Sollte ich mit meinem Kater "Gassi" gehen?

Hab schon wieder ne Frage: Mich würde mal interessieren, ob es besser ist, eine reine Wohnungskatze zu halten, oder ob ich mit meinem Kater an der Leine laufen soll? Ich finde es generell unpassend, eine Katze an die Leine zu gewöhnen, aber Freigang ist bei uns leider nicht möglich, da wir mitten in der Stadt wohnen und es keine Grünfläche, sondern nur Straßen gibt...

Mein letzter Kater (jetzt 14), der bei meinen Eltern in einer Kleinstadt lebt, hat von Anfang an raus wollen und ist mit Abstand der älteste seiner Art in unserer Siedlung! Unsere Nachbarn haben im Laufe der Jahre einer nach dem anderen ihre Katzen überfahren von Zug oder Auto gefunden, unserer hatte wohl immer einen Schutzengel!

Aber ich weiß, wie oft wir Angst hatten, wenn er ein paar Tage lang nicht aufgetaucht ist... Wie auch immer- ich kann meinen kleinen auf jeden Fall nicht guten Gewissens nach draußen lassen! Meint ihr, es ist sinnvoller, ihn ganz "einzusperren" oder wenigstens an der Leine raus zu gehen? Danke:-)

10 Antworten

Hallo, leider hast Du nicht geschrieben, wie Dein Kater innerhalb der Wohnung lebt. Ist er häufig allein oder hat er eher meist Gesellschaft? Hat er schöne Plätzchen am Fenster oder vielleicht sogar einen (katzensicheren) Balkon? Obwohl ich absolut für den Freigang von Katzen bin, verstehe ich es in Deinem Fall, wenn Du ihn dann lieber doch in der Wohnung lässt. An der Leine würde ich nicht mit ihm gehen. Eine Katze kann, nein, will nicht einschätzen, wann Frauchen mit ihr spazieren gehen will, sie hat - im Gegensatz zu einem Hund - ihre eigenen Vorstellungen und will dann vielleicht immer raus. Und dann, wenn sie's kennt, leidet sie vielleicht in der Wohnung. Also lieber in der Wohnung lassen und ihm viel Unterhaltung bieten - sofern er das will. Viel Spaß mit ihm!

Bisher hatte er viel Gesellschaft, aber dadurch, dass wir arbeiten gehen, wird das natürlich weniger! Er hat viele Fensterplätze, 2 Kratzbäume und jede Menge Spielzeug:) Danke für deine Meinung, ich denke auch so:-)

Danke für's Sternchen! Zu überlegen wäre vielleicht eine Zweitkatze, allerdings ... wenn Dein Kater rundum zufrieden wirkt, warum dann den eventuellen Streß mit einer zweiten Katze, die ER dann vielleicht garnicht will. Ich denke mal, so, wie Du über ihn schreibst, wirst Du Dich in Deiner Freizeit entsprechend viel mit ihm beschäftigen.

Wünsche Euch alles Gute!

Ich glaube, ihm gefällt es ziemlich gut, unser "Baby" zu sein... Er wird nach Strich und Faden verwöhnt... :) Naja, so stimmt das auch wieder nicht, aber er ist mir schon sehr sehr wichtig... Und eine Zweitkatze wäre im Moment eine zu große finanzielle Belastung, da ich noch in der Ausbildung stecke:) Danke für die tolle Antwort!

Ach .... es macht doch Spaß, eine geliebte Katze (oder wen auch immer :-)) nach Strich und Faden zu verwöhnen. Ich tu's auch :-)

Okay, danke! Und das mit dem rausgehn hat sich eh erledigt... Hab heute mit ihm aus dem Fenster gesehn, das hat ihm mächtig Angst eingejagt^^

War er bisher draußen? Dann wirst du ihn nicht auf reine Wohnungskatze umgewöhnen können. Kater (auch kastrierte) gehen streunen, wenn sie das so gewohnt sind.

Ein Spaziergang an der Leine wäre da aber auch kein Ersatz. Es mag einige sehr menschenbezogene katzen geben, die sowieso nicht ohne ihren Dosenöffner rauswollen würde. DIE könnte man zu ihrer eigenen Sicherheit an die Leine geöhnen. Für alle anderen wäre das Quälerei.

Katzen liegen gerne erhöht, wo es was zu sehen gibt. Sichere entweder den Balkon oder ein Fenster so, dass er "draußen" (offenes Fenster) liegen und die Gegend beobachten kann.

Nein, bisher war er noch nicht draußen! Vondaher glaube ich auch, dass er es nicht braucht! Ich wollte nur sicher gehn, dass ich das Richtige mach:-)

Sicherlich gibt es Katzen, die Spaß daran haben, an der Leine ausgeführt zu werden. Ich denke jedoch, dass es für die meisten eher nicht zutrifft. Wenn er bis jetzt nicht draußen war, würde ich ihn auch nicht neugierig auf die große weite Welt da draußen machen, sondern es lieber so belassen, wie es ist.

Okay, denk ich auch:)

nein, ich glaube nicht, dass es Katzen gibt die daran Spaß haben. Katzen haben einen starken eigenen Willen, sie wollen immer ganz woanders lang gehen als das Frauchen und werden nie verstehen warum sie brav nebenher gehen sollen. Außerdem sind sie sehhhhhr schreckhaft. Stell dir nur vor ein Feuerwehrauto mit Sirene kommt, da kriegt eine Katze auf der Straße einen halben Herzinfarkt!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"