Hund (9 Jahre) und eine neue Katze aneinander gewöhnen?

Also, uns ist eine Katze neulich zugelaufen und die ist schon paar Wochen vor unserer Haustür. Schläft dort und alles. Wir haben uns überlegt die Katze ins Haus zu lassen. Doch das Problem ist wir haben 9 Jährigen Hund und die Katze ist aber auch nicht mehr ein "Baby". Ich habe schon den Hund an der Leine mit der Katze konfrontiert. Der Hund hatte sich für die Katze eigentlich gar nicht interessieren. Er war neugierig aber das war es auch. Die Katze hat aber sehr verängstigt, sie hat Gefaucht und geknurrt. wie kann man die beiden Tiere aneinander gewöhnen ist das überhaupt möglich ? Danke im Voraus

8 Antworten

Nachdem der Hund vor der Katze da war, sollte es eigentlich möglich sein. Du wirst viel Geduld und Liebe brauchen. Lass die beiden unter Aufsicht ruhig öfter mal zusammen und wenn möglich, kraule beide zur gleichen Zeit, damit Hund und Katze mitbekommen, dass beide zum Haus gehören. Du solltest unbedingt Deinen Hund dazu bringen, dass er nicht zur Katze geht, sondern die Katze kommen lässt, was meist der Fall ist, weil Katzen von Haus aus neugierig sind. Ich selbst habe 5 Katzen und hatte bis vor kurzem noch ein Findelhundchen, das ich allerdings weggeben musste, weil meine Katzen extrem eifersüchtig waren und das kleine Hundchen, das zudem noch kleiner war, als sie selbst, mit den Krallen traktiert haben.

Sie müssen sich darüber klar sein,eine sreunende Katze können Sie nicht im Haus halten oder im Wohnzimmer mit Ihrem Hund halten.Nur eine Frage:welche Krankheiten hat die Katze? Es gibt eine Möglichkeit,der Katze zu helfen,Sie machen den Tierschutzverein auf die Katze aufmerksam.Oder wenn Sie einen Schuppen haben richten Sie dort der Katze ein Lagerr ein.Dann stellen Sie dem Tier Futter und Trinkwasser hin.Diese Katze braucht sicher die Möglichkeit eines freien Auslaufs

Man kann sehr wohl einen Streuner zu einer richtigen Familienkatze machen, mit allem was dazugehört!

Und ein Streuner kann auch lernen sich mit einem Hund zu vertragen.

Beides haben wir schon mit Erfolg erfahren dürfen.

Normal klappt das ganz gut. Lasse beide selbst entscheiden wie sie sich nähern. Halte dich am besten heraus, die beiden Tiere entscheiden wann sie dazu bereit sind sich zu nähern. Die Katze nicht locken nur weil du sie wegen deines Hundes anlocken willst, und den Hund niemals bestrafen wenn er die Katze anknurrt oder mit den Zähnen fletschen sollte. Erst muß dein Hund es verstehen, daß es einen neuen Mitbewohner gibt, und durch die Neugierde der Katze kommt sie nach einigen Tagen von selbst und sucht den Kontakt. Wir hatten selber 2 Katzen und einen Hund. Katzen sind leider verstorben, und unser Hund lebt noch. Jedoch bringt mein Bruder seine Katze im Urlaub zu uns, und es dauert 4 - 5 Tage und beide Tiere kennen dann ihre Grenzen.

Noch ein wichtiger Tip. Gebe den Hund nie einen Anlass um Eifersüchtig zu werden, denn dann sieht er die Katze als Konkurrent Und gebe beiden Tieren und unterschiedlichen Zimmern ihr Fressen ( Hund behält sein Platz, und der Napf für die Katze in das Bad )Denn Fressneid ist auch oft ein Faktor aus dem Ärger entstehen kann. Hoffe es klappt.

Weitere Katzenfragen zu "Katze und Hund"