Wie lange soll ich die Katzen bei der Zusammenführung fauchen lassen? Einfach abwarten? Eingreifen?

Hallo,

wir haben unserer aufgefundenen, sehr selbstbewussten, ca. 1,5 Jahre alten Katze (Wohnungshaltung) einen kleinen Kater aus dem Tierheim geholt, weil wir lange tagsüber weg sind.

Dass das Probleme gibt, war vorher schon klar. Katerchen ist ja Gesellschaft aus dem Tierheim gewohnt, der bleibt völlig cool. Aber Mietze knurrt und faucht, greift aber nicht an. Sie sucht ihn ständig, aber die Nacht war ganz ruhig. Wenn der Kleine sich bewegt, geht sie eher zurück. Ich glaube mal, dass sie eher verunsichert ist, "ihre" Wohnung teilen muss, aber das nicht kennt.

Jetzt meine Frage: Wie lang soll ich sie fauchen lassen? Einfach weiter abwarten? Sie ist mehr als deutlich größer und schwerer, die Rangordnung sollte feststehen. Hab' heute extra frei genommen, um zu wachen.

7 Antworten

Ja, aber das dauert je nach Charakter der beiden Katzen einige Tag, Wochen oder sogar Monate und ist bei Katzen vollkommen normal. Sorge einfach dafür, dass beide Katzen eine Rückzugs-, bzw. Versteckmöglichkeit haben und lass sie ansonsten selber machen. Solange es keine blutigen Kämpfe gibt, musst Du nicht einschreiten.

Vielleicht werden sie sich nie lieben, aber sie werden sich mit der Zeit akzeptieren und bis das soweit ist, musst Du Dich einfach in Geduld fassen. Achte aber zwingend darauf, dass Du keine der beiden Katzen bevorzugst, denn Katzen können sehr eifersüchtig sein.

Du kannst aus der Apotheke Bachblüten holen. Die helfen gegen Aggressionen, Angst, Eifersucht und vieles mehr ( es gibt 32 davon). Befrage Dich dort. Nicht jede Apotheke hat dieses Programm. Ruf einfach an und frag danach. Wenn Du keine in Deiner Nähe findest, gehen auch die Rescue-Tropfen = Notfalltropfen aus dem Bachblütenprogramm. Diese Tropfen hat jede Apotheke, denn sie sind auch sehr hilfreich für Menschen in Notsituationen. Ich habe sehr gute Erfahrung bei Mensch und Tier damit gemacht. Du gibst tgl. 1 Tropfen auf die Nase oder das Fell, die Katze wird ausgeglichen und ruhig. Sind nur etwas preisintensiv, deshalb nehme ich lieber die oben angeführte Mischung, wobei man gleich 20 oder 30 ml bestellen kann. Nimm sie nur für eine Eingewöhnungszeit, dann wirst Du sehen, wie sie sich verhalten. Später zum Ausschleichen einen Tropfen ins Trinkwasser und diese geringe Dosis kannst Du dauerhaft geben. Viel Erfolg.

hallo,... es ist ganz normal das die Katze ihr Revier verteidigt und den Eindringling anknurrt und anfaucht. Wenn kein Blut fließt ist noch alles im grünen Bereich. Es wird einige Tage oder auch Wochen dauern bis die beiden sich beruhigt haben. Du brauchst Dir keine großen Sorgen machen.
Gruß,...spatzi321

Na ja, die "Dicke" springt immer auf den Kleinen, sperrt ihn mit den Beinen und es sieht so aus, als ob sie ihn im Nacken beißt. Aber ich finde keine Blutspuren oder Grind, scheint also harmlos zu sein. Aber sie macht es nun recht oft... Andererseits tun sie sich auch manchmal nur beschnuppern, fressen zusammen, dösen zusammen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"