Kater traut sich nicht,herumzulaufen

Ich habe 2 Katzen,einen Kater(geb.August 2011)und seit etwa 8 Wochen eine Katze(geb.ca. Nov.2011).Die Katze haben wir aus dem Tierschutz geholt,damit unser Kater eine Spielgef√§hrtin hat.Beide sind Kastriert bzw.sterilisiert und sind nur in der Wohnung. Die Katze wurde uns als sehr vertr√§glich vermittelt.Sie ist sehr verschmust und h√§lt sich gern mit im Zimmer,in dem der Kater ist,auf.Dieser liegt in dieser Zeit nur in der oberen H√§ngematte des Kratzbaumes und beobachtet alles.Er traut sich nicht herunter.Wenn die beiden sich mal gegen√ľberstehen,jagt sie ihn davon,er "rettet" sich wieder nach oben.Wenn wir nicht da sind(auch nachts)sind die beiden in getrennten R√§umen,ich wollte einen ernsten Kampf vermeiden.Wie kann ich mich verhalten,damit der Kater sich nach unten traut?

6 Antworten

zun√§cht einmal bitte nicht mehr trennen. nur weil sie ihn jagdt , ist nichts ernstliches dabei ,ist normal. katzen ( die weibl.) haben immer das sagen w√§re veil .besser gewesen einen zweiten kater zu nehmen ,meine erfahrung. aber je mehr du die beiden sich ausprobieren l√§√üt, um so eher werden sie sich auch akzeptieren und auch verstehen. durch euer eingreifen , hat die dame schon mal das feld √ľbernommen , sehr zum leidwesen eurere katers ,der ja bei euch sein revier hatte , nun kommt da sone" tussie" und nimmt ihm das weg -- nicht sch√∂n ,und er mag sich nicht wehren , schlie√ülich sitz madam ja immer auf euren scho√ü und wird beschmu√üt-- auch traurig f√ľr ihn . also la√ü die l√ľtte mal ein wenig beiseite und widme dich deinem alten kater ,zeig ihm , dass er immer noch die nr,uno ist und keine angst haben mu√ü benachteiligt zu werden . wenn dann spiel mit beiden - mit einer reizangel zum beispiel oder mit futterbr√∂ckchen zum hinterher jagen

.hol den kater auch ruhig mal aus seinem korb heraus ,um ihm zu zeigen , dass er erw√ľncht ist. mu√ü man halt ein wenig gef√ľhl f√ľr entwickeln. aber wenn die eh erst kurz zusammen sind , dann dauert es noch ne weile . man sagt von 1 woche bis zu monaten , und la√ü die zwei nachts ruhig zusammen -wenns hoch her geht , dann h√∂rt ihr das ja , seid ja zu hause und k√∂nnt dann immer noch dazwischen gehen ,aber bitte nur -- wenn es blutige k√§mpfe sind ansonsten bitte unbedingt raus halten !!!!

Vielen Dank f√ľr den Rat.Ich muss aber zu meiner Verteidigung sagen,dass ich die neue Miez nicht beschmuse,wenn er dabei ist,denn das hatte ich in einem Buch gelesen,den Erstbewohner zu bevorzugen.Er wird in der H√§ngematte gekrault.Ich hatte aber den Optimismus,dass eine l√§ngere Zusammenf√ľhrung ohne Fauchen usw.klappen w√ľrde.Also danke trotzdem,ich versuche,meine eigenen √Ąngste zu √ľberwinden.

danke dir f√ľrs sternchen und viel spass mit den beiden ,l.g.makazesca

Wie sieht das denn aus, wenn sie ihn "jagt"? Wirkt das böse, wird da gefaucht? Oder könnte es sein, dass sie das gar nicht böse meint?

Dein Kater hat ja 1,5 Jahre allein gelebt und ist keine Gesellschaft gewöhnt, er muss erst langsam lernen, wie es ist, wenn noch eine zweite Mieze da ist. Die Kätzin war, wenn sie aus dem Tierschutz kommt, vermutlich nicht allein.

Ich denke, das wird sich mit der Zeit von selbst regeln, und dein Kater wird es dann auch zu schätzen wissen, dass er Gesellschaft hat.

Du kannst versuchen, mit spannendem Spielzeug, den Jagdtrieb der beiden zu wecken. M√∂glicherweise kommt dein Kater irgendwann runter, um mitzuspielen. Spielangeln eignen sich daf√ľr ganz besonders gut (totes Spielzeug ist uninteressant). Da ist dein Einsatz gefragt....und deine Geduld ;)

Die beiden fauchen sich an.Katerchen war bisher dann immer schnell wieder oben.Hinter dem Kratzbaum ist eine Durchreiche,durch deren Glasscheiben man in die K√ľche schauen kann.Unter Katers H√§ngematte ist auch noch eine Ablagefl√§che,af der die Miez dann sitzt und in die K√ľche schaut.Der Kater liegt dabei oben in der Matte und √§ugt skeptisch √ľber den Rand...

Das hört sich jetzt alles noch nicht so furchtbar an ;)

Wie gesagt...versuch mal, beide zum Spielen zu animieren. Und gibt nicht zu schnell auf dabei, dein Kater wird sicher eine Weile brauchen, bis er sich traut.

naja kater ist er nicht mehr, aber zwing sie doch mal zusammen zu sein. beide haben angst zeig das sie es nicht nötig haben

Gib mir bitte einen Tipp,wie ich ihnen das zeige.Danke!

zwing sie

Das ist im Umgang mit Katzen grundsätzlich keine gute Idee.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenf√ľhrung"