Reicht nur Trockenfutter als Ernährung?

Hey, meine Freundin gibt ihrer Katze nur Trockenfutter... Ist das überhaupt gesund oder gut für sie? Eine Katze braucht doch auch Nassfutter oder? Lg

8 Antworten

Hallo Lolita92, wir haben unsere Katze 23 Jahre gehabt.In den ersten Jahren hat sie sowohl als auch gefressen. Dann wurde sie beim Naßfutter mäkelig und ich wußte garnicht mehr, welche Sorte ich ihr kaufen sollte, mal wollte sie dieses nicht, mal das nicht.Und die angebrochene Dose landete im Müll.Habe ihr letztendlich nur noch Trockenfutter gegeben.Und ganz besonders hat sie gerne Milch getrunken, H-Milch, Kaffesahne, verdünnt mit Wasser oder auch nur Wasser aus sauberen Pfützen oder unserem Gartenteich.Nach Jahren hat sie dann auch wieder Naßfutter gefressen.Wie gesagt, da muß man ein bißchen auf die Katze eingehen.Ich denke sowieso, Katzen würden am liebsten Mäuse kaufen, wenn sie könnten.Das geht natürlich nicht bei einem(r) reinen "Stubentiger/in".Also wie die Katze will, aber unbedingt bei reinem Trockenfutter ausreichend Wasser hinstellen und immer absolut sauberes Essgeschirr,Katzen sind reinliche Tiere.Grüße

23 Jahre ist ja wahnsinn

Bei reiner Trockenfuttergabe muss man darauf achten, dass das Tier ausreichend trinkt. Ansonsten würde es auf Dauer Nierenprobleme bekommen...

ist okay nur trockenfutter, ist auch gesuender fuer die katze.. da hat sie so richtig was zu beissen.. jedoch sollte man katzen, die auf trockenfutter sind, immer wasser bereitstellen.

getreidelastiges trockenfutter ist definitiv nicht gesünder für den fleischfresser katze.

und zum kauen gibt´s auch rindergulaschstücke, hühnerhälse und co, da muß ich meiner katze kein nicht artgerechtes futter mit merkwürdigen inhaltsstoffen und müll zu futtern geben.

Weitere Katzenfragen zu "Trockenfutter"