Wie viel gebt ihr eurer Katze zu fressen?

Also ich gebe meiner Katze am Morgen und am Abend jeweils 100g Nassfutter & Dazu kriegt sie Wasser mit Milch oder nur Wasser. Davon rührt sie aber nichts an.

Was macht ihr?

14 Antworten

Wenn Katzen Nassfutter bekommen, trinken sie eher wenig. Aus solcher Nahrung können sie bis zu 95 % ihres Flüssgkeitsbedarfes decken. Das ist noch ein Erbteil ihrer Vorfahren, die in Wüsten lebten:-) Stell das Wasser niemals neben den Futternapf. In der freien Natur finden Katzen auch nicht gleich neben ihrer Beute das Wasser. Wir haben einen Blumenübertopf mit Wasser an einer versteckten Stelle im Badezimmer stehen. Da gehen sich unsere drei Tiger gerne bedienen. Zwei von meinen Katzen mögen ganz gerne mal Trofu, da müssten sie natürlich viel mehr trinken. Meine eine Katze frisst kein Trofu. Sie geht zwar auch trinken, aber deutlich seltener. Sie bekommt dreimal am Tag einen Beutel mit 75 g Nassfutter.

Oder meinst du, dass sie auch das Futter nicht frisst? Dann schmeckt es ihr vielleicht nicht. Meine Mieze hungert auch lieber, bevor sie was frisst, was sie nicht mag.

nein sie rührt nur das wasser nicht an ! (:

Na, dann braucht sie halt nicht so viel, wie meine:-)

Die Milch solltest Du schon mal weg lassen, ausser, es ist Katzenmilch, dann ja!

Wenn Die Katze nur Nassfutter bhat, bekommt sie eigentlich schon genug Flüssigkeit!

Meine trinkt dann auch kaum etwas, sie bekommt aber Halbhalb, dann braucht sie noch Wasser dazu, aber Katzen trinken im Allgemeinen nicht sehr viel, wenn eine Katze viel Trinkt, spricht man scho oft von einem Niereleiden.

Wieviel Du Ihr geben solltest, steht auf der Verpackung, sollte es wenigstens! Ansonsten sind es beim nassfutter etwa 100 Gramm, das machst Du schon mal gut, auch beim Trockenfutter ist es etwas so viel, dann muss sie aber immer frisches Wasser zur Verfügung haben, damit sie viel Trinkt!

Wie aber schon gesagt wurde, trinken Katzen nicht viel, ausser sie sind Krank! L.G.Elizza

Also wie viel Katzen trinken hängt von der jeweiligen Katze ab, mein ehemaliger Kater hat nur ab und zu ein Schlückchen aus dem Tümpfel gesüffelt und ist als Freigänger damit fast 14 geworden, mein jetziger Kater trinkt liebend gerne Wasser (ohne Milch! das würde er nie anrühren) und an einem Tag gehen da schon mal gut und gerne 70 ml in den Kleinen rein+Nassfutter. Laut TA ist er kerngesund.

Früh und abend je 100g Schale Nassfutter.Trockenfutter steht immer da.Wasser stehen ein paar Näpfe im ganzen Haus herum.L.G.

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"