Katze liebt Tisch und Sanktionen, HILFE!

Huhu, habe seit kurzem Katzen und die jüngere (12W) springt für ihr leben gerne auf den Tisch. Ich hatte schonmal eine ähnliche Frage gestellt und alles ausprobiert. Wir räumen im Moment halt immer den Esstisch komplett ab und decken auch wenn Besuch kommt erst kurz vorher. Wenn ich sie runtersetze und nein sage fängt sie an zu schnurren -.-" und wenn sie die Wasserspritze nur sieht galoppiert sie schon auf den Tisch zu. Wenn wir nicht da sind ist die Küche zwar zu und die Katzen kriegen ihr Futter draußen. Aber wenn wir da essen kann ich uns ja nicht in der Küche einschließen. Sie hat und wird nie etwas "vom Tisch" kriegen, damit findet sie sich aber nicht ab. Sie tut so als ob sie verhungert wenn Besuch kommt. Unsere andere Katze ist da nicht so aufdringlich (14W). Dabei kriegen beide immer zusammen Futter und ich steh ja daneben, da macht jede ihr Näpfchen selber leer. Was kann ich da noch machen? Hilfe!

6 Antworten

Huhu!

Was das Tischproblem angeht: Katze vom Tisch nehmen. Ohne Aufmerksamkeit, ohne streicheln, nur runterschieben. Und das gefühlte 2526215 mal. Irgendwann kapiert sie's.

Zum Futter: Extra Kittenfutter ist nicht notwendig (hast du in der Natur schonmal Mäuse herumlaufen sehen, die extra zum Verzehr für Kitten gemacht waren?), Kitten decken ihren erhöhten Nährstoffbedarf darüber, dass sie fressen dürfen, so viel sie wollen. Heißt, wenn deine Miez "tut als ob sie verhungert", gib ihr was zu essen. Auch, wenn sie 5 Minuten vorher schon was hatte. Sie ist im Wachstum, das verbraucht viel Energie.

LG

Meine Katzen haben das als Babies auch gemacht. Ich habe sie jedes Mal mit beiden Händen vom Tisch gehoben und ein energisches "Nein" von mir gegeben, was bis heute noch nützt. Ansonsten bekommen meine Katzen öfter auch mal ein Leckerli vom Tisch, vorausgesetzt es ist katzentauglich, aber in einem separaten Schälchen und an ihrem Fressplatz. Ich füttere meine Katzen zu unseren Essenszeiten und so haben wir selber Ruhe beim Essen.

Du solltest auch beim Fressen nicht daneben stehen, denn das könnte Deine Katzen stören. Lass sie also in Ruhe und alleine fressen.

Vielleicht bekommt sie ja zu wenig Futter ?

Ansonsten konsequent weiter runtersetzen.

Nee, die kriegt 400gr pro Tag von dem Select Gold Kitten Futter. Da bleibt meist noch was über.

Bitte wie viel??? Ist das nassfutter? Trockenfutter gibt's keines??

400gr?!? Das sind ja Unmengen. Bist du dir sicher dass das stimmt?

Ja hab ich mir auch gedacht. Die empfohlene tagesration liegt bei Erwachsenen katzen bei ca 200g nassfutter oder 50g Trockenfutter - oder gemischt. 400 g ist viel zu viel.

Katzenkinder sind im Wachstum und haben einen hohen Energiebedarf.

bis zum ersten Lebensjahr sollten Sie eingeschränkt essen dürfen.

Trockenfutter ist generell ungesund und sollte es gar nicht erst angeboten werden.

grundsätzlich sind Bestrafungen völlig unsinnig.

das einzige was nützt es immer wieder geduldig und konsequent vom Tisch runter zu setzen und ein deutliches NEIN auszusprechen.

LG DaRi

Sorry, hab mich vertippt.

Ich meinte: UNeingeschränkt essen....

Die empfohlene tagesration liegt bei Erwachsenen katzen bei ca 200g nassfutter

Von wem empfohlen - und vor allem welche Futtersorte?

Bei hochwertigen Futtermarke (sehr hocher Fleischanteil) kommt das, je nach Aktivität, Größe und Gewicht der Katze, vielleicht hin. Bei "Kompromissmarken" (also eine nach dem Motto "Hauptsache kein Zucker, keine Getreide und keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse") reichen 200g nicht.

Katzen, die sich noch im Wachstum befinden, haben einen hohen Energiebedarf. Sie dürfen deshalb so viel fressen, wie sie möchten.

oder 50g Trockenfutter

Trockenfutter sollte gar keine Katze bekommen, bzw. nur als Leckerli.

200 g ist der Richtwert, das wird dir jeder Tierarzt bestätigen. Ich habe zwei Katzen, Trockenfutter steht immer zur Verfügung. Die eine Katze erhält morgens und Abend je 50g nassfutter. Die andere frisst kein nassfutter, das mag sie nicht. Sie ernährt sich also freiwillig nur von Trockenfutter.

baffy22

Tier√§rzte sind prinzipiell die verkehrten Ratgeber in Sachen Ern√§hrung, denn sie sind √Ąrzte - Tier√§rzte, und Gesch√§ftsleute die sich durch Behandlungen von KRANKEN Tieren finanzieren.

Artgerechte Ern√§hrung haben die nicht studiert - daf√ľr war gar keine Zeit.

Deshalb plappern sie bequemerweise das nach, was ihnen Vertreter der Futtermittelindustrie erzählen - und deren Interesse liegt im VERKAUF ihrer Produkte, völlig uninteressant ob die Tiere artgerecht ernährt werden.

Katzen gehen in Getreidefelder......um M√ĄUSE zu erbeuten.....nicht um Getreide√§hren abzuknabbern. Sie z√§hlen zu den KARNIVOREN - Beute-, oder Fleisch - Fressern.

Trockenfutter besteht zum Gro√üteil aber aus pflanzlichen Nebenprodukten und Getreide wie z.B.: Mais, Weizen, Zellulose (Holzfasern), Zuckerr√ľbentrockenschnitzel......usw.....

Aber wo bitte bleibt das Fleisch????

Katzen fressen "freiwillig" Trockennahrung nur deshalb weil sie voll mit AROMEN und Geschmacksverstärkern sind. Nicht weil sie denken wie Menschen, also etwas essen wollen - obwohl es ungesund ist.

Bitte informiere dich besser √ľber artgerechte Ern√§hrung von Katzen, bevor du Fragestellern diesbez√ľglich raten m√∂chtest.

Und stell deine Katzen sanft auf Nassnahrung um.....wenn du sie noch ein Weilchen gesund erhalten möchtest.

Du kannst aber auch weiterhin anderen das Denken √ľberlassen und l√§sst deine Katzen eben wegen chronischer Leiden der Organe zwischen 10 und 12, sp√§testens aber mit 15 Jahren einschl√§fern.....ist laut Tierarzt "der gute Schnitt"......

Hier lies wenn du interessiert bist:

http://feline-senses.de/industrielle-hunde--und-katzennahrung.html

Setz dich gut hin...nicht dass es dich umhaut....

LG DaRi

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"