Mein Kater frisst fast nur Trockenfutter - ist das ungesund?

Egal was für ein Nassfutter ich meinem Kater anbiete, er frisst immer nur ein paar Bröckchen davon und lässt den Rest stehen, ohne nochmals davon zu fressen. Anscheinend steht er wohl mehr auf Trockenfutter. Er trinkt auch genug, trotzdem mache ich mir Gedanken, ob das auf Dauer gut für ihn ist fast ausschliesslich Trockenfutter zu fressen.

8 Antworten

Ja, wenn Dein Kater genug trinkt und Du ein wirklich hochwertiges Trockenfutter gibst, schadet es nicht. Spendiere dem Tierchen doch hin und wieder mal ein Stück Fleisch vom Huhn, oder Fisch, oder auch mal ne Dose Oelsardinen oder Thunfisch im eigenen Saft. Ich denke, dass Dein Kater das lieber hat, als das meistens künstliche Zeug von Nassfutter.

Er bekommt zwischendurch mal etwas Fleisch, aber wenn ich ihm Fisch vorsetze zeigt er mir 'nen Vogel, das frisst er überhaupt nicht. Weder Ölsardinen, noch Thunfisch oder sonst was aus dem Meer.

Meine Katzen lieben jede Sorte Fisch und bekommen auch mal die Fischabfälle von unserem Fischer hier, meist Sardinen, die sie lieben und dafür lieben sie auch den Fischer.

Prinzipiell in Ordnung, mache Kater/Katzen mögen das Trockenfutter tatsächlich lieber. Wenn Du unsicher bist, frag ruhig mal den Tierarzt, der wird Dir ganz genau erklären, wieso und weshalb und wieviel in Ordnung ist. Vielleicht wird er Dir auch raten, so 1x im Jahr mit dem Kater zum Checkup vorbeizukommen, das wäre ok!

dein kater kann auch nur trockenfutter fressen, dann solltest du aber immer genug wasser bereitstellen. das ist nicht schädlich oder so, sondern reine geschmackssache der miezen =)

Dachte ich mir eigentlich auch, ich esse ja auch nicht alles :-)

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"