Katze hat Vollmilchnussschokolade gegessen!

Hey Leute meine Katze hat gerade ein Stück Vollmilchnussschokolade gegessen, sie hat sie sich vom Teller geholt, aber überall steht im Internet, dass das Gift ist und sie stirbt. Was soll ich jetzt tun ?!

LG

8 Antworten

Schokolade kann für den felinen Organismus Lebensgefahr bedeuten und ist pures Gift für Katzen! Anhand der gefressenen Dosis zeigt sich, ob sie damit zurecht kommt, krank wird oder gar verstirbt. Bemerkt man den Verzehr, sollte man unverzüglich einen Arzt aufsuchen anstatt erst bei Symptomen wie Krämpfen oder Erbrechen tätig zu werden. Innerhalb von 2(!) Stunden kann dieser durch das Verabreichen von Xylazin ein Erbrechen herbeiführen und die Gefahr noch gänzlich abwenden. Das Tier wird somit keine Folgeschäden erleiden. Ist das Gift bereits in dem Darm gelangt, wird zusätzlich mit Aktivkohle verfahren, welche die Giftstoffe bindet und die Kotausscheidung beschleunigt.

Wird eine große Menge Schokolade aufgenommen und bleibt unbehandelt, kann die Vergiftung innerhalb von 12 bis 36 Stunden tödlich verlaufen. Bei Überleben können irreparable Leberschäden die Folge sein. In der Hinsicht gilt also: Lieber einmal zuviel als einmal zu wenig zum Arzt. Faktor Zeit ist bei einer Schokoladenvergiftung (Theobrominvergiftung) alles entscheidend! Daher würde ich unverzüglich den Tierarzt aufsuchen.

Alles Gute für deine Katze!

Danke für das Sternchen :-)

Solang das stück nicht all zu groß war, dürfte sie eigentlich keine Schäden davon tragen. Fall du siehst, dass es ihr schlecht davon geht, fahr zum tierarzt. Lg:)

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"