Zweite Katze oder Kater: Gleiches Alter wichtig?

Hallo also wir (ich und mein Freund) sind am überlegen uns eine zweite Katze für unsere Luna (acht Monate, gerade kastriert, reine Hauskatze) zu holen. Nun wissen wir nicht, ob das noch empfehlenswert ist, da wir in einer 3 Raum Wohnung leben und wir nicht wissen, ob der Platz reicht und ob sie sich mit der neuen Katze versteht.

Wenn es kein Problem darstellen sollte, müssten wir noch klären ob lieber einen Kater oder noch eine Katze und ob im gleichen Alter oder ein Jungtier. Hat da wer Erfahrung, wenn ja was würdet ihr raten?

5 Antworten

Ja, unbedingt.

Eine so junge Wohnungskatze, die allein lebt, langweilt sich sonst zu Tode. Eine Zusammenführung wird in dem Alter noch nicht so problematisch sein, wenngleich ihr damit rechnen müsst, dass sie sich nicht unbedingt vom ersten Moment an verstehen werden. Eure Luna wird eine neue Katze erstmal als Eindringling in ihr Revier sehen. Aber das sollte sich in dem Alter noch recht schnell legen.

Kater oder Katze ist nicht sooo ausschlaggebend, sie sollten eher charakterlich zusammenpassen. Am besten schaut ihr nach einem etwa gleichaltrigen Tier. Wenn ihr eine Katze aus dem Tierschutz nehmt, ist die in dem Alter auch auf jeden Fall schon kastriert.

auf jeden Fall, Hauskatzen sollten min. immer zu 2 sein. Das Alter ist auch perfekt um eine 2te dazuzutun, je länger die Katze alleine ist desto eher sollte man davon absehen ein 2tes Tier dazuzutun. Mit 2 Katzen hat man selbst und vor allem auch die Katzen wesentlich mehr Spaß.

jep und der platz ist auch ausreichend.

wäre es den besser ein männchen oder ein weibchen und ein jungtier oder gleichaltrige Katze zu holen

auf alle Fälle 2 Katzen. Bei uns ist es aber nun so, daß es unsere beiden ersten Katzen sind, hatten früher keine. Dann sind sie auch Geschwister, Mädchen und Junge, die Katzenmama war von den Nachbarn, dadurch waren sie recht lange bei ihr. Dazu kommt auch noch, daß die Katzenmama eine ganz liebe, ruhige war - und so sind die Beiden auch. Zwar kappeln sie sich auch mal, aber nur spielerisch, sie fauchen nicht und beißen nicht, wir haben da echt Glück. Aber ich würde immer wieder zu 2 Katzen tendieren, einer ist es sicher zu langweilig. Bei uns in der Nachbarschaft hat jeder Katzen, da ist manchmal "Katzentreff", ganz interessant. Manche gehen sich aus dem Weg, andere begrüßen sich mit dem Schnäuzchen, herrlich. Wenn, dann würde ich zu Kater und Katze raten, die fast gleich alt sind, wenn beide kastriert sind, dann müßte es klappen. Haben in der Verwandschaft eine Einzelkatze, auch nur i.d.Wohnung, da gibts öfter was, weil es der Miez zu langweilig ist. Wenn man sich mit mehreren unterhält , dann merkt man, daß jedes Tier anders ist, jeder hat seinen eigenen Charakter. In der Wohnung sehe ich keine Probleme, wenn sich zwei vertragen, dann kommen sie auch in einer kleinen Wohnung zurecht.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"