Kater faucht Kätzchen an - muss ich ihn wieder weg geben?

Hallo. Ich habe seit ca. 5 Jahren einen Kater (müsste jetzt 6 Jahre alt sein). Er kann durch die Katzenklappe rausgehen wann er will und reinkommen natürlich auch. Meine Tochter wollte unbedingt noch eine zweite Katze und ich habe zugestimmt.

Seit gestern haben wir nun noch ein kleines Kätzchen (9 Wochen, männlich). Mein großer Kater faucht den kleinen immer an und ich habe Angst, dass er mir weg läuft. Die Fragestellung oben ist auf den kleinen Kater bezogen. Habt ihr Tipps wie die beiden sich verstehen?

11 Antworten

Das ist Anfangs eigentlich normal. Lasst ihm ein paar Tage, damit er sich um den Jungspund gewöhnen kann. Wichtig ist auch, dass ihr beide Katzen gleich behandelt und den kleinen nicht dem Älteren vorzieht. Dann sollte die Umgewöhnung eigentlich problemlos klappen. :)

irgendwie stellt ihr die Fragen immer zur falschen Zeit. Hättest du mal gefragt bevor du ein zweites Katzenkind dazu genommen hättest. Der kater ist viel zu jung. Er muß eigentlich bis zur 12. Woche bei der Mutter bleiben um Sozialverhalten zu lernen. Nun kommt er ohne ausgebildetes Sozialverhalten in deine Wohnung und findet einen feindseeligen großen Kater vor, was vollkommen normal ist. Also kann der kleine sich nicht wehren. Aber der Große wird eh die Oberhand gewinnen, muß er auch, weil es sich um sein Revier handelt. Also wird der kleine sich unterwerfen und in drei Tagen wird alles gut sein. Hab geduld, lass die beiden mal machen, NICHT den kleinen separat halten. Spiele mit einer Angel mit beiden zusammen, führe sie spielerisch zusammen, wirf Bällchen und sowas alles. Du mußt dich jetzt mit BEIDEN gleich intensiv beschäftigen. Paß auf, das der kleine so viel zu fressen kriegt wie er will, er ist noch nicht ganz abgestillt, kleine Katzen fressen unheimlich viel, und das müssen sie auch, sie müssen wachsen und das macht Hunger. Also achte darauf, das der Grosse ihm nicht alles wegfrißt, denn der braucht nicht so viel.

Achte darauf, das der kleine jederzeit ungehindert vom Grossen auf die Toilette gehen kann, manchmal belagern große das Klo, sodaß der Kleine dann in irgendwelche Ecken geht.

Duhast jetzt viel zu tun, aber misch dich auf keinen Fall in ihre kleinen Machtkämpfe ein, die müssen sein, denn es muß die Rangfolge klargestellt werden.

viel Spaß mit den beiden

alles Liebe von Silberstreif

Normalerweise ist es ratsam, sich keinen kleinen Kater zu holen... die "Alten" wollen meist ihre Ruhe, die ganz Kleinen sind zu verspielt... sollte charakterlich passen - dann hat man zumindest bessere Chancen.

Aber ein Grund ihn gleich wegzugeben ist das auch nicht.

Zusammenführungen können hart sein und sich über Wochen und Monate ziehen...

Wir haben es auch mal mit einer zweiten Katze versucht...nach Monaten haben wir sie dann wieder weggegeben, weil unsere Erste kaum noch gefressen hat, sie sich nur noch versteckt hat, das Fell matt bis geht nicht mehr wurde und die andere überall hin gemacht hat - für beide war das nix.

Aber man sollte wirklich etwas Geduld haben.

Wenn sie dir früher von heute auf morgen jemanden in dein Kinderzimmer gesetzt hätten, den du nicht kennst, hättest du sicher auch erst mal Theater gemacht (überspitzt gesagt) - abwarten, Katzenratgeber im Internet durchlesen, beobachten und immer mal wieder Rücksprache halten, ob mit dem Tierarzt ( bei Veränderungen des Gewichtes, des Fells, etc.) und erst dann entscheiden - wäre zumindest mein Tipp ;)

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"