Kätzchen wirklich nicht mit der bloßen Hand spielen lassen?

Hallo :)

Bekomme gleich ein Kätzchen :3 Und wollte fragen, ob es wirklich nicht "gut" ist, sie mit der bloßen Hand spielen zu lassen? Als ich damals bei meinem Vater gewohnt habe, habe ich auch ein Kätzchen bekommen (mittlerweile 5) und damals war ich 11 und habe gerne mit der Hand mit ihm gespielt. Leider ist das so, das er das bis heute noch macht und sich manchmal anschleicht und mich angreift, weil schon als er klein war hab ich mit ihm die Kampfspiele gemacht.

Mittlerweile wohne ich ja bei meiner Mutter und möchte nicht, dass mein neues Kätzchen das selbe später macht wie mein anderer Kater. Da ich immer sehr viele Kratzer am Arm hatte und es genervt hat wenn man seine Ruhe wollte und er dich "angreift" .

Was sollte ich bei der neuen Katze vermeiden damit das nicht so passiert?

5 Antworten

Du machst einen grundsätzlichen Fehler: Du holst EINE Katze.

Der andere Kater wohnt bei deinem Vater, wenn ich das richtig verstehe?

Katzen sind keine Einzelgänger, auch wenn das viele fälschlicherweise immer behaupten. Gerade bei Babykatzen ist Einzelhaltung absolut nicht artgerecht. Kein Mensch, kein anderes Tier und kein Spielzeug kann einen Katzenkumpel ersetzen.

Das Spielen, Jagen und Kämpfen liegt in der Natur der Katzen, dafür brauchen sie auch mindestens einen Artgenossen. Hol also bitte bitte bitte ein 2. Katenbaby. (die beiden sollen aber mind. 12 Wochen alt sein). Auch wenns keiner glauben will, der es nicht erlebt hat: 2 Katzen sind einfacher als eine. Sie machen weniger kaputt und kosten weniger nerven. Außerdem sind sie eben viel Glücklicher.

Wenn deine Katze trotz allem kratzt, brich das spielen einfach sofort ab. Dann merkt sie, dass sie was falsch gemacht hat.

Hast du dir ja schon selbst beantwortet :-)

Wenn du es nicht magst, wenn du gekratzt wirst, dann tu das Kitten jedesmal runter, wenn es dich angreift. Und sorg fuer Spielzeug wie Stricke, Plastiktueten, Taschenlampe... denen tuts nicht weh.

Plastiktüte aber bitte auf gar keinen Fall! Erstickungsgefahr! 

Nicht die Katze drin einwickeln :-D 

Aber raschelnde Plastiktueten vor der Katze hin-und herbewegen moegen sie sehr gern.

ist trotzdem gefährlich, wenn die dann rumliegt und die Katze sich drin verkriecht...

Bei einem Baby wuerde ich dir Recht geben.

Bloß keine Plastik-Tüten. Kann mit dem Kopf in den Henkel hängen bleiben, dann geht die Post ab. Die Katze fängst Du dann nicht.

das ist wohnungseinzelkatzenverhalten was du beschreibst. ne verhaltensauffälligkeit durch einsamkeit. spielen mit der hand fördert das, ja, aber er hätte das wahrscheinlich so oder so gemacht

in dem kontext.. bitte, die katze nicht allein wohnen lassen. entweder den kater vom vater holen und gucken ob sie sich verstehen oder ein katzenpaar. einzelhaltung ist für kitten ne schlimme sache

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"