extrem scheue katze - habe ich einen fehler gemacht?

hallo , liebe katzenfreunde. vor 15 tagen haben wir eine katze ( glückskatze ) bekommen. wir wurden damit überrascht . aber vom zweiten tag an waren wir in unsere polly sowas von verliebt das wir, beide berufstätig, sie nicht mehr wegdenken wollen. ne klasse katze. da wir beide berufstätig sind und 5 tage in der woche ca. 10 stunden aus dem haus sind , wollten wir einen kleinen spielkameraden dazuholen. dieses klappte wunderbar.

jetzt ist die kleine muckl bei uns. und die probleme fangen an. unsere polly faucht und knurrt die muckl an. dazu kommt das muckl extrem scheu ist.

heute morgen habe ich dann wohl einen fehler gemacht. ich habe versucht muckl gegen ihren willen hochzuheben. davor habe ich sie unter der couch hervorgeholt. das ergebnis; einen blutenden biss im handballen. die katze wurde im alter von 3 wochen aufgegriffen und hat kaum sozialen kontakt gehabt.

ich fürchte nun das muckl sich nie ans uns gewöhnen wird und polly sie nicht akzeptiert. bin ich da zu ungeduldig? wie lange könnte es dauern bis sie ein vollwertiges mitglied unserer kleinen familie wird?

ich hoffe das ich mit dem jagen, eigentlich wollte ich mir ihre ohren anschauen wegen milben, nicht eine riesen fehler gemacht habe !

schon jetzt vielen dank für ernst gemeinte antworten .

4 Antworten

besorg dir bitte sofort ein wunddesinfektionsmittel und desinfiziere den biss. solange der normal abheilt ist das kein grund zur besorgnis aber wenn du das gefühl hast dass du anzeichen für eine entzündung siehst bitte sofort zu einem arzt gehen. entzündete katzenbisse sind bösartig

kaum sozialen kontakt.. keinen kontakt zu menschen oder keinen zu katzen? weiß man wie alt muckl ist? wo kommt sie her?

junge katzen bekommt man eig immer aneinander gewöhnt. da brauchts einfach zeit und geduld. pollys reaktion ist, für den ersten moment,völlig normal. katzen nehmen das mt dem zusammenraufen sehr wörtlich. wie alt ist polly, wo kommt sie her? seit wann ist muckl da? füttere getrennt und lass die beiden machen

eine scheue katze an menschen gewöhnen kann etwas dauern aber das bekommt man hin. katzen sind haustiere seit jahrtausenden, sich an den menschen zu wenden ist mittlerweile sehr tief in ihnen drinne. auch hier heißt das schlüsselwort geduld. setz dich zu ihr ins zimmer und lies etwas vor. was ist egal, es geht nur um deine stimme. wenn sie anfängt neugierig zu werden locke sie mit leckerchen und (vor allem bei jungen katzen) distanzspielen wie zb spielangeln. versuch nicht sie von oben anzufassen oder dich über sie zu beugen, das kann für eine menschenunerfahrene katze gruselig sein. kraule sie am kopf seitlich am unterkiefer. sieh ihr nicht lange durchgehend in die augen, da sist katzisch für "bleib mir blos auf distanz!". blinzle deutlich mit beiden augen oder sieh weg

eure geheimwaffe dabei ist polly. katzen gucken sich dinge voneinander ab und polly wird muckl vorleben wie toll ein mensch sein kann^^

also erstens ist dass völlig normal, es kommt durchaus vor dass wenn eine zweite Katze hinzukommt, wo schon eine Katze lebt - dass diese schlichtweg "ihr Reich" verteidigen will, ihr zeigen will "hey hier bin ich der Boss". Oh ja du bist zu ungeduldig :), gib den zwei Katzen Zeit und zwinge beide zu gar nichts, dass bringt überhaupt nichts. Habt ihr Möglichkeiten die Katzen zu trennen, die erste Zeit, in eurer Wohnung, wenn ihr nicht da seid? Wie lange es dauert, hängt von euren Katzen ab, aber gedulde dich, ich habe so was auch schon hinter mir und musste zwei Monate warten...:)

Katzen verzeihen sowas, gib ihnen aber bitte mehr Zeit ! Muckel hat Angst und Polly verteidigt ihr Revier, das müssen sie ganz unter sich ausmachen. NUr wenn es blutig zwischen den Katzen wird, dann eingreifen, normales Balgen, Fauchen, verjagen etc. ist ganz normal. Es gibt einige Tricks die Vergesellschaftung zu vereinfachen. Reib Muckel mit der Lieblingsdecke von Polly ab. Füttere sie in getrennten Räumen. 2 Klos mindestens. Polly mehr beachten als Muckel.

Eig. hätte Muckel erstmal 1-3 Tage in einem extra-Zimmer leben müssen, ich glaube das habt ihr nicht getan.. das Knurren und Fauchen ist nicht schlimm, bitte geht da nicht dazwischen, es kann bei einigen Sonderfällen sogar bis zu einem Jahr (!) dauern, bis die Tiere sich wirklich gern haben, einige leben dennoch in einer Zwangsehe. Bitte also sehr geduldig sein.. Ich denke bei euch dauert es nicht so lang, das ist schließlich seltenst der Fall.

Viel Glück

eine scheue katze wie muckl würd ich nicht abreiben, das endet nur in kratzwunden und einer panischen katze die den pollygeruch der decke mit zwang verbindet

Ja, natürlich wenn man sie NICHT vorher unter dem Sofa vorgezerrt hat, sondern sie i-wo liegt und schläft oder so, dann geht das schon und ist eine gute Lösung. Je öfter man die Katze 'handlet' desto leichter wird es mit der Zeit.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"