Katzen und Hunde (besonders Beagle)?

1.Ich habe gelesen, dass sich Beagle nicht gut mit Katzen vertragen, aber ich hätte gerne einen Beagle, hab aber schon eine Katze. Kann man den Hund so erziehen, dass er sich mit der Katze verträgt?

2.Gibt es noch andere Hunde, die sich auch nicht so gut mit Katzen vertragen?

6 Antworten

wenn sich hund und katze von kein auf kennen ist das oft gar kein problem. meine freundin hat nen kater und dann nen jack russel gakauft. der kater war da schon älter als 3 jahre. davon ab dürfte das kein problem darstellen. solange man den hund ermahnt wenn er denkt dass die katze ein spielzeug ist, aber in der regel wehren sich katzen auch mel und das ist für den hund eine einmalige lehre, die er und die katze nicht wieder erleben möchten uns daher gehen sie sich entweder aus dem weg oder können auch so gut miteinander leben.

LG

Hunde vertragen sich generell meist schlecht mit anderen Katzen egal was für eine Rasse. Bei unseren Hund ist es anderes, da die Züchterin selber Katzen hat und sie daran von klein auf gewöhnt ist.

Meine Freundin hat einen Beagle und 3 Katzen. Die kommen auch sehr gut mit einander klar. Ich denke, dass das einfach eine Frage der Gewöhnung ist.

Ich persönlich würde mir nie einen Beagle anschaffen. Diese Hunde haben einen riesen Jagdtrieb. Der Hund von meiner Freundin verschwindet Stunden lang im Wald, wenn sie was wittert und braucht jeden Tag 4 Stunden Auslauf.

Beagle sind Jagdhunde und deshalb jagen sie gerne alls was sich bewegt. ich hab selber nen jack russel und der jagt sogar fliegenden tüten nach. aber wenn beide sehr jung sind (so n paar wochen alt) , dann geht das und die gewöhnen sich aneinander. aber wenn die katze älter ist und der hund jung, oder umgekehrt, dann wecken sich vor allem bei weibchen muttergefühle.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"