Ungewohntes Verhalten der Katze nach Heimkehr - Warum ist das so?

Hallo!

Meine Katze (6 Monate alt) war 4 Tage lang verschwunden. Und zwar war sie einige Straßen weiter untergekommen und leider nicht mehr ausgekommen. Immerhin war sie gut versorgt.

Wie auch immer. Sie hatte die Angewohnheit, wenn man sie streichelte nach max. 2 Minuten zu ihren Polster zu laufen und wie blöd daran zu nuckeln. Nix mehr. Sie legt sich lediglich darauf.

Ihre Bewegungen sind total langsam. Sonst sind hier immer die Fetzen geflogen. Die Erde hat sie um die Tageszeit aus den Blumentöpfen gearbeitet, jetzt schläft sie.

Legt sich das wieder? Wird sie wieder "normal"? Und vorallem: Wie bring ich's fertig sie jemals wieder raus zu lassen?

Auch wenn ihr Verhalten jetzt "angenehmer" ist, mir wäre es lieber wenn sie wieder die Alte wäre.

2 Antworten

naja, sie steht noch unter schock, w├╝rde ich sagen. f├╝r sie war es bestimmt auch nicht toll von zuhause weg zu sein. sie muss das erstmal verarbeiten. sicher wird sie wieder so wie vorher.

Danke, du hattest rech! Bei mir schaut's schon wieder aus wie am Schlachtfelt. Ich bin gl├╝cklich und die Katze auch.

LG

das freut mich sehr! :) alles gute f├╝r euch und danke f├╝rs sternchen :)

Nach den 4 Tagen ist Deine Katze bestimmt sehr ersch├Âpft.,deshalb schl├Ąft sie auch so viel. Sie wird mit Sicherheit wieder die Alte werden. Wenn sie freiwillig nicht mehr raus will, ist es doch auch in Ordnung,wenn sie in der Wohnung bleibt.Ihr scheint dann ja auch der Drang nach drau├čen zu fehlen.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"