Wie viel gebt ihr eurer Katze zu fressen?

Also ich gebe meiner Katze am Morgen und am Abend jeweils 100g Nassfutter & Dazu kriegt sie Wasser mit Milch oder nur Wasser. Davon rührt sie aber nichts an.

Was macht ihr?

12 Antworten

Mein Kater mag Leberkäse. Erst vor zwei Tagen hat er einen ganzen (800gramm) verdrückt. Ansonsten verweigert er Nassfutter. Trockenfutter liebt er, aber er muß richtig hungrig sein, das er es annimmt. Milch bekommt mein Kater überhaupt nicht, nur Wasser. Es muß ja nicht so sein, das man Futter hinstellt und sich das Tier gleich darüber hermacht. Katzen sind da etwas eigen. Manchmal dauert es Stunden, bis sie sich mal über den Napf hermachen. Irgendtwann werden sie schon futtern! Lass das Futter mal stehen und warte. Wenn die Katzen Freigänger sind, dann fressen sie vielleicht Mäuse und Vögel. Dann haben sie ja auch satt und rühren dann nichts mehr an.

Von meinen 5 Katzen sind nur 2 Nassfutterfans, die anderen bevorzugen Trockenfressen. Also haben meine Katzen immer Trockenfutter zur Verfügung, von dem sich auch die "Nassfresser" gerne bedienen und zwar 4 verschiedene Sorten, aber alle zuckerfrei und 2 sind zucker- und getreidefrei. Die beiden "Nassfresser bekommen 1 Beute Nassfutter täglich, aber alle meine Katzen bekommen zusätzlich zu Nass- oder Trockenfressen täglich frisches Fleisch oder Fisch, ne nachdem roh oder gekocht. Dazu bekommen meine Katzen auch täglich Milch, allerdings eine laktose- und fettreduzierte aus dem Supermarkt.

Wasser holen sie sich am Kübel im Garten, denn Wasser frisch aus der Leitung trinkt keine meiner Katzen.

Wenn Deine Katze kein Wasser trinkt, braucht sie das wahrscheinlich nicht, denn Katzen können aus dem Nassfutter ihren Flüssigkeitsbedarf stillen. Du solltest allerdings das Wasser niemals direkt neben dem Futter aufstellen, sondern am besten ne Ecke weg, oder sogar in einem anderen Raum. Das Wasser darf ruhig abstehen und muss nicht täglich frisch gegeben werden, denn die meisten Katzen bevorzugen Wasser mit "Geschmack", also altes Wasser aus nem Garteneimer, aus ner Pfütze auf der Strasse etc.

Hallo Chester97, Also unsere ist 9 Jahre und Freigängerin. Nicht nennenswert über gewichtig. Sie frisst mindestens drei Tüten oder Schalen ( wechsle immer mal ) Nassfutter. Trockenfutter und frisches Wasser steht immer bereit. Zudem bekommt sie am Abend ein wenig fettarme Milch u. ab u. an mal gegarte Putenbrust. So ist sie rundherum zufrieden u. wir sind es auch. Viel Glück mit deiner Fellnase wünscht mit liebem Gruss, Leila8

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"