Soll ich barfen anstatt meinem Kater Allergikerfutter zu geben?

Hi. Ich hab schon mal so ne ähnliche Frage gestellt. Nun,mein Kater hat eine Zahnfleisch-Entzündung. Wir sind damit auch zum TA gegangen, aber er will uns das teuere Diätfutter andrehen. Leider waren wir (ich und meine Mutter) naiv und haben 8 Dosen genommen. Aber seit dem wir das verfüttern, ist es nur noch schlimmer. Vorher hatte er eine leichte Zahnfleisch-Entzündung...aber jetzt ist es wirklich schlimmer geworden, wegen dem Diätfutter.

Der TA meinte,wir sollen ihm dieses Futter 4 Wochen lang geben, dann würde er weiter sehen wie das mit dem Zahnfleisch ist.

Aber dieses Futter ist so teuer!

Deswegen dachte,ich dass barfen vielleicht eine Lösung wäre...ich dachte so an rohes Rinderhack.

Aber meine Mutter meint, dass er davon Würmer bekommen würde.

Nun zu meiner Frage: Wäre BARF die Lösung? Kriegt mein Kater davon Würmer? Oder sollen wir zu einem anderem TA gehen?

4 Antworten

Das Barf-Futter würde ich nicht empfehlen. Da müsst ihr euch nämlich noch extra die für Katzen wichtigen Mineralen + Taurin dazu kaufen und drüber streuen. Deshalb meine Empfehlung: geht mal zu einem anderen Tierarzt.

Geht mal lieber zu einem anderen Tierarzt und schaut, dass ihr eine Diagnose bekommt. BARF ist eine fütterungsart, kein Heilmittel. Nur Fleisch ist auch kein BARF und wird zum all-Meat Syndrom führen. Und wenn ein Allergieverdacht besteht, ist Rind die falscheste Wahl, 80% aller Allergien bei der Katze sind Allergien auf Rind

Hi, geht zu einem auf Zahnheilkunde spezialisiertem Tierarzt.

http://tierzahnaerzte.de/

BARF wäre eine Lösung, WENN die Zähne saniert sind und du gelernt hat, wie man richtig BARFt. Einfach nur rohes Rinderhack zu verfüttern ist kein BARFen sondern eine Mangelernährung, die zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen wird!

October


Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"