Nachbarskatze läuft und reibt sich in meiner Wohnung herum?

Hey Leute,

In meiner Nachbarschaft gibt es eine Katze die ich ganz gern hab 😌 und die läuft auch manchmal in meiner Wohnung rum.
Wenn Sie sich zwischen meinen Beinen Wälzt schnurrt Sie/Er und ihr Rücken krümmt sich nach oben.
Was bedeutet dies ?
Außerdem läuft Sie in meiner Wohnung rum um Futter zu finden obwohl ich ihr eine ganze Packung Katzenfutter gegeben habe.
Ist das normal ?
Und nochwas:
Sie reibt sich ab und zu an meinem Sofa also denke ich dass Sie sich kratzt.
Sie miaut oft wenn die Katze mich anschaut.
Vielleicht kann mir jemand sagen ob das alles normal ist.

5 Antworten

Alles völlig normal! Sie reibt sich übrigens am Sofa um ihren Duft dort anzubringen (markieren). Und es ist auch logisch, dass man "sein" Revier auskundschaftet, nicht? :))

♥lichen Dank für den Stern, Karim und LG!

Die Katze ist völlig normal.

Du solltest eine Katze, die dir nicht gehört, aber nicht füttern und schon gar nicht anfüttern. Das macht man nicht. Die Katze sucht auch kein Futter in deiner Wohnung, die schaut sich um, Katzen sind nugierig.

Wenn du mein Nachbar wärst und das meine Katze wäre, würde ich ganz schön sauer werden, wenn du sie einfach fütterst. nur weil Katzen frei laufen, sind sie doch kein Freiwild. Also laß die Fütterei.

Katzen streifen mit dem Kopf an Gegenständen entlang, um sie zu markieren, aus demselben Grund kratzen sie auch an Bäumen oder auch Kratzbäumen.

Asoo okay.
Also das mit dem füttertm lasse ich mal lieber sein 😅
Aber wenn die in meiner Wohnung rumläuft ist das doch okay oder ??

Ja, aber bitte füttere sie nicht - oder frag den Besitzer, wenn du ihn kennst, ob du ihr ab und zu ein Leckerli geben darfst. Oder gib ihr einfach so mal ein Leckerli, aber keine ganze Mahlzeit. Wenn sie Hunger hat, soll sie schön nach hause gehen.

Ansonsten kann man allgemein zum Verhlten der Katze sagen, sie versucht dich zum alternativen Dosenöffner zu erziehen - sie schleimt sich ein.  Das ist natürlich eine vermenschlichte Darstellung ;).

Aber, sie ist auf Kontakt aus, sie mag Menschen und offenbar hat sie gelernt, daß sie mit ihrem miauen was erreichen kann. Untereinander kommunizieren Katzen eher nicht mit Stimme. Die setzen sie gern ein, weil Menschen zu doof sind, ne andere Sprache zu verstehen

1Katzen reiben sich aneinander und buckeln dabei, dass ist natürlich

Weniger natürlich ist schnurren, dann weißt du das es eine von menschen aufgezogene Katze ist, wildkatzen schnurren nur als baby für die mutter eigentlich, aber bei all den hauskatzen ist es normaler erwachsene schnurrende katzen zu sehen

2.katzen sind sehr neugierig und eigenwillig, vielleicht will sie mehr essen, vielleicht riecht sie etwas, hört sie etwas oder hat einfach nur lust aufn spaziergang im haus

3.reiben am sofa ist normal, die kratzen sich gerne. Am meisten reiben sie dabei ihren Mund mit der Hautfalte der Backe gegen Gegenstände, auch deinem Finger wenn du ihn richtig hinhälst. 

Zu guter letzt 4., benau wie das schnurren beim streicheln ist aufmerksamkeitsmiauen bei katzen eigentlich auch nur bei kindern vorhanden und somit durch den menschen ausgelößt, die katzen haben verstanden das das gesammte aufmerksamkeitspacket mit essen & streicheln belohnt wird

Sehr spannende Tiere generell, am majestätischten ist am Ende immernoch ein Tiegerangriff wie man ihn in Indien erleben kann und hat nimmer viel mit Hauskatzen zu tun;)

ABER ich wohne in einem Haushalt wo schon eine Katze abgefüttert wurde bis sie nicht mehr wiederkam am ende, außer mal ganz selten vor hunger...man füttert keine fremden katzen, du hast keinen blassen schimmer welches mädchen zB weinend zuhause sitzt, nur weil du der katze minimal leckereres futter vorsetzen konntest oder ähnliches

Nur um dich mal zu beruhigen.
Die kommt nicht NUR wegen Futter.
Ich lasse das füttern in Zukunft

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"