Katze bei Besuch meiner Oma total verstört - Was war der Grund?

Ich war heute mit meiner Familie bei meiner oma eingeladen und dachte ich nehme meinen kater mit (da sie auch katzen hat). Als wir ankamen war noch alles normal er beschnupperte alles und sah ziemlich zufrieden aus. Dan kam der große maine coone kater von meiner oma und mein kater (den ich auf dem arm hatte) schlägt mir voll ins gesicht und versteckt sich. der kater von meiner oma hat nichts gemacht nur meinen 10 minuten lang beobachtet aber skippy (mein kater) hat die ganze zeit gegnurrt und gefaucht auch als der andere wieder weg war. Man konnte ihn gar nicht wirklich beruhigen er hat uns angefaucht und gebissen. Nur bei meinem Getti hat er sich noch etwas wohl gefühlt aber hat ab und zu auch noch gefaucht.. Erst als wir wieder zuhause waren war er wieder normal.. Wisst ihr was er gegen den Kater von meiner Oma hatte?

12 Antworten

Zwei Kater teilen sich normalerweise kein Revier. Du hast es sicherlich gut gemeint, deine Aktion war jedoch der pure Stress für deine Fellnase: Fremde Umgebung, fremde Menschen und dazu noch einen fremden Kater, das war einfach zuviel.

Katzen sollten in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und ihr eigenes Revier behalten dürfen.

Danke fürs *chen

Katzen sind im Allgemeinen keine Mitnehmtiere. Am wohlsten fühlen sie sich zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung. Das Mitnehmen zu deiner Oma war für ihn sozusagen ein Eindringen in das Revier der Katzen deiner Oma und damit kommen viele Katzen nicht klar. Wenn du deinem Kater also was gutes tun möchtest lass ihn das nächste Mal einfach zu Hause und stress ihn nicht mit unnötigen Fahrten.

Genau so ist es - DH!

Katzen sollte man nicht mit auf Reisen oder zu Besuch nehmen, ist für die totaler Stress. Genauso wenig nimmt man Katzen mit in den Urlaub. Das alles geht nur mit Hunden. Du hast es sicher gut gemeint, aber auch gut gemeintes geht mal nach hinten los. Lass ihn einfach in seinem Revier und Du hast eine entspannte Katze.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"