Haus- oder Hofkatze - was empfehlt ihr?

Ich Wünsche mir eine Katze. Wir sind umgezogen und haben nun ein großes Haus. Deshalb dachte ich an eine Hauskatze aber ich bin ja Schülerin und bis halb vier nicht Zuhause. Ich will keine Jungkatze aber ich hab dennoch Angst das die Katze alleine nicht klar kommt.

Eine Hofkatze: wir haben ein großes Gelände aber es hat zur einen Seite eine offene Straße die viel befahren ist. Also was empfehlt ihr?

4 Antworten

An stark befahrenen Strassen Katzen ins Freie zu lassen ist unverantwortlich. Wenn du das im Tierheim erwähnst, wirst du dort keine Katzen bekommen. Freigang bei einer Katze ist in Ordnung, wenn du am Ortsrand in Feldnähe wohnst, oder in einem total ruhigen Wohnviertel. - Eine Möglichkeit wäre noch ein "begrenzter" Freigang in einem umzäunten, ausbruchsicheren Gehege, welches oben zu ist, bzw. einen mindestens 2m hohen Zaun mit Knick nach innen hat.

Was jetzt nicht heißen soll, dass du keine Katzen halten kannst, wenn sie nicht ins Freie können. Katzen fühlen sich auch in Wohnungshaltung wohl, wenn sie es gewöhnt sind. Nur darfst du dann keine Einzelkatze halten, sondern immer mindestens zwei. Dann ist es auch kein Problem, wenn sie mal zusammen ein paar Stunden alleine sind.

In den Tierheimen sind gerade solche Fluten von Katzen, dass die sich sehr freuen, wenn wieder zwei ein gutes neues Zuhause finden.

Ich schicke dir mal die Tierheim-Link-Seite, dann kannst du herausfinden, wo in deiner Nähe es welche Katzen gibt:

http://www.tierheimlinks.de/

Die Mitarbeiter im Tierheim können dich auch beraten, welche Tiere sich gut verstehen, und welche für Wohnungshaltung geeignet sind. Und gerade die ausgewachsenen Tiere sind schwerer zu vermitteln, daher finde ich es ganz prima, dass du keine Jungkatzen holen willst.

Dankeschön für dein Sternchen und viel Freude an deinen künftigen Fellmitbewohnern :o) .

Besonders bei Freigängerkatzen ist das kein Problem. Katzen können sich sehr gut alleine beschäftigen. Außerdem schlafen sie sowieso 3/4 des Tages. Wegen der Straße kannst du nur darauf hoffen, dass deine zukünftige Mietze Angst vor den Autos haben wird. Schau dich mal im Tierheim um, da gibt es genug Katzen die ein Zuhause suchen.

Hm ... ich empfehle Tierheim ... dort eine ausgewachsene Katze, die Freigänger war und an Autos gewöhnt ist ... ich finde auch, dass eine Katze draußen ein viel, viel schöneres Leben hat. Aber wenn eine wirklich stark befahrene Straße am Haus vorbeiführt, dann nützen die ganzen Wiesen und Felder drumherum nichts, es ist zu gefährlich!

Ich hätte ein äußerst ungutes Gefühl, die Katze draußen herumlaufen zu lassen. Wenn sie dir richtig ans Herz gewachsen ist und du sie über alles liebst ... dann ist es eine Tragödie, wenn sie überfahren wird!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"