Hund wird aggressiv, wenn Katze beim fressen zu Nahe kommt?

Ich habe einen 6 Monate alten Hund. Er spielt mit den Katzen. Beim fressen wird er aggressiv wenn die Katzen ihm zu nahe kommen?

7 Antworten

Das ist normaler Futterneid. Ich sehe ehrlich gesagt keinen Grund, dieses Verhalten zu ändern. Die Katzen werden sich daran gewöhnen und wegbleiben, wenn er an seinem Napf ist.

Du kannst es ihm nat√ľrlich auch abtrainieren, indem du die Katzen und ihn abwechselnd aus der Hand(!) f√ľtterst, wenn sie zusammen sind. Das wird aber seine Zeit dauern und es gibt keine andere F√ľtterung, bis das zu 100% klappt.

Wichtig: Wirf ihnen dabei das Fressen nicht auf den Boden!


Das ist v√∂llig normal. Er verteidigt sein Fressen. Die Katzen werden lernen m√ľssen, sich von seinem Futter fern zu halten.

Oder du sorgst einfach daf√ľr, dass er in Ruhe und ohne die Katzen fressen kann.


Er verteidigt seinen Futterplatz. Das ist terretorialverhalten.

Vlt lässt du die katzen einfach nicht zu ihm, wenn er frisst.

Das ist kein Territorialverhalten, sondern Futterneid. Ansonsten hast du Recht ;)

mit anderen Worten Territorialverhalten

Weitere Katzenfragen zu "Katze und Hund"