Ernähre ich meine Katze richtig (unerfahren, diesmal mit Bild) ?

Sie ist erst seit gestern bei mir, ich habe mich für 2 Produkte welche auf dem Foto zu sehen sind entschieden. War meine Wahl richtig? Ich würde ihr jeden Tag ungefähr 200g Gelee in den Napf geben und 30g von dem trockenfutter in einen separaten Napf. Ist das eine gute Kombi?

Sie ist 6 Jahre alt und eine Wohnungskatze

Futter

8 Antworten

bitte  füttere  deine katze  mehrmals am tag   aber  nicht mehr als ca 30 gramm pro mahlzeit,  insgesamt sollten es aber auch nicht mehr  als ca 100-150 g  pro tag sein, weil sie eine wohungskatze ist und entsprechend wenig  bewegung hat.

trockenfutter  bitte  nur als leckerchen ,wenn du mit ihr spielst   gibt es  das als  belohnung .trockenfutter  bedarf  eine r hohen waseraufnahme , die katzen nicht immer leisten , dadurch entziehen sie  dem körper  wasser, und das  führt auf dauer zu nierenschäden -- bei einer 6 jahre alten katzen würde ich auch mal vom tierarzt dahingehend eine  allg. blutuntersucheugn machen lassen  , dann bist du auf  der  sicheren seite.

 dieses nassfutter  taugt nichts. laß es  weg   es enthält  denk e ich auch zucker.   kauf  gutes , hochwertiges  mit mindestesn 70 % fleischanteil   am besten  bei einem zoohändler raifeisenmarkt    oder auch aus dem internet.

   wenn du nicht  so viel gled ausgeben kannst, dann kauf das teurere dosenfutter vom aldi (0,49€).  da ist kein zucker drin  und auch  ein hoher fleischnateil. meine kater bekommen es schon über 10 jahre und sind lt, tierarzt  gesund / blutuntersuchung.

ich füttere aber auch viel  frisches fleisch .also  hühnchenherzen  und hühnerbrust -hälse-kleinfleisch  auch  von der pute oder auch  vom rind. ab und an ein noch mal kleingeschnittenes  stück  gulasch  mag  jede katze und ist gesund  zum beisssen  fürs gebiss.

außerdem  ist  taurin  für  di e katzen sehr wichitg -wichitg fürs Herz der katze

taurin ist  vor allem in herz vom rind/ huhn   und auch in allem   frischem  fleisch . wenn du öfter  frisches fütterst brauch  deine katze auch nicht so viel futter,weil es eben  hochwertig ist und  dadurch auch die gefahr der niereninsuffiziens herabgesetzt  wird .  

ab und an mag si e bestimmt auch mal quark  oder  fischkäse  oder auch lactosefreie milch ( bitte nicht  die angebotenen katzenmilch,  ist  zucker drin ,sondern  vom aldi  die lactosefrei milch  ,ist allerding  1 liter  kannst  du  selber aber auch trinken   ) zur leichteren entfernung  von verschluckten haaren  solltest du  deiner katze  öfter mal  malz  anbieten   .gibts aus  der  tube  im supermarkt oder  beim fressnapf .

noch ein letzer  satz  zum thema  einzelhaltung von  katzen..  viel  hast du genau dieses  tier  genommne, weil es eben allein leben möchte und  sich zwar supe r mit menschen ,aber nicht mehr mit  katzen verträgt

.dannist alles okay ,solange du  dich wirklich  viel amtag mit ihr beschäftigst   und e  genügend  platz  auf einem  kratzbaum  hat  evtlsogat  catwalks  von dir gebaut  werden in zukunft . aber   wenn das alles nicht zustrifft, solltest du die anschaffung  eines weiteren tieres ins auge fassen ,welches  aber  bitte genau so alt sein sollte  und  ähliche  verhaltensweisne aufweist.  der  katzenschutzbund berät  dahingehend gern


In der Antwort von NaniW findest Du alle Infos, die Du für's Füttern Deines Stubentigers brauchst.

Empfehlen kann ich auch Applaws, Almo nature und Porta21 (die beide keine Tierversuche machen, anderes als Royal Canin oder Iams) und manchmal selbst gekochtes, frisches Huhn. Beide haben einen sehr hohen Fleischanteil, viel Protein und keine Zusatzstoffe wie z.B. Zucker.

Die hochwertigeren Futter bekommst Du am einfachsten, billigsten und schnellsten online (Zooplus, Lucas Tierwelt etc.).

Wenn Du keine Lust auf Zähneputzen hast, mische dem Futter einfach ein bisschen PlaqueOff-Pulver bei (MedicAnimal, PetMeds etc.). Katzen bekommen gerne Zahnstein und das Pulver hat bei einer meiner Katze, die vorher immer Probleme hatte und schon einen Eckzahn verloren hat, super geholfen. Das bewahrt Dich davor, das Tier irgendwann zum Zahnreinigen betäuben lassen zu müssen.

Zur Menge des Futters ist zu sagen, dass sich Katzen, die auch raus können und sich viel bewegen, nicht so schrecklich zulegen, wie man immer meint. Katzen fressen über den Tag verteilt immer mal wieder eine kleiner Menge Futter, wie sie es auch tun würden, wenn sie jeweils eine Maus erwischen.

Schau doch einfach mal, wieviel sie von einer kleineren Dose (70/156/140/200 g) auf einmal frisst, wenn du das Futter nach dem Öffnen noch stehen lässt. Und dann tastest Du Dich erstmal heran, sodass abends kein Futter mehr liegenbleibt. Sollte sie jeden Tag 5 Dosen fressen kannst Du es immer noch reduzieren.

Zimmerbambus habe es früher mal bei Ikea. Den aber gut abwaschen und wässern, wegen dem Dünger, der da vermutlich verwendet wird. Lang hält der eh nicht durch, der wird total abgefräst.

Das kann dir niemand pauschal sagen. Katzen sind eigen, auch was das Futter angeht. Was ihr nicht schmeckt bleibt stehen, so einfach ist das. Mein Kater wäre mit nur Geleezeugs unzufrieden, er mag das gar nicht und mit nur 2x Futter wäre er nicht satt. Er frisst zwar auch Trockenfutter, trinkt dann aber zu wenig -es steht immer Wasser da- und kotzt es daher oft wieder aus.

Weitere Katzenfragen zu "Futtermarken"