Was tun wenn das Katzenbaby nur Aufzuchtskatzenmilch trinkt?

Ich und meine 4-jährige Tochter haben am Montagnachmittag eine kleine Babykatze gefunden und mit nach Hause genommen. Wir waren auch direkt beim Tierarzt. Dieser meinte, sie sei nicht älter als maximal 7 Wochen. Sie geht weder an Trockenfutter noch Nassfutter. Sie trinkt nur 4-5 Mal am Tag ihre Katzenmilch, die ich extra im Fachhandel geholt hab.

Was kann ich ihr noch anbieten oder hinlegen, damit sie auch mal was festes frisst. Nur diese Milch ist ja, glaub ich, nicht das wahre oder?

Update: Sie ist jetzt mittlerweile 1,5 Wochen bei uns und sie frisst mittltererweile auch schon Nassfutter, aber auch nur, wenn ich es mit der Gabel klein matsche und noch etwas Wasser untermische. Ich geb ihr ja schon immer nur ein halbes Becherle. Dieses liegt aber meist den halben Tag in der Schüssel bis es dann mal kommplett weg gefressen ist.

Das Wasser und Trockenfutter, das immer dort steht, würdigt sie keines Blickes. Dauerhaft nur Nassfutter und Katzenmilch ist doch auch nicht das gesündeste oder... sie bekommt ca 3-4 mal am Tag Katzenmilch und Nassfutter nur einmal am Tag, was sie aber meist auf den Tag verteilt frisst.

7 Antworten

Die Katzenmilch ist süß, so wie sie es von Mama gewöhnt ist. Manche kleine Katzen brauchen etwas länger, bis sie an anderes Futter herangehen. Bitte biete ihr auch noch öfter Katzenmilch an, vielleicht eine etwas kleinere Portion zwischendurch. Kleine Katzen können eigentlich den ganzen Tag fressen. Du siehst dann schon, wenn es zu viel ist. Manchmal geht die Futterumstellung dann von einem Tag auf den anderen. Du kannst versuchen, ein bißchen von dem Milchpulver auf das Feuchtfutter zu geben, nur eine gute Prise, vielleicht schmeckt es ihr dann besser. Wenn nicht, mußt Du mit Katzenmilch weiter machen. Du wirst sehen, das braucht zwar seine Zeit, wird sich aber sicher innerhalb der nächsten 14 Tage ändern. Viel Glück mit der Kleinen.

Doch Nassfutter und Katzenmilch ist völlig in Ordnung. Du solltest sie aber langfristig an Wasser gewöhnen. Trockenfutter braucht sie nicht, das ist sogar schädlich, wenn es auf Dauer gefüttert wird. Hier mal ein interessanter Link für dich zum Thema Trockenfutter:

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter

uns wie gewöhn ich sie am dümmsten an wasser da das wasser auch immer dort steht aber das schaut sie net mal an ... 

auch wenn keine milch drin ist und sie miaut .. geht sie nicht ans wasser sondert wartet so lang bis wir ihr nassfutter bzw. milch rein tun

Katzen bevorzugen frisches Wasser, also fließendes...(hab ich mal gelesen) in der freien Wildbahn befindet sich auch die Wasserquelle nicht direkt neben dem Futterplatz...vll trinkt sie es deswegen nicht...manche kaufen sich dann Wasserbrunnen, unser Kater hat nach einiger Zeit Wasser direkt vom Wasserhahn getrunken...( und verlangt;)
ansonsten trinkt er draußen das Wasser, was wir in Schälchen hinstellen..ob man sie daran gewöhnen kann weiß ich nicht, ab und zu trinkt unser Kater auch noch gern ein Schälchen Milch;)

Weich ihr mal Trockenfutter in Wasser oder in der Aufzuchtsmilch ein, das klappt meist recht gut. Spezielles Kiddenfutter brauchst du nicht kaufen, das ist reine Geldschneiderei. Die können mit 7 Wochen schon ganz normales Futter kauen und auch da ist alles drin, was ein Katzenkind braucht.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"