Katze nur Trockenfutter füttern?

Hallo Leute,

eines meiner kleinen Kätzchen (9 Wochen) frisst nur Trockenfutter. Nassfutter ist ständig vorhanden, da die anderen Nass- und Trockenfutter fressen. Wie kann ich sie denn umgewöhnen? Oder gibts da keine Probleme wenn sie nur Trockenfutter frisst? Mit dem saufen gibts keine Probleme.

Danke

21 Antworten

anfangs einfach mischen, immer mehr trockenfutter und immer weniger nassfutter,d as gibt dem kätzchen zeit, sich zu gewöhnen.

Sie trinkt weil sie den Feuchtigkeitshaushalt ausgleichen muss und das ist für Katzen untypisch- wenn sie Feuchtnahrung bekommen, trinken sie so gut wie nichts, da sie die notwendig Flüssigkeit über das Futter aufnehmen. Feuchtfutter hat den gleichen Flüssigkeitsanteil wie eine Maus (etwa 80%) und ist schon alleine deswegen, das Futter der Wahl. Trockenfutter enthält auch nicht genügend Fleisch- da muss ein hochwertiges Nassfutter her, mit einem Fleischanteil um die 90%. Menschen empfiehlt man, stets soviel zu trinken, dass Durst garnicht erst ensteht- Durst ist schon das Zeichen, dass die Niere Alarm schlägt- sie hat dann schon ordentlich zu tun um den Blutdruck und ihre Entgiftungsarbeit aufrecht zu erhalten. Man kann Trockenfutter (hochwertiges-z.B. Holistic von Almo nature oder Orijen) kleinbröseln und unter das Feuchtfutter geben. Der intensive Geruch lockt die Kätzchen und so hat man eine Chance umzustellen. Ich gebe meinen jungen Kitten niemals Trockenfutter als Nahrung, da dieser Geruch sie prägt und es total schwierig ist, sie wieder davon loszubekommen. Die meisten Katzen kommen mit Trofu anfangs gut zurecht, bis sich im Alter von 6 oder 12 Jahren die Nierenprobleme bemerkbar machen oder die Katze früher schon Struvitkristalle bekommt.

Stimmt nicht ganz. Lies mal, welche Sorten ich oben beschrieben habe. die haben kein Getreide und kein Zucker! Nierenprobleme bei diesen Sorten ausgeschlossen. Die kommen nur bei minderwertigen Trofu-Sorten aus dem Supermarkt vor, weil sie Zucker, Getreide und zu viel Salz enthalten! Ich nehme an, Du kennst Nur Whiskas, Breckis und co.,oder? ;-)

Es ist sehr schwer, eine Katze an ein anderes Futter zu gewöhnen. Bei einer weiblichen Katze ist nur Trockenfutter nicht so schlimm wie bei einem Kater. Diese bekommen sehr leicht Schwierigkeiten mit der Niere, der Blase und der Harnröhre, weil sich Gries darin bildet und sehr schmerzhaft ist. Die Tiere trinken für Trockenfutter einfach zu wenig. Versuche immer wieder, ihr nur Nassfutter hinzustellen. Vielleicht nimmt sie es ja doch, wenn sie arg hungrig ist.

Hab ich schon versucht. Die schreit so lang bis sie was bekommt. Ich halt da immer nich lang durch weil sie mir soooo leid tut :(

Weitere Katzenfragen zu "Trockenfutter"