bezahlen. Ich lege seit 4 Jahren jeden Monat 20 € zurück, als Notfallkasse für meinen Chaoten. Wenn etwas passiert, reicht das Geld aus und wenn nicht, habe ich irgendwann eine schöne Summe gespart.

Dank dir für den Hinweis! Ich dachte halt wirklich an den Fall, dass mal was gravierendes sein sollte, was ich so nicht auf Anhieb bezahlen kann. Finanziell siehts bei uns zwar momentan gut aus, aber es sah auch schon ganz anders aus. Aber die Idee mit dem Zurücklegen find ich echt gut! Danke!

die Wahrscheinlichkeit, das mit beiden zugleich was schlimmes passiert, ist relativ gering. Freigänger, wie meiner, haben ein höheres Verletzungsrisiko, aber selbst wenn dann mal etwas ist, lassen sich die Tierärzte auch auf Ratenzahlung ein, sollte der Betrag so hoch sein, das man ihn nicht sofort auf einmal zahlen kann.

Ich mache es genauso: jeden Monat einen kleinen Betrag zur Seite und "in der Not" hat man immer was parat! Ich bin bisher immer gut damit gefahren!

Es gibt nur ein paar Gesellschaften, die das anbieten. Ganz ohne Selbstbeteiligung geht es wahrscheinlich gar nicht. Du solltest dich vielleicht auf eine reine Operationsversicherung beschränken. Voraussetzung ist, dass die Tiere z. Zt. noch wirklich gesund sind, sonst nimmt dich eine Versicherung erst gar nicht auf.

Hi, ich wollte auch eine Krankenversicherung für meine Katzen abschließen, allerdings lebe ich in Israel. Meine Mutter wollte dies auch, (Sie lebt in Deutschland) und Sie war geschockt! Mindestens 10€ pro Katze im Monat und für die jährlichen Impfungen wenn Sie Freigänger sind mußt Du aufkommen. (Werden bei den meisten Katzen erst nach 3-5 Jahren bezahlt). Bei den meisten OPs mußt Du einiges selber zahlen! Dann gibt es Versicherungen für ca. 25€ pro Katze die dann Impfungen etc.. übernehmen. Aber bei allen Versicherungen nehmen die keine Tiere die schon Krank sind oder zu alt. Ich habe Dir jetzt auch nicht viel weiter helfen können, aber selbst meine TA sagt das es Quatsch ist. Den Du zahlst selbst wenn nichts ist für eine Katze im Jahr mindestens 120€ Versicherung und die Impfung im Jahr kostet pro Katze ca. 60€!!! Egal ob Versichert oder nicht, Du wirst bloß drauf zahlen! Ich habe gerade einen link gefunden, der Versicherungen vergleicht: http://www.comfortplan.de/tierversicherung.php

Gruß Carina

Die finde ich eigentlich haben eine ganz gute Katzenvollversicherung dieses Compactpaket deckt ab dem zweiten Jahr schon alles ab! Finde ich nicht schlecht, aber ob es sich lohnt? Meine und die meiner Mutter sind bloß min der Wohnung! Also überlege es Dir lieber. Wäre halt gut wenn zwei sich gleich sehen wurden deiner Katzen das eine Versichert ist und mit der anderen gehen kannst falls was sein sollte :-)

Leider sehen die sich überhaupt nicht ähnlich ;)

Auch Dir lieben Dank für deinen Rat! Genau darum ging es mir. Es scheint sich ja abzuzeichnen dass sich das weniger lohnt. Meine sind ja auch reine Indoors und kerngesund bisher. Und bei Drei Katzen scheint das dann doch eine recht kostspielige Angelegenheit zu werden....da kann ich das Geld wohl doch besser sparen

Weitere Katzenfragen zu "Krankenversicherung"