Ist meine 7 Monate alte Katze rollig?

Hay community!

Meine Katze ist 7 monater alt. Sie ist anders als sonst. Sie schläft viel mehr als sonst. Und viel ruhiger ist sie auch. Sie streckt sich irgendwie komisch. Und an der tür, hängt sie auch mehr rum. Nachts hat sie wie verrückt gemiaut. Aber irgendwie anders.

Als ich sie hochgenommen habe, hatte sie irgendwas weißes schleimiges am schwanz, nachdem sie geschlafen hat. Ich hatte es am finger. Es roch nach nichts.

Und wenn sie rollig ist, was soll ich machen?

!!Weiblich, 7 monate alt, Trockenfutter und wasser, ist eine Hauskatze, geht nicht raus!!

5 Antworten

Weiblich, 7 monate alt, Trockenfutter und wasser, ist eine Hauskatze, geht nicht raus!!

Da muß ich jetzt erstmal tief Luft holen.

  • Weiblich, 7 monate alt bedeutet, dein Tierchen ist hochgradig rollig und muß dringend kastriert werden. Ein Tierheim oder ein Züchter verlangt übrigens einen Kastrationsnachweis spätestens, wenn die Katze ein halbes Jahr alt ist... . - Wenn du die Kleine jetzt nicht kastrieren läßt, wird sie dauerrollig, was wiederum Gebärmutter- und Gesäugetumore begünstigt. Das ist das, was du jetzt tun kannst und mußt!

  • Trockenfutter und wasser - Das ist die allerschlechteste Ernährung überhaupt. Das Trockenfutter wahrscheinlich noch aus dem Supermarkt mit 4% tierischen Bestanteilen und der Rest Getreide und Zucker. Davon wird deine Katze mit ziemlicher Sicherheit alsbald blasen- oder nierenkrank! Wenn du Pech hast, entwickelt sich in einigen Jahren eine Diabetes, wenn du so weiter fütterst. - Trockenfutter ist für Katzen hochgradig schlecht! Es setzt sich an den Zähnen fest, verursacht Zahnstein. Das darin enthaltene Getreide kann vom Katzenmagen nicht verarbeitet werden. Eine Katze müßte das 4-fache von der Menge trinken, die es an Trockenfutter frisst, was keine Katze kann. Das wären bei 80g TroFu 320ml Wasser. Geht nie und nimmer. Trockenfutter kann man höchstens als Leckerlie nehmen, und dann bitte eines ohne Getreide und MIT Fleisch, wie z.B. Applaws. - Deine Katze braucht, um gesund zu bleiben, eine Ernährung aus Nassfutter mit mindestens 60% Fleisch, ohne Zucker und ohne Getreide. Im Fressnapf oder in Onlineshops wie zooplus.de, katzenland.de, fressnapf.de bekommst du Animonda Carny oder Smilla Fischtöpfchen oder Landfleisch oder Bozita, was qualitativ recht gut, aber noch nicht zu teuer ist. Bitte keine Supermarktsorten, die enthalten nur 4% tierische Bestandteile, der Rest ist Abfall und oft Soja, was bei Katzen Allergien auslösen kann.

  • ist eine Hauskatze, geht nicht raus!! Es ist gegen Wohnungshaltung nichts einzuwenden, VORAUSGESETZT, man hält die Katze nicht einzeln! Wohnungseinzelhaltung, zumal bei Katzenkindern, ist das schlimmste, was man einem Tierchen antun kann. Deine Kleine ist erst 7 Monate alt. Soll sie die restlichen 20-25 Jahre ihres Lebens in Einzelhaft und sozialer Isolation verbringen? Tierheime und Züchter geben aus genau diesem Grund KEINE Katzen in Einzelhaltung ab. Schon gar kein Katzenkind!

http://haustierwir.blogspot.de/search/label/Einzelkatzen

Du schreibst irgendwo, es würde nicht gehen, eine weitere Katze zu holen. Das ist nicht nachvollziehbar, denn wo eine Katze Platz hat, haben auch zwei Katzen Platz. Das Geld für 2 Katzen ist unwesentlich mehr, wie für eine, da man größere preiswertere Futter- und Streueinheiten kaufen kann. Und einmal im Jahr pro Katze 30€ Impfung sollte ja wohl drin liegen! Wer das nicht leisten kann, sollte von Katzenhaltung absehen, denn es ist einem Tier gegenüber äußerst unfair, es sozial zu isolieren. - Oder möchtest du ab sofort nie mehr in deinem Leben einen anderen Menschen sehen, hören, riechen, von ihm lesen.... . Einzelhaltung ist wie "Einsame Insel". Ziemlich, ziemlich frustrierend, belastend, resignierend..., einfach nur traurig!

Dein Sternchen ehrt mich, dankeschön :o) . Dann hast du wohl hoffentlich verstanden, dass deine Miez ein Fellkumpelchen braucht (hat sie evtl. schon eines?), und kastriert ist sie sicher mittlerweile...

hehe.. Nein nein! Meine katze war zu dem zeitpunkt eigentlich erst 5 monate alt. JETZT ist sie kastriert und 7 monate alt ;)

ABER Ihr "wunde " wurde zugenäht, und silber angesprüht. Also an der seite. Und jetzt geht das silberne langsam ab, und es kommt rot rosa zum vorschein :(

UND sie sieht irgendwie so mager aus....kann das sein?

also fellkumpelchen nicht direkt. Aber sie besucht dann ihren bruder. Der wohnt neben an und ist auch kastriert :D Die verstehen sich ganz gut.

Achso. Und zu dem futter. Das hat sich lange umgestellt.

Also. Sie hat immer trockenfutter stehen, aber nur einbisschen.

Ihren wasser napf wechsel ich jeden tag.

Und es gibt morgends ein virtel nassfutter, dann nach der schule, dann nach dem abendessen. Und dann bekommt sie wenn ich schlafen eine halbe packung, und ein whiskas.

Ist das oke?

Geh bitte mit ihr zum Tierarzt und lass sie kastrieren. Rolligkeit ist kein Vergnügen für Katzen und begünstigt auch das Entstehen von Gebärmutter- und Gesäugetumoren.

Übrigens: Trockenfutter ist eine ganz schlechte Ernährung für Katzen: Katzen müssen bei Trockenfutterernährung das 4 fache trinken, das schafft kaum eine Katze. Folge können langfristig Probleme mit den Nieren und der Harnwege sein. Außerdem enthält es viel zu viel Getreide, damit kann der Organismus der Katze gar nichts anfangen.

Fütter besser hochwertiges Nassfutter mit mindesten 60% Fleischanteil.

Und bei reiner Wohnungshaltung sollte sie auch nicht ohne Katzenkumpel leben müssen, Einzelhaltung ist überhaupt nicht artgerecht. Stell Dir vor, Du dürftest dein Leben lang keinen anderen Menschen mehr sehen, das wäre kein schönes Leben, oder?

Ja, ich werde ihr jetzt auch nassfutter geben.

Aber wegen dem partner...das geht nicht. Ich weiß du verstehst das wahrscheinlich nicht (auch andere), aber es geht halt nicht

Das ist sehr schade für die Katze...wo Platz ist für eine Katze, ist eigentlich auch immer Platz für zwei....

es geht einfach nicht. Ich versteht das auch nicht aber es geht nicht D: Wenn es möglich währe würde ich ihr aufjedefall eine dazuholen!

WARUM ist es denn nicht möglich?

Naja...ich erklär mal...

Unsere wohnung ist nicht besonders groß. Wir haben Alice nur genommen, weil sie sonst umgebracht worden wäre.

Das ist KEIN Grund für Einzelhaltung. Ihr habt euch FÜR die Katze entschieden, somit habt ihr auch dafür zu sorgen, dass sie artgerecht gehalten wird. Das steht sogar im Tierschutzgesetz! Wenn ihr sie nicht raus lassen könnt, MUSS eine zweite Katze her. Wenn ihr jetzt ernsthaft vor habt, das Tier 20 Jahre einzeln zu halten, dann gebt es besser an jemanden ab, der bereits Katzen hält. Es ist sehr, sehr unfair, nur an sich selbst zu denken, und das Leid des Tieres hinzunehmen... .

http://kattepukkel.de/assets/images/KeinEinzelkitten640.jpg

ist ne katze rollig so tänzelt sie mit den hinterpfoten, mautzt und gurrt und schiebt des schwänzl zur seite, dabe geht sie mit dem oberkörper etwas runter... auch kann es passieren das sie sich dir "anbietet" wenn du verstehst

kuck auf youtube oder so da gibt solch videos

wenn sie wirklich rollig ist...musst du das eine gute woche aushalten, um dem abhilfe zu schaffen ist eine kastration/ sterilisation die einzige hilfe

Jap! Mit den hinterpfoten stimmt! Sie macht öfters so eine pose

was meint ihr mit rollig?(sorry aber ich bin nicht sehr alt was bedeutet das ich das noch NIE gehört hab)

rollig? Das heißt das sie geschlechtsreif wird soweit ich weiß. Also sie rollt sich dann und ja will sich halt paaren :D

ah danke

Rolligkeit bedeutet nicht, dass sie geschlechtsreif WIRD, sondern IST. Katzen werden rollig, wenn sie paarungsbereit und empfängnisbereit sind. Werden sie nicht gedeckt (also trächtig), dann kann das böse enden. Dann werden Katzen dauerrollig, sprich andauernd hintereinander, was zur Folge haben kann, dass die Katze Gebärmutter- und Gesäugekrebs bekommt. Rolligkeit ist für Katzen purer Stress, und Dauerrolligkeit ist hochgradig belastend für so ein Tier. Katzen werden solange rollig, wie sie nicht kastriert werden. Bei Streunerkatzen, die niemandem gehören, ist das in der Regel zweimal im Jahr (die werden auch gedeckt und bekommen jedesmal 4-10 Katzenkinder - und das zweimal im Jahr!). Hauskatzen, die nicht gedeckt werden, quälen sich in der Rolligkeit ganz furchtbar. Daher müssen Katzen kastriert werden! Und natürlich, damit dem Katzenelend Einhalt geboten wird!

Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"