Ernähre ich meine Katze richtig (unerfahren, diesmal mit Bild) ?

Sie ist erst seit gestern bei mir, ich habe mich für 2 Produkte welche auf dem Foto zu sehen sind entschieden. War meine Wahl richtig? Ich würde ihr jeden Tag ungefähr 200g Gelee in den Napf geben und 30g von dem trockenfutter in einen separaten Napf. Ist das eine gute Kombi? Sie ist 6 Jahre alt und eine Wohnungskatze
Futter

11 Antworten

Hallo muchachode,

bitt kein TroFu, dazu gleich noch eine Info.

Gute Hochwertige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, ANIfit, O`Canis, Happy Cat, Schmusy Nature, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur, Pets Premium ...

Hochwertiges Futter ist nun mal kein Billig Futter und kostet auch dementsprechend paar Cent mehr. Aber für die Gesundheit deiner Katze, sollten paar Cent doch nicht so schwerwiegend sein.

Am besten darauf achten, das:
- nmindestens ein Fleischanteil von 60%
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Alternativ gibt es noch BARF (dazu gebe ich auch gerne Info)

Trockenfutter und Leckerlis sind KEINE Mahlzeiten ! Diese sollten, wenn überhaupt, NUR mal zwischendurch gegeben werden oder z.B. als Belohnung beim Clickertraining.

Früher hieß es immer, man soll nur eine Marke füttern. Aber das ist inzwischen längst ein Mythos. Freigänger fressen draußen ja auch nicht nur Mäuse, sondern auch Vögel, Eichhörnchen, Maulwürfe und so weiter. Es ist also zu Empfehlen, mehrere Marken zu füttern, um auch alle Nährstoffe, Ballaststoffe ect. gut Möglich ab zu decken.

Für meine 4er Bande gibt es z.B. Catz Finefood, Grau, O`Canis, ANIfit, Schmusy Nature, MAC`s, Animonda Carny und ich gebe TeilBARF :-)

Als Leckerlie gibt es, beim Clickertraining oder auch mal zwischendurch, Cosma Snacks, Trockenfleisch oder auch mal TroFu in Maßen.

Allgemeininfo zu TroFu:

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, kann für die Katze Lebensgefährlich werden. Auch von TroFu, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten. TroFu ist der größte Mist und die Futterindustrie nutzt ganz bewußt, die Unwissenheit und die Gedankenlosigkeit vieler Katzenbesitzer, nur des Geldes wegen, schamlos aus. Und was sehr traurig ist, das es leider immer noch Tierärzte gibt, die TroFu oft sogar noch empfehlen.

TroFu entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht TroFu bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Ein Wassermangel kann sich schädigend auf die Nierenfunktion auswirken, ein Nierenversagen auslösen oder auch Steinerkrankungen wie Struvit und Harngrieß fördern. Gerade auch älteren Katzen, bei denen die Nierenfunktion nachlässt, ist es noch wichtiger, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und auf TroFu zu verzichten. Kitten, die zu früh oder ausschließlich TroFu bekommen, erleiden oft an Verstopfungen. Diese können im schlimmsten Fall auch tödlich sein.

Der Mythos, das TroFu die Zähne reinigt, ist absoluter Blödsinn. Denn das absolute Gegenteil ist hier der Fall. Die meisten Trockenfutter haben versteckten Zucker drin und steigern so die Kariesgefahr, fördern zudem Zahnstein und es verursacht Mundgeruch. Was den angeblichen Zahnputzeffekt von TroFU angeht, was die TA auch leider oft anpreisen, der muss nur mal genau zugucken, wie das TroFU gefressen wird. Die Katze beißt höchstens einmal drauf. Wirklich gekaut wird da nichts. Wenn man jetzt noch weiß, das Katzen kein Mahlgebiss haben, denn sie können z.B. den Kiefer nicht wie wir großartig seitlich verschieben und haben auch keine Mahlzähne, muss doch selbst auf die Frage kommen, wie dann ein Zahnputzeffekt entstehen soll.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !
Die Neu-Isenburger Tierärztin Dr. Bettina Brabänder z.B. empfiehlt für Stubentiger, zur gesunden Zahnpflege, ein saftiges Stück Rindfleisch oder ein Rinderherz. Oder man gewöhnt die Katze ans Zähneputzen....ja, das gibt es auch.

Natürlich mögen Katzen TF, leider ! Aber wir Menschen mögen auch oft Dinge, die nicht gut für uns sind. Trockenfutter ist das Fastfood der Katzenernährung und sollte, wenn überhaupt, NUR als Leckerchen oder zur Belohnung beim Clickertraining gegeben werden.

Auch angebliches, Hochwertiges TroFu ist eine Mogelpackung. Statt Getreide steckt z.B. jede Menge versteckter Zucker dirn. Trockenfutter, auch wenn es noch so Hochwertig sein soll, ist ebenfalls großer Mist und gehört nicht zur Artgerechten Katzenernährung.

Leider gibt es auch viel zu viele Tierärzte die Trockenfutter anpreisen, aus dem einfachen Grund, weil TÄ zu oft unzureichendes Wissen über Katzenernährung vorweisen. Leider sind nur sehr wenige TÄ kompetent. So gibt es 3 TÄ die sich dazu öffentlich äußern:
1: Zitat Lisa A. Pierson (DVM = Doctor of Veterinary Medicine): Es ist unglaublich frustrierend, dass meine Kollegen eine Trockenfutter-Diät empfehlen anstatt Dosenfutter mit zugesetztem Wasser.
2: Zitat Dr. Ian Billinghurst: Die traurige Wahrheit ist, dass Fertigfutter hilft, Tierärzte mit Patienten zu versorgen.
3: Zitat Dr. med. vet. Dorsie Kovacs: Ungeachtet der irreführenden Werbung kann Trockenfutter wesentlich mehr Probleme verursachen als beseitigen. Die Hersteller machen den Haustierbesitzern das Gegenteil glauben, da buchstäblich Milliarden Verkaufswerte auf dem Spiel stehen. Trockenfutter, fütterungsbereit verpackt, ist speziell für die Bequemlichkeit des Tierbesitzers designed, nicht für das Haustier.

Zum Thema Trockenfutter kannst du dich hier mal Informieren:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter oder

http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php

Wenn ihr mir nicht glauben wollt, lest mal den Beitrag von Birga Dexel durch. Frau Dexel sollte euch ein Begriff sein:
http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/faq-katzenernaehrung.php

Alles Gute

LG

bitte  füttere  deine katze  mehrmals am tag   aber  nicht mehr als ca 30 gramm pro mahlzeit,  insgesamt sollten es aber auch nicht mehr  als ca 100-150 g  pro tag sein, weil sie eine wohungskatze ist und entsprechend wenig  bewegung hat.

trockenfutter  bitte  nur als leckerchen ,wenn du mit ihr spielst   gibt es  das als  belohnung .trockenfutter  bedarf  eine r hohen waseraufnahme , die katzen nicht immer leisten , dadurch entziehen sie  dem körper  wasser, und das  führt auf dauer zu nierenschäden -- bei einer 6 jahre alten katzen würde ich auch mal vom tierarzt dahingehend eine  allg. blutuntersucheugn machen lassen  , dann bist du auf  der  sicheren seite.

 dieses nassfutter  taugt nichts. laß es  weg   es enthält  denk e ich auch zucker.   kauf  gutes , hochwertiges  mit mindestesn 70 % fleischanteil   am besten  bei einem zoohändler raifeisenmarkt    oder auch aus dem internet.

   wenn du nicht  so viel gled ausgeben kannst, dann kauf das teurere dosenfutter vom aldi (0,49€).  da ist kein zucker drin  und auch  ein hoher fleischnateil. meine kater bekommen es schon über 10 jahre und sind lt, tierarzt  gesund / blutuntersuchung.

ich füttere aber auch viel  frisches fleisch .also  hühnchenherzen  und hühnerbrust -hälse-kleinfleisch  auch  von der pute oder auch  vom rind. ab und an ein noch mal kleingeschnittenes  stück  gulasch  mag  jede katze und ist gesund  zum beisssen  fürs gebiss.

außerdem  ist  taurin  für  di e katzen sehr wichitg -wichitg fürs Herz der katze

taurin ist  vor allem in herz vom rind/ huhn   und auch in allem   frischem  fleisch . wenn du öfter  frisches fütterst brauch  deine katze auch nicht so viel futter,weil es eben  hochwertig ist und  dadurch auch die gefahr der niereninsuffiziens herabgesetzt  wird .  

ab und an mag si e bestimmt auch mal quark  oder  fischkäse  oder auch lactosefreie milch ( bitte nicht  die angebotenen katzenmilch,  ist  zucker drin ,sondern  vom aldi  die lactosefrei milch  ,ist allerding  1 liter  kannst  du  selber aber auch trinken   ) zur leichteren entfernung  von verschluckten haaren  solltest du  deiner katze  öfter mal  malz  anbieten   .gibts aus  der  tube  im supermarkt oder  beim fressnapf .

noch ein letzer  satz  zum thema  einzelhaltung von  katzen..  viel  hast du genau dieses  tier  genommne, weil es eben allein leben möchte und  sich zwar supe r mit menschen ,aber nicht mehr mit  katzen verträgt

.dannist alles okay ,solange du  dich wirklich  viel amtag mit ihr beschäftigst   und e  genügend  platz  auf einem  kratzbaum  hat  evtlsogat  catwalks  von dir gebaut  werden in zukunft . aber   wenn das alles nicht zustrifft, solltest du die anschaffung  eines weiteren tieres ins auge fassen ,welches  aber  bitte genau so alt sein sollte  und  ähliche  verhaltensweisne aufweist.  der  katzenschutzbund berät  dahingehend gern


In der Antwort von NaniW findest Du alle Infos, die Du für's Füttern Deines Stubentigers brauchst.

Empfehlen kann ich auch Applaws, Almo nature und Porta21 (die beide keine Tierversuche machen, anderes als Royal Canin oder Iams) und manchmal selbst gekochtes, frisches Huhn. Beide haben einen sehr hohen Fleischanteil, viel Protein und keine Zusatzstoffe wie z.B. Zucker.

Die hochwertigeren Futter bekommst Du am einfachsten, billigsten und schnellsten online (Zooplus, Lucas Tierwelt etc.).

Wenn Du keine Lust auf Zähneputzen hast, mische dem Futter einfach ein bisschen PlaqueOff-Pulver bei (MedicAnimal, PetMeds etc.). Katzen bekommen gerne Zahnstein und das Pulver hat bei einer meiner Katze, die vorher immer Probleme hatte und schon einen Eckzahn verloren hat, super geholfen. Das bewahrt Dich davor, das Tier irgendwann zum Zahnreinigen betäuben lassen zu müssen.

Zur Menge des Futters ist zu sagen, dass sich Katzen, die auch raus können und sich viel bewegen, nicht so schrecklich zulegen, wie man immer meint. Katzen fressen über den Tag verteilt immer mal wieder eine kleiner Menge Futter, wie sie es auch tun würden, wenn sie jeweils eine Maus erwischen.

Schau doch einfach mal, wieviel sie von einer kleineren Dose (70/156/140/200 g) auf einmal frisst, wenn du das Futter nach dem Öffnen noch stehen lässt. Und dann tastest Du Dich erstmal heran, sodass abends kein Futter mehr liegenbleibt. Sollte sie jeden Tag 5 Dosen fressen kannst Du es immer noch reduzieren.

Zimmerbambus habe es früher mal bei Ikea. Den aber gut abwaschen und wässern, wegen dem Dünger, der da vermutlich verwendet wird. Lang hält der eh nicht durch, der wird total abgefräst.

Weitere Katzenfragen zu "Futtermarken"