Katze und Katze oder Katze und Kater?

Ich habe ein Katzenmädchen von 5 Monaten zu Hause, die macht nur Unsinn! Ich überlege, ob ich mir noch eine 2. anschaffen soll, leider ist

  1. Meine Wohnung sehr klein
  2. Weiß ich gar nicht was besser wäre, noch eine Katze oder lieber ein Kater
  3. Machen 2 Katzen nicht noch mehr Quatsch als eine alleine?

18 Antworten

Du hast das schon richtig erkannt: Eine Katze alleine ist niemals gut. Sie fühlt sich einsam und langweilt sich. Wenn Katzen nicht als Freigänger gehalten werden, sollten sie deshalb mindestens zu zweit gehalten werden.

Wenn du die Katzen aus einem Wurf holst, ist das Geschlecht Jacke wie Hose. Aber nachdem die eine Katze nun schon da ist, würde ich zu einer andersgeschlechtlichen raten. Ein Pärchen kommt eigentlich immer gut miteinander aus. Schau, dass die Zweitkatze in etwa das gleiche Alter hat. Dann können sie wunderbar zusammen aufwachsen, spielen, toben, kuscheln.

Freilich rennen sich zwei Katzen hinterher, manchmal, als wäre die Wohnung eine Rennbahn. Aber sie haben sich gegenseitig, um sich zu beschäftigen, daher geht in der Regel weniger kaputt, als wenn du nur eine Katze hast. Du mußt dich natürlich auch mit ihnen beschäftigen, für Spielzeug, Kratz- und Klettermöglichkeiten sorgen.

Zudem ist die Süße erst 5 Monate alt, also noch ein Kind. Da ist es ganz klar, dass sie rumtoben muß. Das gibt sich, wenn sie älter wird. Aber es ist doch total schön, wenn man zwei Katzen zuschauen kann, die sich balgen und miteinander toben, und dann erschöpft als gemeinsamer Fellknäuel auf dem Sofa liegen ;o).

meine kätzinnen werden von allen katern unterdrückt. ich kann das nicht bestätigen.

:D, dann hattest du Pech, bzw. deine Kätzinnen. Bei uns ist das eher andersrum. Die Kätzin ist der Boss, und der Kater muß es immer ausbaden :D. Wohlbemerkt: Gleichalt!

Da ich sie eigentlich schon gerne zulassen würde, kommt glaube ich sowieso eher ein Kater in Frage...Muss der Kater die selbe rasse wie meine kleine sein?

Nein, überhaupt nicht. Am klügsten ist es, du gehst ins Tierheim, und läßt dich mal beraten, welches Mäuschen denn mit zu dir kommen kann. Da ist bestimmt ein kleines Katerle, das schon auf euch wartet. Gerade jetzt nach Weihnachten landen wieder soviele Katzen und andere Tiere im Tierheim, weil sich die Leute bei der Schenkerei nichts dabei denken.

Danke übrigens für das Sternchen, und viel Freude mit deinem Pärchen.

Du schreibst, Deine Wohnung ist sehr klein, wie klein. Kann die Katze raus oder ist es nur Wohnungskatze. Im Prinzip spielt es keine Rolle, ob Kater oder Katze zu Deinem Tierchen, sie sollten vielleicht in etwa gleich alt sein und denke auch rechtzeitig an die Kastration. Da Katzen ja auch gerne mal in der Höhe liegen, sollte auch eine kleine Wohnung genügen, wenn Du Dir nen höheren Kratzbaum zulegst. Zwei Katzen machen weniger Unsinn als eine, weil sie zusammen spielen und raufen können. Gut wäre auch, wenn sie die Möglichkeit hätten, entweder raus zu können oder aber Du hast nen katzensicheren Balkon.

60quadratmeter...und sie darf leider nicht raus...

jede kombination kann gut gehen, aber auch daneben gehen. kätzinnen sind in der regel eher einzelgänger, wenn sie erwachsen sind. zwei kater können ganz toll zusammen, aber auch große konkurrenten werden. leider hat man das nicht im griff. eine kleine wohnung bietet evtl. nicht genügend rückzugsmöglichkeiten, falls sie sich irgendwann aus dem weg gehen wollen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"