Katzenprobleme - Tierpsychologie, wie verhalte ich mich richtig?

Schönen Tag, ich habe ein kleines Problem und zwar wir haben seid ner woche nen neuen, 7 wochen alten, kater im Haus. Wir haben jedenfalls schon 2 Katzen. Einen Kater & eine Katze. Seit der kleine Kater da ist kommen die beiden großen nicht mehr rein sondern halten sich draußen in der nähe des Hauses auf. Unser großer Kater kommt etwas öfter als unsre Katze rein aber auch nur zum fressen wenn überhaupt & verschwiindet dann wieder. Die Katze setzt sich meist vor die Terassentür und sobald man die Tür aufmacht bleibt sie vor dem fliegen netz stehen (man kommt dort schon durch) und beobachtet den kleinen Kater, sobald der Ihr aber zu nahe kommt haut sie ab. Unser großer Kater beobachtet ihn auch, zwar etwas länger als unsre Katze aber er haut dann auch sofort wieder ab. Unser Kater hat auch schon öfters mit neuen Katzen bekannt gemacht & ist eigentlich immer freundlich zu allen Katzen. Nur bei dem kleinen Kater hält er sich nun fern. Kann mir jemand helfen & mir sagen ob man das Problem lösen kann? Wenn Ya wie?

5 Antworten

Das liegt einfach daran das der kleine Kater noch garnicht bei euch sein d├╝rfte! Kitten geh├Âren bis zur 14ten Woche zur Mutter, erst dann ist ihre Erziehung v├Âllig abgeschlossen! Euer Kater ist gerade mal 7 Wochen, er hat also noch nichts in Punkto Sozialverhalten gelernt - er hat keine Ahnung wie er richtig mit Artgenossen umgeht und das merken die zwei anderen Tiere. Daher halten sie sich von ihm fern.

Was du nun tun kannst: Gib den Kleinen zur Mutter zur├╝ck und zeige den Massenvermehrer beim Tierschutz an. Dann haben wenigstens alle Kitten eine Chance in ein tolles zu Hause zu kommen.

Die Mutter wird ihn jetzt nicht mehr nehmen - ich m├Âchte nicht dar├╝ber nachdenken, was mit ihm passieren wird, wenn er zur├╝ckgegeben wird. aber den Vermehrer anzeigen, richtig, nat├╝rlich nur, sofern nicht eine ganz andere Geschichte dahinter steckt, denn das wissen wir ja hier nicht.

Die Mutter wird ihn jetzt nicht mehr nehme>

doch bille das wird sie , nach einer woche schon . wir haben einen 10 wochen a lten perser mix auch wieder zu seiner mutter zur├╝ckgebracht -- nach 14 tagen -- der wurde einfach nicht sauber - fand die toilette nicht ,machte ├╝berall hin nach den 14 tagen hatte ich einen sauberen kater .!:-))

Ruhig Blut! :)

Nat├╝rlich ist das hier denkbar schlecht gelaufen und ├╝berhaupt nicht in Ordnung.

Aber ohne Hintergr├╝nde zu kennen "lyncht ihn" zu rufen, spielt nur denen in die H├Ąnde, die so gern von "fanatischenTiersch├╝tzern" reden. Es gibt bis hierher keinen Hinweis darauf, dass das Miezchen von so einem Massenvermehrer stammt....

Es gibt bis hierher keinen Hinweis darauf, dass das Miezchen von so einem Massenvermehrer stammt....

Abgabe mit 7 Wochen, das sollte reichen...

Ich sag ja: nat├╝rlich ist da was falsch gelaufen.

Aber deshalb MUSS das kein "Massenvermehrer" sein, den man anzeigen k├Ânnte/m├╝sste. Findelkind, Mutter verunfallt oder vom Bauernhof vor dem Ertr├Ąnken gerettet....auch das sind m├Âgliche Gr├╝nde, da k├Ânnte nur der Fragesteller aufkl├Ąren ;)

em@ sie hat doch erkl├Ąrt, dass sie den l├╝tten gefunden haben und auch in der nachbarschaft gefragt ,ob den jemand kennt .da er kein zuhause hatte ,haben sie ihn dann aufgenommen. was will man denn andres machen ?? ist mir auch schon mehrmals so gegangen .

Ja, das hab ich jetzt auch gelesen grins Da bin ich ja schonmal erleichtert ;-)

Aber zugegeben, wenn man sowas h├Ârt denkt man doch direkt an Massenvermehrer oder nicht?

@em-- ""massenvermehrer """sind in meine augen leute, die GEWOLLT katzen z├╝chten und die dann verscherbeln. das lohnt sich aber meiner meinung nach nicht ,wenn es sich nicht um rassekatzen handelt.

ich denke es sind eher die unbedachten , die ihre katzen mal "einmal" decken lassen wolle. "sie soll einmal jungebekommen " oder aber die leichtsinnigen , die einfach nicht dar├╝ber nachdenken , dass sie viel kummer in die welt setzen , weil sie immer noch alle jungen irgendwie los werden.oder aber die bauernhofkatzen , f├╝r deren kastration einfach kein geld aufgebracht wird, weil sie sich von allein dezimieren und man sich auch nicht gro├č um sie k├╝mmern mu├č und will.

Der kleine Kerl hat seine "Ausbildung" bei der Mama leider nicht abschliessen k├Ânnen....er weiss noch gar nicht, wie man sich anderen Katzen gegen├╝ber richtig verh├Ąlt. 12 Wochen sollten kleine Katzen bei ihrer Mutter und ihren Geschwistern bleiben, bevor sie in ein neues Zuhause umziehen...

Deine ├Ąlteren Katzen (wie alt sind die denn?) wissen einfach (noch) nicht, was sie mit dem Zwerg anfangen sollen. Der kommt einfach daher, nimmt ihr Zuhause in Beschlag, und die Menschen k├╝mmern sich - vermutlich - mehr um den Kleinen als um sie... da kann man schon mal etwas beleidigt Abstand halten.

Wie lange ist der Kleine denn jetzt da? Die Gro├čen kommen bald wieder rein, da mach dir keine Sorgen.

Passt bitte gut auf, dass der Kleine nicht abhanden kommt (offene Terrassent├╝r) und erst dann in den Freigang geht, wenn er kastriert ist!

Unser gro├čer Kater ist 11 & unsre Katzen Dame ist 6. & der kleine ist 1 Woche bei uns nun.

na da war der altersunterschied zwischen den beiden gro├čen doch auch sehr gro├č und ging doch auch alles gut , dann klappt das auch mit dem kleinem jetzt.

Das ist zu jung f├╝r eine Katze, mit 7 Wochen abgegeben zu werden. Die K├Ątzchen sollten mindestens 12 Wochen alt sein. Aber das ist hier nicht das Problem. Wahrscheinlich f├╝hlen sich die beiden gro├čen vernachl├Ąssigt, weil der Neuling sehr viel Aufmerksamkeit von Euch bekommt. Ihr werdet es selbst nicht bemerkt haben, aber Katzen sind da sehr feinf├╝hlig. ├ťberlegt mal, ob es das sein kann.

w├╝rden sie sich vernachl├Ąssigt f├╝hlen , dann k├Ąmen sie nich t immer wieder ans haus ,sie tasten vorsichtig die situation ab ,sind liebe tiere , das wird nich tmehr lange dauern und dann gehen sie auch wieder in die wohung ,wenn sie den l├╝tten als mitlgied der familia angenommen /akzeptiert haben.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenf├╝hrung"