Psychologie: Warum finden wir Katzen und Hunde süß?

Ich bin einer der Menschen, die Katzen und Hunde süß finden... So wie auch die Mehrheit aller Menschen.

Aber warum ist das eigentlich so? Wie genau wird süß definiert? Was ist das für ein Gefühl?

7 Antworten

Ich habe 2 Kater und das "süß" nennt sich "Kindchenschema". Großer Kopf, große Augen, "knuddeliger" Körperbau...ein Mops is für die Meisten bestimmt süßer als ein Dobermann. Auch das Verhalten der Tiere wird oft als "süß" empfunden, ein spielendes Kätzchen erinnert einen unbewusst sofort an ein Kleinkind. Sprich: Es is ein natürlicher Reflex, der eig für unseren Nachwuchs vorgesehen is, damit wir uns kümmern, unser Kind beachten und ihm sehr viel Zeit opfern. Klingt banal, ich weiß. Is aber wahr.

Hi das verläuft nach den Kindchenschema, Kinder haben ja ein großen Kopf, große Augen und stellen sich manchmal etwas unbeholfen an, das empfinden wir Menschen als süß, was ja auch sinnvoll ist damit Eltern nicht schreiend wegrennen ;) Katzen haben einen schönen runden Kopf und große Augen, als auch viele Hunderassen, man sieht ja oft die Tendenz zu Qualzuchten wo Augen noch größer sind, die Köpfe noch runder etc, wie Mops, Pekingnese, Chihuahua, bei Katzen wären es die Perser, Exotic Shorthairs und Co. Auch das viele trotz Verbot noch Listenhunde haben wollen ist völlig normal, schöner runder Kopf und die großen Knopfaugen, sie schreien nach Nimm mich auf und versorg mich ;)

Ich finde weder Katzen noch Hunde süss, sondern nur niedlich, so lange sie klein sind. Ausgewachsene Katzen und Hunde finde ich schön, so lange sie gesund, gut gepflegt und gut ernährt sind.

Das was Du meinst ist das Kindchenschema, grosse Augen, meist auch grosser Kopf, dazu sehen Tierbabies meist auch noch wie Wolleknäuel aus und das finden wir niedlich, oder wie Du, süss.

Weitere Katzenfragen zu "Wissensfragen"