liebt mein kater mich oder fehlt ihm etwas?

mein kater is jetz 9 wochen und wir haben ihn mit 7 wochen bekommen... wenn er schläft und dann wieder aufwacht, kommt er gleich zu mir und "saugt" an mir...es ist wie als wenn er eine zitze sucht, bei der er milch bekommt und spreizt die krallen.

ist das ein normales verhalten und soll ich das einfach so belassen oder fehlt ihm etwas? soll ich dagegen was unternehemen und wenn ja, wie? 

danke für jede hilfreiche antwort im voraus

6 Antworten

das ist einfach noch ein saugreflex von babys, wenn du ihm was zu trinken anbietest kann es sein, dass er trinkt, weil er durst hat, es kann aber auch einfach sein, dass er etwas geborgenheit sucht, lass deinen kater ruhig was nuckeln, das beruhigt auch menschenbabys, warum also keine kater ;)

dein kater wurde mit  7 wochen viel zu früh  von der mutter genommen.

das ist ein normales verhalten , der instinkt der  tiere .

ich weiß nicht ob der tierarzt, aber bestimmt doch, katzenmutterersatzmilch hat und auch eine flasche zum füttern hat, da würde ich mal nach fragen. bis 12 wochen kannst du ihn so füttern und auch langsam dann an festere nahrung gewöhnen.

mein kater frisst schon länger festes futter und gut. die mutter von dem kleinen säugte ihn auch nich mehr.

7 Wochen ist trotzdem viel zu jung, die Katzen werden gerade in dieser Zeit sozial geprägt.

Wenn Du nochmal ein Kätzchen nimmst, dann warte bitte bis zur 10. oder noch besser 12. Woche.

Das spreizen der Pfote nennt man "Milchtritt" ...

ich hatte auch mal eine katze und bei mir war das auch so der tierarzt meinte das kommt davon weil wir die katze zu frĂŒh bekommen haben und sie ihre mutter sucht!
(unser kÀtzchen wurde auch mit ca 7 wochen von der mutter weggenommen)

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"