Whiskas-Milch stückweise geben oder alles auf einmal?

Wenn ich meiner Mieze ab und zu Whiskas-Milch gebe, dann trinkt sie die auf einmal komplett.

Da auf der Flasche steht, dass sie für 4 Portionen reicht gebe ich ihr auch so viel.

Aber auf die Menge sieht das für mich irgendwie schon sehr viel aus und meine Mieze kommt auch nicht mehr weg von der Milch. Sie trinkt sie auf ex aus.

Ist das halb so wild oder sollte ich ihr über den Tag verteilt die Milch zur empfohlenen Tagesdosis geben?

6 Antworten

Hallo peraslihu,

bitte lass diese Whiskas Katzenmilch SOFORT weg ! Das ist alsoluter Mist und nur Geldmacherei !

Die Katzenmilch ist nicht geeignet und sollte schon gar nicht als Hauptmahlzeit gegeben werden.
Unter anderem die Inhaltsstoffe wie Molkereierzeugnisse, pflanzliche Nebenerzeugnisse und eben der Zucker machen dies schon deutlich klar. Außerdem ist diese Milch zwar Laktose reduziert, aber eben nicht Laktosefrei. Aber schauen wir mal etwas genauer hin.

Molkereierzeugnisse, das heißt: Dieser Oberbegriff umfasst Süßmolke, Sauermolke, Molkensahne, Süßmolkenpulver, Süßmolkenpulver (teilentzuckert), Sauermolkenpulver, Sauermolkenpulver (teilentzuckert), entsalztes Molkenpulver und eiweißangereichertes Molkenpulver.
Die genannten Produkte enthalten Milchzucker. Jede Menge Zucker !

pflanzliche Nebenerzeugnisse heißt: Getreide, Gemüse, Hülsenfrüchte, Ölfrüchte

Es steckt also, unter anderem, viel zu viel Zucker und pflanzliches Zeug drin. Und Katzen sind Laktoseintolerant, da nutzt die Reduzierung auch nicht viel.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeininfo zm Thema Laktoseintolerant:

Katzen sollen keine Milch trinken, denn sie enthält Laktose (Milchzucker).
Den Katzen fehlt von Natur aus das sogenannte Verdauungsenzym Laktase. Das ist aber Notwendig, um die Laktose zerlegen und verdauen zu können.
Wenn die Katze Milch trinkt, gelangt der Milchzucker also unverdaut in den Darm und verursacht dadurch Diarrhö (Durchfall). Für Hunde gilt übrigens das gleiche.

Manche Katzen können eine gewisse Menge an Laktose tolerieren und reagieren nicht gleich mit Durchfall. Um eine Darmerkrankung zu vermeiden, sollte ganz auf die Fütterung von Milch verzichtet werden bzw. auf Laktosefrei Milch zurück gegriffen werden.

Diese Katzenmilch im freien Handel ist ebenso ungeeignet. Katzenmilch ist ein Leckerli, keine Nahrungsergänzung und enthält auch Zucker. Sie sollte also nur ab und zu gereicht werden und nicht regelmäßig ! Bitte der Katze Wasser hin stellen. Mehrere Möglichkeiten in der Wohnung verteilt, steigert auch das Trinkverhalten. Mal ein Napf, mal ein Trinkbrunnen.

Alles Gute

LG

Ich gebe sowas mir verteilt. Meine kleine ist sonst den ganzen Tag irgendwie sehr matt aber ob es gesundheitlich schlimm ist kann ich nicht sagen.

im rahmen eines leckerchens das es nur hin und wieder gibt ist das egal

billiger und gesünder als whiskas-milch ist übrigens laktosefreie milch aus dem supermarkt

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"