Warum gurrt die Katze den Hamster an?

Meine katze (6 Monate) sitzt immer vor meinem Hamstekäfig und beobachtet den Hamster ganz ruhig und gurrt dabei ganz komisch. Sie liegt ganz ruhig. Wenn die Katze am Küchenfenster Vögel sieht, zuckt der Schwanz ganz schnell. Das macht sie beim Hamster nicht. Meine Katze trägt den ganzen Tag einen kleinen Stoff-Eisbären durchs Haus als wäre es ihr Baby. Denkt sie, dass der Hamster auch ein Baby von ihr ist?

10 Antworten

Die Katze denkt der Hamster ist ihr Kind, Da sie den Eisbären durch die Gegend trägt sieht man, das sie Rollig oder empfängnisbereit ist, du solltest sie nun schnellstens sterilisieren lassen wenn du keine Kinder haben willst, auch wenn du keinen Kater hast oder sie nicht raus kommt. Denn die Katze leidet darunter wenn sie stöndig alles für ihr Baby hält, auch wenn es niedlich aussieht. Ich weiß, das kostet GEld aber bitte laß die Mieze nicht leiden. alles Liebe von Silberstreif

Der Hamster ist für sie ein Beutetier, sie kommt aber nicht ran. Das ist ein natürliches Verhalten, wenn sie rankäme, würde sie den Hamster fressen.

Noch ein Tip: Stelle bei deiner Abwesenheit den Käfig wohin, wo die Katze nicht rankommt, oder mach besser das Zimmer zu. Es ist nämlich gar kein Problem für die Katze, den Käfig runter zu schmeißen und eventuell aufzubekommen, glaube mir, diese Erfahrung habe ich mit meiner Katze und dem Mäusekäfig vor ca. 10 Jahren auch gemacht. Die Mäuse sind abgehauen und haben sich hinter Schränken verkrochen, aber der Hamster schafft das vielleicht nicht.....

Bitte das Hamstergehege nicht dauernd umstellen.
Gehegestandortwechsel sind Stress für den Hamster. Er braucht einen festen, aber auch dauerhaft katzensicheren, Standort.

im normalfall ist ein hamster beute und die meisten katzen würden einen hamster fangen und töten

gurren ist allerdings ein freundlicher laut. wenn die katze isoliert von allen anderen katzen auswächst, sprich ne wohnungseinzelkatze ist, könnte es sein dass sie den hamster als notfallersatz für eine mitkatze nimmt. katzen sind keine einzelgänger und allein ohen andere katzen leiden sie...

nichtsdestotrotz würd ich katze und hamster trennen. kann doch für den hamster nicht gut sein ständig nen todfeind vor augen zu haben

wenn das weniger wie das gurren einer taube sondern mehr wie ein leises meckern einer ziege klingt ist das ein "he, ihc komm an meine bute nicht dran!"

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"