Kann ich meine Wohnung verlieren, wenn sich die Nachbarn öfters über die Katzen beschweren?

Ich habe zwei kleine Katzen (8 Monate alt), die gerne spielen und da haben sie letztens eine Blechdose erwischt und das hat man in der Wohnug unter mir gehört. Können die mich jetzt rausschmeißen, wenn das öfters passiert?

14 Antworten

Vielleicht entschuldigst Du Dich mit einem Blumensträusschen bei Deinen Nachbarn und erklärst die Situation und wenn Deine Katzen erlaubt sind, haben Deine "Untermieter" hoffentlich auch nichts dagegen. Gib Deinen Katzen Spielsachen, die nicht so nen Lärm machen, z.B. Plüschmäuse, Plüschkissen etc. und sorge einfach dafür, dass Deine Katzen nicht mehr an so "Lärmspielzeug" rankommen.

Kommt auf die Tageszeit / Nachtzeit an. Wenn andere Bewohner nicht mehr zur Ruhe kommen, kann das schon als Lärmbelästigung ausgelegt werden. Aber warum nimmst du die Blechdose nicht weg und lässt die Katzen mit etwas ruhigerem spielen?

Eine Dose kann mal umfallen, sorg einfach dafuer, dass die cats nicht nachts oder während du weg bist an so was rankommen. Ansonsten red mit deinen Nachbarn und sag ihnen, dass das keine Absicht war, vielleicht sind sie schon beruhigt, wenn sie wissen, dass das zwei Katzen beim Spielen waren und nicht jemand Sturzbetrunkenes, der nun jeden Tag mit der ganzen Küche zusammenbricht.

Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass Geräusche besser zu ertragen wind wenn man weiss, woher sie kommen, und dass sie harmlos sind.

Das empfinde ich aber auch so, wenn irgenmdwo ungewohnte Geräusche sind, werde ich unsicher oder habe auch Angst, sobald ich weiß woher und weshalb die Geräusche sind ist für mich alles OK.

Weitere Katzenfragen zu "Tierrecht"