Kater verhält sich nach Kampf merkwürdig, wie können wir ihm helfen?

Mein Kater verhält sich seit ungefähr einer Woche sehr merkwürdig.

Erst wollte er gar nicht ins Haus kommen, rannte miauend an unserem Haus vorbei.

Dann waren wir mit ihm beim Tierarzt. Er meinte, dass unser Kater sich geprügelt hatte, gab ihm Antibiotika und wir sollten ihm hier Zuhause noch weiter Medikamente geben. Es geht ihm jetzt besser, aber sein Verhalten ist für ihn absolut unnormal. Er rennt durch die Wohnung, springt über Tische, frisst Katzenstreu (das haben wir jetzt aus Vorsicht mit Zeitungspapier ausgetauscht) und schläft nur hinter Kartons und in kleinen Nischen.

Er soll laut Tierarzt aber erst einmal drinnen bleiben. Was können wir tun um ihn ein bisschen zu beruhigen? Wir reden viel mit ihm, streicheln und kraulen ihn, aber er ist total hektisch.

3 Antworten

ist dein kater kastriert?

laßt ihn mal total links liegen -- dedrängt ihn nicht- sprecht nicht mit ihm ,gib ihm nur zu fressen und laß ihn so wie er ist ohne auf ihn einzugehen. der hat meiner meinung nach was schlimmes erlebt.wenn er zu wild wird , dann greif ein ,aber sprich nicht mit ihm und verhalt dich ganz ruhig. obs ein katerkampf war ,sei dahingestellt, was für eine verwundung hatte er denn , weil er ja antibiotika bekommen hat? dieses schlafen in kartons und in engen nischen deutet auf schreckliche angst hin. vieleicht holst du dir mal die"" rescue tropfen"" aus der apotheke für tiere , ohne alkohol .sollte man bei tieren immer im hause haben.

Ja, er ist kastriert ;) Ich hoffe ja, dass er nach einiger Zeit von selbst wieder ,,mutiger" wird. Es kommt mir so vor, als hätte er kaum mehr Selbstvertrauen. Aber heute kam er jedenfalls wieder aus dem Zimmer von meinem Bruder raus ( da hat er sich in letzter Zeit nur noch aufgehalten) und läuft jetzt wieder im ganzem Haus rum :)

wie gesagt, der hat eine richtig schlechte erfahrung machen müssen, habt ihr einen unkastrierten kater in der nachbarschaft ?? der könnte sich ihn "zur brust" genommen habe, vielleicht hat er ihm sogar sein revier streitig gemacht. roch er nach pipi ,als er rein kam mit der verletzung?denn dominate kater bespritzen ihre unterlegenen opfer auch mit urin . war bei unserem findus mal der fall. der war richtig nass von pipi. wir hatten zwei unkastrierte kater hier ums haus herum-- einer schöner als der andere beide pechschwaz , nun sind sie alle beide im katzenhimmel --wurden überfahren .

gib deime kater einfach zeit . wenn die wunden verheilt sind dann darf er auch wieder raus . er wird eh nicht lange dort bleiben ,aber er muß sich doch um sein revier kümmern, sonst wird er in der wohnung nervös.

danke dir für den stern und -- gehts deinem kater wieder etwas besser ?l.g. makazesca

Katzenmilch =)

Es ist wie nomale Milch, nur, dass sie für Katzen verträglich ist. Mache sie doch lauwarm und er wird dir schnurrend in den Armen liegen =)

Kann ich morgen ja mal probieren, jetzt bekomme ich die wohl nicht mehr ;)

ja -im moment, aber doch nicht auf dauer. wie soll die bitte helfen ?

Baldrian kann die Situation ändern! ;)

Das macht ihn noch wuschiger :D

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"